PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LT Henning - Umstellung von Tabletten auf Tropfen



andromeda0
17.10.13, 16:26
Hallo,

ich nehme derzeit 44µg LT von Henning.
Ich möchte jetzt aber umstellen auf die LT Tropfen von Henning, da ich durch das teilen der Tabletten immer jeden Tag etwas mehr oder etwas weniger an LT abbekomme.

Meine Frage nun:

Kann ich einfach so umstellen mit der gleichen Dosis oder muss man von den Tropfen etwas weniger nehmen, da höhere Bioverfügbarkeit?

Das wären dann 9 Tropfen á 5µg = 45µg.

Gibt es dann eine Erstverschlechterung?


Lg
andromeda

Podologin
17.10.13, 16:56
Hallo Andromeda0,
ich selbst nehme auch die Tropfen von Henning. Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass Du da Probleme kriegen kannst. Da beides vom gleichen Hersteller ist, gibt es sicherlich keine Probleme mit der Bioverträglichkeit. Ich würde 1:1 umstellen.
LG

Steffi M.
17.10.13, 18:52
ich nehme derzeit 44µg LT von Henning.
Ich möchte jetzt aber umstellen auf die LT Tropfen von Henning, da ich durch das teilen der Tabletten immer jeden Tag etwas mehr oder etwas weniger an LT abbekomme.

... es gibt bei dir gar keinen Grund, auf Tropfen umzustellen.
Durch die Halbwertzeit von T4 = 8 Tage ( Hormone wirken nicht sofort, sondern bauen sich ganz langsam im Körper auf) ist das ganz unerheblich für die einzelne Tagesdosis, ob nun 2 µg mehr oder weniger an einem Tag, spielt keine Rolle.

Beispiel: du teilst 25 LT in 4 Stücke, die unterschiedlich groß sind, dann hast du in 4 Tagen wieder genau die 25 LT eingenommen. Also was soll passieren, du bekommst über einen Zeitraum gerechnet immer dieselbe Dosis hin.

Belies dich doch mal hier im Lexikon über Halbwertszeit der Hormone.

Tropfen wären mir viel zu umständlich, ganz abgesehen vom verzählen am frühen morgen.

Gruß Steffi

andromeda0
18.10.13, 09:27
... es gibt bei dir gar keinen Grund, auf Tropfen umzustellen.


Gruß Steffi


Hallo Steffi,

ich nehme die Tabletten seid über 3 Jahren und komme nicht klar damit. Vielleicht vertrage ich die Zusatzstoffe nicht, vielleicht kommt es vom ungleichmässigen teilen.. Keine Ahnung.
Deshalb möchte ich jetzt auf jeden Fall die Tropfen probieren.

Disdina505
18.10.13, 12:35
Ich habe auch umgestellt und muss sagen dass ich anstatt 52,75 tabletten nur 45 begonnen hab. Derzeit bin ich aber auf 50 also 10 gtt. Gehts aber besser als mit tabletten und splitten tu ich die tropfen auch. So zwei bis drei stunden nach der einnahme merk ich se zwar trotzdem im kopf aber weitaus besser als mit tabletten.

Indi
18.10.13, 12:53
Hallo Steffi,

ich nehme die Tabletten seid über 3 Jahren und komme nicht klar damit. Vielleicht vertrage ich die Zusatzstoffe nicht, vielleicht kommt es vom ungleichmässigen teilen.. Keine Ahnung.
Deshalb möchte ich jetzt auf jeden Fall die Tropfen probieren.

Hallo andromeda,

ich an deiner Stelle würde es einfach probieren und sehen wie es für dich gut ist!
Jeder muss da ein bisschen für sich probieren, denn jeder reagiert ein wenig anders.

Wenn es gar nichts ist kannst immer noch zurück auf die Tabl., mit denen du ja auch nicht besonders klar kommst.

Alles Gute und LG Indi

Steffi M.
18.10.13, 15:33
Hallo Steffi,

ich nehme die Tabletten seid über 3 Jahren und komme nicht klar damit. Vielleicht vertrage ich die Zusatzstoffe nicht, vielleicht kommt es vom ungleichmässigen teilen.. Keine Ahnung.

... schade, hab dir das warscheinlich nicht verständlich erklären können mit den teilen.
Es gibt hier viele, die wechseln die Dosis täglich, z.B. 150 und 100 LT im Wechsel, kommt dann 125 LT als Einstellungsdosis raus. Funktioniert auch.

Aber wie gesagt, es kann viele Ursachen geben, das du dich nicht wohl fühlst. An erster Stelle steht warscheinlich, das du deine richtige Dosis noch nicht gefunden hast.
Aber probieren kannst du dieTropfen allemal, denn nur Versuch macht "gluch" (grins).

Alles Gute
Steffi

copi2k
18.10.13, 17:12
Also ich habe letzten Mittwoch von Tabletten auf Tropfen gewechselt (1:1) und kann sagen, dass es mir seit dieser Woche Montag nicht so toll geht.. es geht mir von Tag zu Tag schlechter.. dickere dunkle Augenringe, weniger Appetit, müder, allg. schlechteres Wohlbefinden... werde gleich Blut lassen um zu gucken was los ist.

andromeda0
22.10.13, 19:01
Also ich habe letzten Mittwoch von Tabletten auf Tropfen gewechselt (1:1) und kann sagen, dass es mir seit dieser Woche Montag nicht so toll geht.. es geht mir von Tag zu Tag schlechter.. dickere dunkle Augenringe, weniger Appetit, müder, allg. schlechteres Wohlbefinden... werde gleich Blut lassen um zu gucken was los ist.

Hast du deine Blutwerte schon?

Ich habe bisher noch nicht mit den Tropfen angefangen, da ich erst noch diese Woche Blutwerte machen lasse.

copi2k
22.10.13, 19:14
Ja siehe Profil, bin derzeit runter auf 90 weil ich denke, dass sich der Körper erstmal umstellen muss auf Tropfen.

andromeda0
22.10.13, 19:34
Ja siehe Profil, bin derzeit runter auf 90 weil ich denke, dass sich der Körper erstmal umstellen muss auf Tropfen.


Oha, da haben die Tropfen anscheinend doch mehr Bioverfügbarkeit?

Hoffe es geht dir bald wieder besser!

copi2k
29.10.13, 16:25
hey,

ja tut es, heute ist zwar wieder etwas "drücken".. kann mich wenig aufraffen.. aber davor die tage waren auf jedenfall besser.. naja letztendlich muss man hat abwarten, mich interessieren die werte natürlich auch zum vergleich zu tabletten.. wenigstens hat sich der juckreiz stark reduziert den ich mit den tabletten hatte