PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Widerspruch Kur abgelehnt / Klage Sozialgericht??



Petra
09.11.02, 16:38
Hallo zusammen,
mein Widerspruch bzgl. Kur wurde abgelehnt, jetzt habe ich die Möglichkeit, beim Sozialgericht zu klagen. Hat das jemand schon durch ??
Die BfA ist der Meinung, die Erwerbstätigkeit bei MB ist nicht gegeben, ich könne auch zu Hause in Therapie gehen. Nun gehe ich aber Vollzeit arbeiten und bin abends kaputt, da kann ich nicht noch irgendwelche "Therapien" machen und Übergewicht kann man auch zu Hause therapieren. Sehr witzig....
Gruß
Petra

karin
10.11.02, 07:36
hallo petra,
ich habe meine kur ganz schnell bekommen.bin allerdings auf der psychoschiene gelaufen ( mit depressionen !!!)
vorweg war ich 4 monte krank geschrieben auf psychosomatik und depri.dann
habe mir eine gute psychologin gesucht und einen antrag auf psychotherapie gestellt,und das wurde auch nach kurzer zeit bewilligt.gleichzeitig stellte ich meinen antrag auf eine rehakur.da die krankenkasse mich schnell wieder los werden wollte,hat sie meinen antrag dringlich zur BfA geschickt,der wurde dann schneller als andere anträge bearbeitet.da hat die krankenkasse einfluss drauf.
die klage vorm sozialgericht kannst du dir bestimmt sparen.das ist ein ungeheurer bürokratischer aufwand und kostet dich nur energie und streß.und am ende bist du richtig krank.ich denke,die psychoschiene ist das A und O um bei unserer krankheit etwas in die wege zu leiten.
es gibt bundesweit verteilt den sozialrechtschutz (sozialverband der VdK ).
www.vdk.de ( geh da mal rein zum stöbern )
die helfen dir gegen einen ganz geringen jahresbeitrag ( der ist wirklich gering) gegen solche schweinereien anzugehen.die füllen mit dir auch sämtliche anträge aus und setzen schreiben auf,gegen widerspruch deiner kur.da brauchst du dich um deine anträge überhaupt nicht mehr zum zu kümmern.
ich denke das ist besser als mit dem sozialgericht zu kämpfen.
diesen tipp gab mir mal christa aus münchen und der ist echt gold wert,wirst sehen.
was du noch brauchst,ist einen suuuupie arzt an deiner seite steht und ich hoffe den hast du auch?
ich drücke dir die daumen und wenn du weitere fragen hast,dann meld dich ruhig.
liebe grüße
karin

Iris
10.11.02, 09:48
Hallo Petra,
ich kann mich "leider" der Meinung von Karin nur anschließen, auch ich habe eine Kur über die psychische Schiene bekommen, und das sehr schnell, dann zunächst 6 Wochen und verlängert auf 8 Wochen.
Wir wissen alle, dass MB keine psych. Erkrankung ist, aber irgendwie kommt man damit nicht durch... leider.
Mir hat die Kur sehr gut getan, auch wenn ich bei den Ärzten in Bezug auf MB auf Unverständnis stieß, so habe ich den Rest einfach genossen und mich super erholt.
Wir haben nun mal ein größeres Verständnis für unsere Erkrankung und wissen was uns gut tut!
Also, nur Mut.
Kannst mich auch gerne persönlich anschreiben, Gruß Iris
>Hallo zusammen,
>
>mein Widerspruch bzgl. Kur wurde abgelehnt, jetzt habe ich die Möglichkeit, beim Sozialgericht zu klagen. Hat das jemand schon durch ??
>Die BfA ist der Meinung, die Erwerbstätigkeit bei MB ist nicht gegeben, ich könne auch zu Hause in Therapie gehen. Nun gehe ich aber Vollzeit arbeiten und bin abends kaputt, da kann ich nicht noch irgendwelche "Therapien" machen und Übergewicht kann man auch zu Hause therapieren. Sehr witzig....
>
>Gruß
>Petra

