PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin müde und erschöpft, nehme aber schon L - Thyroxin



Die Larissa
20.07.13, 01:08
Hallo Ihr Lieben,

ich habe mich nun extra hier angemeldet, weil ich nicht mehr weiter weiß! :confused:

Die Hashimoto wurde schon in meinen ersten 3 Lebensjahren festgestellt und ich bin jetzt 16 Jahre alt. (Hab es wohl von meiner Oma geerbt)

Als Kind konnte ich damit gut leben und habe nicht viel davon gemerkt. Konnte mich halt nur nciht gut konzentrieren und was am Anfang ein sehr hyperaktives Kind. Das hat sich dann aber mit der Zeit gelegt.

Dann kam ich in die Pupertät und das ganze Theater ging los. Ich wurde seeehr ruhig, bekam starke Depressionen und Schlafstörungen. Allgemein, mir ging es einfach nur schlecht und ich war erschöpft, am Ende meiner Kräfte.

Das ganze hat nur irgendwie einen Haken :eek:

Ich nehme jeden Morgen meine 25 g (Früher waren es mal 50 g) L - Thyroxin und bin schon von klein auf beim Spezialisten in Behandlung.

Habe mich nie mit der Krankheit außeinander gesetzt, kenne mich auch nciht wirklich gut damit aus ... :redface:
Aber was soll ich den nun machen?
Bin deutlich eingeschränkt und körperlich erschöpft. (Dabei reite ich fast täglich, mache viel Sport)

Und was kann ich gegen die Schlafstörungen machen, hat da Jemand Erfahrungen?
Schlaftabletten wirken nicht, möchte ich auch garnicht nehmen. In der Psychiatrie war ich auch schon, die haben mir auch nciht geholfen.

Liebe und verzweifelte Grüße :)

Geisterfahrerin
20.07.13, 07:10
Hallo Larissa,
herzlich willkommen im Forum!
Ich denke, dass die 25 mcg viel zu wenig für dich sind. Das Schilddrüsengewebe zerstört sich mit der Zeit immer mehr und produziert immer weniger Hormone, so dass man mehr L-Thyroxin nehmen muss.
Wie oft gehst du denn zur Kontrolle? Lass dir doch mal die letzen Werte in Kopie geben und stell sie ins Forum ein, dann wirst du viele Tipps bekommen.
Müdigkeit kommt auch oft von Eisenmangel, das haben viele Hashimoto-Patienten. Du solltest nächstes Mal die Ferritin-Werte mit überprüfen lassen.
Ich war auch ein halbes Jahr in der Psychiatrie, gegen Schlafstörungen haben sie für mich auch nichts gefunden. Es ist bei mir durch Infusionen mit Eisen, Zink, B-Vitamine, Magnesium und Calcium besser geworden. Warum auch immer, ich lasse das jetzt halt regelmäßig machen und das hilft.
Viele Grüße

Die Larissa
20.07.13, 11:01
Danke Geisterfahrerin,

die Antwort hat mir sehr geholfen! :)


Ich gehe einmal im halben Jahr zur Kontrolle (Wobei ich da nicht so genau bin) müsste also eigentlich stimmen.
Eisenmangel wurde schon festgestellt, die Werte waren echt nicht so gut.
Soll sie eigentlich jeden Nachmittag nehmen, aber auch da bin ich nicht zu genau ... kann mir nicht vorstellen das es was ändert.
Sollte ich vielleicht mal ändern, also mit der Genauigkeit :redface:

Zink, B-Vitamine, Magnesium und Calcium werde ich auch mal überprüfen. Wenn das geht.

Dann werde ich sobald die Werte da sin einen neuen Beitrag mit den Werten eröffnen.

Liebe Grüße

Joleen
20.07.13, 11:19
Hallo Larissa,

herzlich willkommen


Sollte ich vielleicht mal ändern, also mit der Genauigkeit
ja das siehst du richtig.;)

Viele hier können schon die Wörter> Geduld, Ausdauer, Konsequenz nicht mehr hören, aber es lohnt sich, glaub mir.

Hier können dir wirklich viele User helfen wenn du dir deine Werte, die du dir als Kopie vom HA mit Referenzwerte
besorgst und hier einstellst.

Hast du das schon gelesen?
http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?1075184-Hashimoto-Info-f%FCr-neue-Mitglieder

Ich schließe mich Geisterfahrerin an...m.E. sind die 25 LT auch zu wenig, das ist einen Einstiegsdosis.....

Lg
Jo

Henna
20.07.13, 11:26
Viel Sport und eine eventuelle Unterdosierung mit LT passen nicht zusammen, da der LT-Verbrauch sich mit steigendem Sportpensium erhöht.

Ich denke auch, dass 25µg zu wenig sein können, das ist eine Dosis, die kaum jemand nimmt.

