PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein Danke an euch und noch Fragen



bluegreendreams
28.09.13, 19:16
Erstmal danke an euch für die Antworten die Ihr mir zum Thema Plötzlich stimmt die Dosierung nicht mehr gegeben habt.
Ich bin total froh das es dieses Forum gibt.
Ich möchte noch ein paar Dinge fragen.
Wie ich ja sagte nehme ich seit langem schon die L-Thyroxin 100. Nachdem ich eine Schilddrüsenentzündung hatte die sehr sehr heftig war und ich 3 Wochen nicht arbeiten konnte , war ich bei einer Endikrinologin in Homburg.
Jedoch gehe ich dort nicht mehr hin da ich mich absolut unverstanden fühlte. Die Einstellung auf die L-Thyroxin hatte meine Gynokologin in Zusammenarbeit mit meinem Hausarzt gemacht.
Die Fachärztin meinte es passt mit den L-Thyroxin und meinte da ich schon mit 24 eine Totaloperation hatte sie wolle noch einen Knochendichtemessung machen.
Ich hatte nie Probleme mit Rücken etc. Nun die Knochendichtemessung war nicht so gut und ich sollte nun Calcium und Vitamin D nehmen.Ich fragte sie ob es so schlimm sei und ob ich jetzt in 10 Jahren nicht mehr laufen könnte. Sie sagte das könne sie ja wohl jetzt noch nicht sagen:( Ich wurde komplett geröntgt aber es war alles ok.Ich nahm also die Vitamin D aber mir ging es nach der Einnahme von Vitamin D immer sehr schlecht. Herzrasen,Beklemmung etc .
Im Internet las ich über verschiedene Studien die sagten das Calcium strittig sei da es sich an den Gafäßwänden absetzt. UFF ok ich habe die Einnahme also beendet und ernähre mich nun bewußter.

Nun aber zu den Problemen mit denen ich mich schon paar Jahre rumschlage.

Ich muss dazu sagen ich hatte nie Probleme , war immer gesundheitlich wohlauf ,belastungsfähig etc.
Angefangen hat das ganze vor ca 5 Jahren.
Bei einer Untersuchung im krankenhaus (Hatte mir eine Hepatitis zugezogen, die ungefährliche ) stellten Ärzte fest das mein Cholesterin erhöht sei (Ich esse überhaupt nicht fett) , die Blutwerte zeigten eine leichte Schilddrüsenunterfunktion. Ich sollte zu meinen Hausarzt gehen und der würde für das weitere sorgen.
Der Hausarzt machte Bluttests und ich wurde langsam auf L-Thyroxin eingestellt. Ich hatte ein paar Probleme aber nicht so wild.
Nach 2 Jahren nach der Einstellung hatte ich nun richtige Probleme. Schlecht einschlafen etc.Dann kam die Schilddrüsenentzündung , das war der Supergau. Ich vertraute meinem Körper null mehr.
Laut Arzt habe ich keine Antikörper , es sei eine normale Entzündung.
Nun ich stand die Entzündung durch und nahm die L-Thyroxin wieder da nach der Entzündung ich wieder laut Arzt und die Unterfunktion rutschte.
Seitdem gab und gibt es immer wieder Probleme.
Mehrere Male wurde ich nachts ins Krankenhaus gebracht da ich Herzrasen hatte, mir schwindelig wurde ich starkes Druckgefühl in der Burst hatte, während des Herzrasen war es als ob mein Magen Darm verrückt spielt und ich mußte mit Durchfall auf die Toilette. Ich dachte echt ich sterbe jetzt. Im Krankenhaus wurde ich immer wieder am nächsten Tag entlassen da laut EKG alles bestens sei.Ich sollte Betablocker nehmen was ich aufgrund meines eh schon niedrigen Blutdruckes nicht tue.
Die Beschwerden die nachts waren suchten mich auch tagesüber auf. Ich hatte massives Herzstoplern und dieses Wattegefühl im Kopf mit Kribbeln in den Beinen . An einem Tag rief ich unter Tränen meinen Chef an und sagte ich gehe sofort ins Krankenhaus ich falle hier um ich kann nicht mehr. Gottseidank habe ich einen netten Chef der gleich Ersatz besorgte das ich gehen konnte.
Im Krankenhaus blieb ich ein paar Tage. Langzeit EKG, Herzultraschall , Bluttests, es sei alles OK. Mein Herz wäre topfit. Sie denken es käme vom Rücken, Verspannung das sich aufs Herz auswirkt.
Die Attacken blieben aber durch das Resultat bei den Untersuchungen im Krankenhaus blieb ich beruhigter und stehe das so durch, obwohl es mich total einschränkte.
Die Attacken waren mittlerweile besser aber nun im Urlaub fing das ganze Tam Tam wieder an. Meine sonstigen Beschwerden mit denen ich zu leben gelernt habe sind folgende:

Ab und zu verschwommenes Sehen, aber ok dachte ist in Ordnung ist ja nicht ständig.
Dann mehrmals am Tag kurzes dumpfes Geräusch im Ohr mit Pfeifton (hält sich aber nur kurz)
Nackenschmerzen mit Schulterschmerzen und Rückenschmerzen.
Herzstolpern wenn ich auf der Linken Seite liege fängt es an und wenn ich auf der rechten Seite liege kaum.
Beim Einschlafen immer wieder hochschrecken, so wie wenn man vor etwas erschrickt, ein Gefühl das sich durch den Magen zieht. Ich versuche es zu ignorieren und hoffe immer bald einzuschlafen,
Gelenkschmerzen ab und zu.
Öfters Magenprobleme also Bauchweh mit Durchfall. Tagelang nix und dann wieder da.
Manche Tage Druckgefühl im Hals als hätte ich einen Schal fest drumgezogen.
Ruhepuls von um die 100 an manchen Tagen, andere Tage ist es wieder schön langsam bei 70.
Probleme mit dicken Knöcheln. Wassereinlagerung.