Jojo
10.11.02, 10:38
Hallo Petra,
Du schreibst "die BfA ist der Meinung, die Erwerbstätigkeit bei MB ist nicht gegeben......".
Heißt das, daß man mit MB erwerbsunfähig ist?
Das würde mich schon sehr interessieren, da die BfA seinerzeit erstmal meinen Rentenantrag abgelehnt hat mit der Begründung, daß ich durchaus in der Lage sei, mindestens 6 Stunden täglich zu arbeiten.
Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
Alles Liebe für Dich
Jojo
>Hallo zusammen,
>
>mein Widerspruch bzgl. Kur wurde abgelehnt, jetzt habe ich die Möglichkeit, beim Sozialgericht zu klagen. Hat das jemand schon durch ??
>Die BfA ist der Meinung, die Erwerbstätigkeit bei MB ist nicht gegeben, ich könne auch zu Hause in Therapie gehen. Nun gehe ich aber Vollzeit arbeiten und bin abends kaputt, da kann ich nicht noch irgendwelche "Therapien" machen und Übergewicht kann man auch zu Hause therapieren. Sehr witzig....
>
>Gruß
>Petra

Petra
10.11.02, 12:18
>ich danke euch allen für die netten Worte, ich meine natürlich die Erwerbstätigkeit ist nicht eingeschränkt, so jedenfalls die BfA. Ich werde mal auf der Internet-Seite stöbern. VIELEN DANK!!!
Gruß
Petra
>hallo petra,
>ich habe meine kur ganz schnell bekommen.bin allerdings auf der psychoschiene gelaufen ( mit depressionen !!!)
>vorweg war ich 4 monte krank geschrieben auf psychosomatik und depri.dann
>habe mir eine gute psychologin gesucht und einen antrag auf psychotherapie gestellt,und das wurde auch nach kurzer zeit bewilligt.gleichzeitig stellte ich meinen antrag auf eine rehakur.da die krankenkasse mich schnell wieder los werden wollte,hat sie meinen antrag dringlich zur BfA geschickt,der wurde dann schneller als andere anträge bearbeitet.da hat die krankenkasse einfluss drauf.
>die klage vorm sozialgericht kannst du dir bestimmt sparen.das ist ein ungeheurer bürokratischer aufwand und kostet dich nur energie und streß.und am ende bist du richtig krank.ich denke,die psychoschiene ist das A und O um bei unserer krankheit etwas in die wege zu leiten.
>es gibt bundesweit verteilt den sozialrechtschutz (sozialverband der VdK ).
>www.vdk.de ( geh da mal rein zum stöbern )
>die helfen dir gegen einen ganz geringen jahresbeitrag ( der ist wirklich gering) gegen solche schweinereien anzugehen.die füllen mit dir auch sämtliche anträge aus und setzen schreiben auf,gegen widerspruch deiner kur.da brauchst du dich um deine anträge überhaupt nicht mehr zum zu kümmern.
>ich denke das ist besser als mit dem sozialgericht zu kämpfen.
>diesen tipp gab mir mal christa aus münchen und der ist echt gold wert,wirst sehen.
>was du noch brauchst,ist einen suuuupie arzt an deiner seite steht und ich hoffe den hast du auch?
>ich drücke dir die daumen und wenn du weitere fragen hast,dann meld dich ruhig.
>liebe grüße
>karin
>
>

karin
10.11.02, 13:39
hallo petra,
die wird aber eingeschränkt,wenn du es über die psychoschiene laufen läßt.mir ist das auch unbegreiflich.da musst du blöd aus der wäsche gucken,auf die tränendrüse drücken und eine schlechte kindheit gehabt haben.(aber welcher psychologe will dir denn das gegenteil beweisen? ;-) )und dann bekommt man Eu rente.musst du dir aber gut überlegen,denn von der psychoschiene kommt man ganz schlecht wieder runter.
drück dir die daumen
gruß
karin