PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blutwertexperten gesucht!



Katinkapinka
10.04.14, 16:01
Vielleicht könnt ihr einen Blick auf meine Blutwerte werfen und mir sagen, was ihr davon haltet...

Problem: Mein Arzt meint, ich wäre gut eingestellt. Ich zeige aber dennoch Symtome einer Unterfunktion...

TSH basal: 0,39 myIu/ml
Freies T3: 2,72 pg/ml
Freies T4: 1,36 ng/dl

Dannysahne
10.04.14, 16:03
dazu brauchen wir die Normwerte, die in den klammern dahinter stehen.

ohne Normwerte kann man sagen, daß ft3 zumindest zu niedrig scheint. was nimmst du?

Karin W. reloaded
10.04.14, 16:05
Ich brauch keine Normwerte um zu sehen, dass Ft3 zu niedrig ist und Ft4 halbwegs ok. Dir fehlt schlicht und einfach T3. Du kannst versuchen die LT-Dosis noch zu erhöhen um damit den Ft3 hochzubringen, ich fürchte aber, das wird nicht wirklich gelingen.

lg
Karin

Katinkapinka
10.04.14, 16:08
L-Thyroxin 75. Bis vor Kurzem noch mit Iod, jetzt ohne.

Ach so, ich dachte, die Normwerte wären immer gleich...:_o: Ich bin gerade erst dabei, mich in die Materie einzuarbeiten. Obwohl ich seit 4 Jahren L-Thyroxin nehme. Leider hat mir nie einer Symptome einer Unterfunktion aufgezählt... :/

TSH 0.27 - 4.2
Freies T3 2.0 - 4.4
Freies T4 0.90 - 2.00

Karin W. reloaded
10.04.14, 17:08
L-Thyroxin 75. Bis vor Kurzem noch mit Iod, jetzt ohne.

Ach so, ich dachte, die Normwerte wären immer gleich...:_o: Ich bin gerade erst dabei, mich in die Materie einzuarbeiten. Obwohl ich seit 4 Jahren L-Thyroxin nehme. Leider hat mir nie einer Symptome einer Unterfunktion aufgezählt... :/

TSH 0.27 - 4.2
Freies T3 2.0 - 4.4
Freies T4 0.90 - 2.00

Wahh Jod - das kann noch eine Rolle spielen - Jod puscht ja Entzündung in SD. Wie lange ist es jetzt her, dass du kein Jod mehr nimmst?
Nein Normen legt jedes Labor selbst fest (die von dir genannten hat mein Labor auch).

lg
Karin

Ingma
10.04.14, 17:52
Hallo Katinkapinka,

Du hast ja erst im März das Jod abgesetzt, wie ich gelesen habe. Das ist ja quasi eine heftige "Dosisreduktion". Insofern kann es schon möglich sein, dass eine T4-Erhöhung Dir weiterhilft.

Wenn ich aber Deine Hauptsymptome so anschaue, frage ich mich, ob es vielleicht Sinn machen könnte, mal die Nebenbaustellen abzuklappern. Bei Müdigkeit wäre eine Eisendiagnostik sicher sinnvoll und bei Dauerschnupfen wäre ein Blick auf Zink nicht schlecht.

lg Ingma

wattwurm
10.04.14, 18:04
ingma hat sicher recht! ... bei der gelegenheit würde ich auch gleich selen, vitamin d und vitamin b12 mitmachen lassen.

Katinkapinka
10.04.14, 18:05
Wahh Jod - das kann noch eine Rolle spielen - Jod puscht ja Entzündung in SD. Wie lange ist es jetzt her, dass du kein Jod mehr nimmst?
Nein Normen legt jedes Labor selbst fest (die von dir genannten hat mein Labor auch).

lg
Karin
Ja, das weiß ich JETZT auch! Ich frage mich nur echt, warum das mein Internist nicht weiß. (Hashimoto, ja, wird schon so sein, letztes Mal war ja der Entzündungswert auch schon zu hoch. - Waaaaahhh!)
Ich habe das Jod ziemlich genau vor einem Monat abgesetzt...

@ Ingma:
Mein Hämoglobin liegt bei 13.4 g/dl (Normwert 12 - 16).
Meine Frauenärztin hat mir jetzt noch Selen verschrieben, das nehme ich seit 3 Wochen. Sie meinte, ich solle es 2 Monate nehmen und dann 1 Monat pausieren. In meinem Hashimoto-Buch steht, dass man dann in diesem Monat Zink nehmen sollte.

Karin W. reloaded
10.04.14, 18:42
Dann macht eine Selenmessung jetzt eh keinen Sinn - aber wenn du pausierst könnte man die machen. Zink sollte auch vor Einnahmebeginn getestet werden. Ferritin, B12 (Holo-TC) und Vit-D wären wie erwähnt auch wichtige Werte.

Zur Eisendiagnostik reicht Hb allein nicht aus, da brauchts schon Ferritin (+ CRP) und gut wäre auch noch kleines Blutbild.

Ich denke, dass du auch davon ausgehen kannst, dass du bei reinem LT vermutlich auch mehr von diesem benötigst, weil das puschen durchs Jod ja wegfällt.

lg
Karin

Geiga
10.04.14, 23:12
Ich denke, bei dir sollte man für den Eisenstatus direkt die Transferrinsättigung mitmessen. Bei erhöhtem CRP (= Entzündung im Körper, die du ja selbst erwähnt hast), kann das Ferritin falsch erhöht angezeigt werden. Die Transferrinsättigung ist wohl entzündungsunabhängiger.

Ich würde das LT auch erstmal leicht um 12,5µg erhöhen und mir die Nebenbaustellen anschauen. Hast du noch ältere Werte im Verlauf? Vielleicht kann man daraus schon ein wenig das Verhalten von fT3 erkennen.

Katinkapinka
13.04.14, 21:17
Nein, ältere Werte habe ich nicht...

DANKE für eure Antworten!!