Ehrlich ich frage mich ob das ganze mit den L-Thyroxin zusammenhängt. Wenn ich jetzt zurückdenke hat das ganze mit der Einnahme der L-Thyroxin angefangen. Vielleicht braucht mein Körper das ganze gar nicht, da mein Hormonhaushalt wegen der Total OP sowieso anders tickt. Eine Hormonersatztheraphie mache ich nicht da meine Schwestern beide an Krebs erkrankt waren aufgrund der Hormone und ich ohne super zurecht komme.
Vielleicht laufe ich immer in einer Überfunktion obwohl die Blutwerte sagen es sei alles in Ordnung?Vielleicht kommt die schlechteren Knochendichtewerte von dem L-Thyroxin?

Was meint ihr? Ich bin echt am überlegen das Medikament nicht mehr einzunehmen, da es mit damals ohne viel besser ging. So wie es ist qäult es mich jeden Tag aufs neue.

Sabinchen
01.10.13, 00:31
Hallo Bluegreendreams,
ohne aktuelle Werte kann man kaum was dazu sagen. Wenn du welche hast, stell sie doch mal ein. Was du beschreibst, klingt eher nach Unterdosierung...Aber auch Überdosierung wäre möglich.
Falls du keine aktuellen Werte hast, würde ich welche machen lassen

Aber auch Vit.D-Mangel kann Probleme machen, ebenso Magnesium-, Eisen- und B12-Mangel. Wurden die schon bestimmt (Ferritin + B12)?

Wenn du Vit.D nicht verträgst, liegt es vermutlich an Magnesiummangel, denn durch Vit.D wird noch mehr Mg ausgeschieden.
Ich würde erst mal Magnesium nehmen und vielleicht 2 Wochen später nochmal Vit.D probieren. Wenn das immer noch nicht klappt, liegt es vielleicht an einem Zusatzstoff darin.

Die Magen/Darmprobleme können von zuviel Jod im Essen kommen - oder von anderen Unverträglichkeiten, die Hashis besonders in UF gerne haben.

Liebe Grüße
Sabinchen

bluegreendreams
03.10.13, 15:18
Danke für die Antworten. Ich habe auch wenn manche mich jetzt lünchen würden seit letzte Woche Freitag die SD hormone ganz weg gelassen.Mir ging es so schlecht und das Herzrasen war unerträglich.ich konnte meinen Puls nicht mehr zählen so schnell war er.Ich zitterte und war total neben mir.Schlafen konnte ich kaum mehr, dazu massive Kopf und Nackenschmerzen und extremer Schwindel. Dazu nur noch Durchfall wie Wasser. nach dem Absetzen der Hormone geht es mir von Tag zu Tag besser.Ich fühl mich viel viel fiter und komm nicht mehr ausser Atem.Mein Herzschlag ist ruhig und gleichmässig. Ruhepuls liegt jetzt zwischen 70 und 80 und nicht mehr bei 110 wie vorher.Das Händezittern ist auch weg.ich schlafe sehr gut ein ohne beim Einschlafen so wie früher hochzuschrecken.
Heute morgen habe ich mal nur 50 mg genommen da ich gucken wollte ob ich mir das nur einbilde.Eine Stunde nach der Einnahme setzte das Herzrasen wieder ein. Kopfschmerzen und wieder Durchfall. Ich lasse die Tabletten jetzt komplett weg und gehe Montag morgen zu meinem Arzt um die Werte gucken zu lassen. Kann es sein das meine Schilddrüse sich wieder regeneriert hat da ich laut NUK damals eine Schilddrüsenentzündung de querin hatte? Die 100er L-thyroxin musste ich im Anschluss nach der Entzündung nehmen da ich durch die geschädigte Schilddrüse in eine Unterfunktion rutschte?

Sabinchen
04.10.13, 00:38
Laß mal neue Werte machen, möglichst auch TRAK. Manche Hashis bekommen auch MB dazu...
Aber wie ich schon schrieb, ohne Werte kann man nichts dazu sagen. Vielleicht bist du auch einfach nur überdosiert.

Indi
04.10.13, 12:38
Hallo bluegreendreams,

vielleicht liegt es ja am L-Thyroxin und du verträgst es nicht!
Was aber nicht bedeutet das du kein SD Hormon brauchst, nur ein anderes SD Medikament das dein Körper besser verträgt.
Ich bin auf Schweinehormone umgestiegen, weil ich mit L-Thyroxin und Euthyrox nicht klar gekommen bin.

Das mit dem zusammen schrecken hatte ich auch, jetzt nicht mehr. Gelenkschmerzen sind auch weg.


LG Indi