PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ich fühl mich wie ausgekotzt



benny75
25.10.13, 10:27
Hallo ihr lieben...
Heute gehts mir den dritten Tag infolge dermassen schlecht und ich weiss mir nicht mehr zu helfen. Wo soll ich hin? Ich habe allgemeines krankheitsgefühl, durchfall, Übelkeit, Nacken und Kopfschmerzen leicht und unterschwellig. Ich hänge den ganzen Tag auf der Couch und kann nicht arbeiten. Zum ha kann ich bald nicht mehr gehen (einmal die Woche bin ich Stammgast dort), da werde ich schon als Psycho abgestempelt. Beim Endo soll ich erst im Januar wieder kommen. Meine letzten werte habe ich euch erst vor kuzem geschrieben. Meine ha hat mir jetzt das sechste Antibiotika verschrieben. Hatte zeckenbiss, aber die stelle ist nur am einstich gerötet. Dann soll ich ein myotikum für den fleck auf der Brust nehmen, hab beim Hautarzt im Dezember erst Termin. Zur Zeit hab ich das Gefühl ich bin kurz vorm abkoppeln :'( alles zum kotzen....
Ich bin solo schwach und hab zitterige Beine. Hab mir bestimmt noch n Magen Darm Infekt eingesammelt...
Wo denn nur hin? Bin drauf und dran ins kkh zu gehen...
:'(:'(:'(

Yeti
25.10.13, 10:47
Es wäre fair da mal sehr komplett Blutwerte zu bestimmen incl. Immunstatus und Infektcheck z.B. EBV u.v.a.
Dauerantibiose zieht den allg. Stoffwechsel sehr in den Keller und ruiniert die Darmflora.
Da sollte man schon dagegen arbeiten. Hoffentlich findest du den geeigneten Doc.

benny75
25.10.13, 10:54
Ja ich weiss gar nicht mehr wohin...ich hab mir jetzt für Nov einen Termin beim nuk eigenverantwortlich geholt. Ich habe knoten und die sind gewachsen, soviel weiss ich schon mal. Ich weiss nicht,ob ich einen akuttermin bekomme beim Endo, aber der hat mich so voll enttäuscht. Und jetzt nochwas. Ich hatte in diesem Jahr vier mrt und davon drei mit Kontrastmittel und keiner hat mir danach was für meine sd gegeben bzw. Gesagt was ich tun soll.

Yeti
25.10.13, 11:15
Das Gadolinium Kontrastmittel vom MRT ist der SD egal, da ist kein Jod drin wie beim Röntgen oder CT.
Ich vermute einen bösen Micronährstoffmangel ggf. in Kombination mit einem Infekt, ggf. Viral (EBV) oder doch noch Borrelien.
Aber die basis Chipkarten Medizin wird da vermutlich nicht mehr ganz ausreichen.
A.Heufelder oder B.Kuklinski wären so eine Adresse, aber leider alles P zu bezahlen :sad:

benny75
25.10.13, 11:59
Ich habe jetzt per fax einen akuttermin versucht, zu vereinbaren und gefragt, ob er mal meine nebenbaustellen prüfen kann...ich hoffe, ich bekomme schnell einen Termin. Ich tippe auch auf einen nährstoffmangel, aber wie und was kann ich mir gutes tun? Mein Mann sagt, alles was den zustand verbessert macht er...

benny75
25.10.13, 12:08
Ich trau mir das Antibiotika für. Borreolise nicht zu nehmen...sech verschiedene in zwei Monaten. Pilze, Entzündungen etc. Und dann ist die Diagnose nicht gesichert mit Blut? Ich hab schiss...meine Leber kollabiert bald

benny75
25.10.13, 12:44
Na und meine Kinder haben husten und schnupfen :/ ich geh eher von einem Infekt aus...

copi2k
25.10.13, 13:24
Bei welchem Borreliosearzt bist du denn (schreib es mir mal via PN) und was für Blutuntersuchungen wurden durchgeführt hinsichtlich der Borreliose? Was für Antibiotika hast du bereits genommen und welche Dosierung, wie lange? Wenn du Sorgen hast, dass irgendwas mit deinem Immunsystem nicht stimmt, kann ich dir nur raten, zur Charite Berlin zu fahren, zur Immundefektambulanz (http://immunologie.charite.de/patientenversorgung/immundefekt_ambulanz/).. die untersuchen SEHR viel was das Immunsystem angeht, dazu noch EBV, Borreliose usw.. und das alles auf Kasse. Sollte da nichts bei herauskommen, würde ich dir raten umzudenken und diese Borreliose-Infektionsgeschichte bei Seite zu legen. Um dort aufzutauchen brauchst du nur eine Überweisung deines HA

siri080708
25.10.13, 13:32
Na und meine Kinder haben husten und schnupfen :/ ich geh eher von einem Infekt aus...

Ich hatte letzte Woche auch plötzlich viel stärkeren Schwindel als sonst, Kids stark erkältet. Erst dachte ich bei mir nur an die SD, doch dann hatte ich 2 Tage keine Stimme. Ich denke, ein Infekt wirkt sich in der Einstellungszeit stark aus.

Mit dem AB wär ich nun auch zurückhaltend. Hat der Arzt ein Konzept? Wahllos AB verschreiben, kann nicht die Lösung sein.

bei Borreliose ist es aber schon manchmal nötig, wochenlang AB zu nehmen, nur 6 verschiedene?

Lieber noch eine Zweitmeinung einholen bei jemandem, der damit Erfahrung hat.

LG Siri

benny75
25.10.13, 13:33
Ich hab nur ha...und ebv hatte ich schon einmal und ganz viele Antikörper.. Das mit der Charité ist ein guter Tipp
danke...

benny75
25.10.13, 13:35
Nee ich habe nur ein Antibiotika für die zecke und das zur vorsorge. Die anderen wechseln sich ab für Entzündungen...