Mein Ratschlag wäre: Lasse dir die aktuellen Werte geben bzw. lasse neue machen, falls sie älter als ca. 2 Monate sind. Stelle sie dann hier ein incl. Referenzwerten, dann schauen wir drüber.

siri080708
20.07.13, 11:57
Liebe Larissa,

ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an vor allem auch, was die Dosis betrifft. In deinem Alter brauchst du mindestens 75µg (eher mehr), du bist noch im Wachstum, geistig gefordert (Schule) und machst viel Sport.

Besorge, wie gesagt, deine bisherigen Werte und lass machen:

Ferritin + CRP (Mädels in deinem Alter haben meist Eisenmangel)
Vit. B12, besser Holo-TC (aktive Form des Vit. B12)
Vit. D3

und natürlich TSH, fT3, ft4

Einmal jährlich sollte auch ein Ultraschall gemacht werden.

LG Siri

Joleen
20.07.13, 12:13
und bin schon von klein auf beim Spezialisten in Behandlung.
na die Spezialisten, kennen wir hier alle.......:biggrin:

Die Larissa
20.07.13, 13:33
Danke für die schnellen Antworten :)

Die 25 L - Thyroxin kamen mir auch irgendwie verdächtig wenig vor ... *Schmunzel*
Na gut, dann werde ich mal einen neuen Termin machen und die Werte hier rein stellen. (Kann noch dauern, da ich gerade im Umzug stecke)



Viele hier können schon die Wörter> Geduld, Ausdauer, Konsequenz nicht mehr hören, aber es lohnt sich, glaub mir.

Oh jaa :biggrin:

Und nochmals danke, das hat mir schon super weitergeholfen!
Schon das Gefühl das man nicht alleine damit ist, ernst genommen wird und Unterszützung von Betroffenen bekommt.

Liebe Grüße

Miauuu
20.07.13, 13:41
Hallo Larissa

herzlich Willkommen hier im Forum.

Ich finde auch, dass du so schnell wie möglich die Blutwerte checken lassen solltest.

Guten Umzug und liebe Grüße von miauuu

Shirleen
20.07.13, 19:41
bin schon von klein auf beim Spezialisten in Behandlung.

jaja..die Spezialisten :biggrin:
die meisten sind nur Spezialisten im dummes Zeug reden :_o:

Du bist zwangsläufig in den letzten Jahren gewachsen und schwerer geworden..schon deshalb ist es eher unwahrscheinlich dass deine Dosis noch passend ist...

Stell mal aktuelle Werte ein...hier finden sich auf jeden Fall Spezialisten zur Beurteilung :biggrin:

Hashimota
21.07.13, 00:51
Willkommen Larissa!

25 µg war meine Einstiegsdosis---mit 55 Kg und 36 Jahren!

Daß diese Dosis mit deinen 16 Jahren und vielleicht 50-60 Kg (oder mehr) nicht ausreicht, um deinen Bedarf an T4 und T3 zu decken ist SEHR wahrscheinlich.Die meisten Patienten hier brauchen eine Dosis über 50-100 µg/Tag, manche viel mehr.

Vielleicht stellt dich dein "Spezialist" (NUK/Endo?) rein nach dem TSH ein.Es genügt für solche Ärzte, wenn er in der Norm liegt.Leider reicht das erfahrungsgemäß nicht immer aus, denn trotz normalem TSH spüren viele Patienten noch UF Symptome.

Deswegen achten wir hier lieber auf die tatsächlichen Schilddrüsenwerte fT4 (Speicherhormon) und fT3 (stoffwechselaktives Hormon).

Aber bevor ich weiter schreibe: suche dir mal zuerst einen guten SD Arzt aus und mache einen Termin aus:

http://www.top-docs.de/include.php?path=usermap/usermap.php

Er soll möglichst nicht nach TSH einstellen, sondern nach den freien Werten UND Befinden!

In der Zwischenzeit könnte der HA aber eine neue BE unter 25 µg L-T machen: dann gewinnst du Zeit.L-T bitte nicht vor der BE nehmen, sondern kurz danach.BE soll möglichst früh sein (8-9 Uhr).

Dann verlange die Kopie des Laborbefundes und poste die Werte mit Normbereichen hier.Dann helfen wir dir bei der Interpretation der Werte weiter.

Wichtig wäre, daß der Arzt zusätzlich Ferritin (mit Hb, MCV) im Blut misst und VitB12 bzw. besser Holo-TC.Denn die meisten Hashimoto Patienten haben einen Eisen-und VitB12 Mangel, die eine Menge Symptome-insbesondere Müdigkeit-mitverursachen können (auch wenn die Werte in der Norm liegen-> siehe Lexikon Eisenmangel, Vitamin B12).