PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thyreoprotect: wer kriegt von der Kasse was dazu?



PetraL
10.02.03, 15:34
Hallo!
Ich nehme seit einiger Zeit Thyreoprotect und es hat mir sehr geholfen: keine trockenen Augen mehr, keine geschwollenen Augen mehr, kein Druckgefühl: kurz bei mir schlägt‘s wohl an! Das freut mich natürlich und nun überlege ich, wie ich miene Krankenkasse wohl zu einem Zuschuss bewegen kann. Ich habe in Erinnerung, dass hier jemand mal geschrieben hat, seine Kasse hätte was zugezahlt aus Kulanz. Wenn ihr sowas schon mal gemacht habt: was habt ihr denn genau an die Kasse geschrieben? Irgendwelche Ergebnisse dazu gelegt oder gibt es seitens der Studie von Prof. Heufelder schon irgendwelches Datenmaterial, das frei zugänglich und damit verwendbar ist?
Schon mal danke
Petra

katinka
10.02.03, 19:45
hallo petra,
was ist denn thyreoprotect? ich habe auch gecshwollenen, trockene, brennende augen mit blöden druckgefühl. probiere gerade jede mange augentropen aus, mit wechselndem erfolg.
und wie teuer ist das?
lieben gruß
katinka
>Hallo!
>Ich nehme seit einiger Zeit Thyreoprotect und es hat mir sehr geholfen: keine trockenen Augen mehr, keine geschwollenen Augen mehr, kein Druckgefühl: kurz bei mir schlägt‘s wohl an! Das freut mich natürlich und nun überlege ich, wie ich miene Krankenkasse wohl zu einem Zuschuss bewegen kann. Ich habe in Erinnerung, dass hier jemand mal geschrieben hat, seine Kasse hätte was zugezahlt aus Kulanz. Wenn ihr sowas schon mal gemacht habt: was habt ihr denn genau an die Kasse geschrieben? Irgendwelche Ergebnisse dazu gelegt oder gibt es seitens der Studie von Prof. Heufelder schon irgendwelches Datenmaterial, das frei zugänglich und damit verwendbar ist?
>Schon mal danke
>Petra

PetraL
11.02.03, 09:40
Hallo Katinka,
in der Suchfunktion findest Du unter "Thyreoprotect" jede Menge - so ist es mir damals auch gegangen, als ich das erste Mal hier rein kam. Falls die aber immer noch kaputt ist: wenn Du links zum Thema "Augen" unter Inhalt gehst und dann zu "antioxidantien" unter "Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es" klickst, dann findest Du den Ansatz von Thyreoprotect viel besser erklärt als ich es könnte! Die Tabletten gibt es bei Präventa Pharm und kosten incl. Versand ca. 119 Euro; leider also arg teuer. Mir haben sie geholfen, es gibt aber wohl auch einige im Forum, denen sie nicht geholfen haben. Soweit ich weiß, ist Thyreoprotect verschreibungspflichtig. Ich habe bisher immer ein Privatrezept bekommen; allerdings hat mir Präventa Pharm das Mittel letztes Mal auch zugeschickt, ohne das Rezept vorliegen zu haben. Also vielleicht geht es doch auch so.
Liebe Grüße
Petra