PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Könnte dies auf eine Schilddrüsenunterfunktion hinweisen?



Rockabella1612
07.03.13, 15:01
Hi zusammen,

ich bin die letzten Tage über Google schon das ein oder andre mal hier gelandet, eigentlich weil ich mich zum Thema Vitamin D Mangel
informiert habe der mir grade diagnostiziert wurde. Durch den Fund dieser Seite bin ich zum ersten mal auf das Thema Schilddrüsenunterfunktion
gestossen und da ich schon lange, viele Probleme habe die mich immer mehr einschränken, beschäftige ich mich grade mit dem Thema ob
ich das haben könnte.

Ich mach schon nun mittlerweile seit über nem Jahr mit einigen Problemen rum....Schlafstörungen, Muskelschmerzen und Muskelzuckungen (im Nacken),
extreme Müdigkeit aber gleichzeitige innere Unruhe, Schwächegefühle, extrem zunehmende Spastik (bin Rollifahrerin), starke Bauchkrämpfe, Blähungen, wechsel zwischen Verstopfung und Durchfall, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Herzrasen, Haarausfall......also eine ganze Reihe an nervigen zermürbenden Symptomen. In den letzten 2-3 monaten hab ich mich überwiegend mit den Darmproblemen beschäftigt und mit etlichen Arztbesuchen und Tests versucht dem auf dich schliche zu kommen....alles ohne Ergebnis. Nachdem jetzt in den letzten Wochen meine oben aufgezählten neurologischen Symptome quasi alle gleichzeitig aufgetaucht sind (vorher immer nur schubweise das ein oder andre) und mich im moment total umhauen, komm kaum noch ausm bett mit der spastik und diese schwäche läßt einmal duschen zu nem marathon lauf werden...hab ich erstmal meinen Vitamin D status, einfach mal auf Verdacht testen lassen. Und siehe da ich habe einen starken Mangel, mein Wert liegt bei 5 ng/ml und mein Doc hat mir gleich Vitamin D verschrieben. Da ich aber nicht glaube das dieser Mangel allein schuld ist an meinem wirklich zur zeit heftigen Problemen und immer größer werdenen Problemen, habe ich weiter geforscht und bin auf das Thema Schilddrüsenunterfunktion gestoßen wo wohl auch Darmprobleme auftauchen können wenn ich richtig nachgeforscht habe. Jedenfalls hab ich mir meine Laborwerte angeschaut und leider nur den TSH Wert abgenommen bekommen, dieser lag im Dezember bei 2,52 und dahinter stand Normwerte gehen bis 4,5......da dachte ich "oh schade, das hätte so gut gepaßt". Dann bin ich auf meinen Rehabericht vom letzten Jahr August gestoßen, wo drinstand das bei mir Triglyceride stark erhöht sind, sowie auch das Cholesterin und sich das keiner erklären konnte da ich schlank bin und auch nicht extrem fettreich esse. Da wurde aber nicht weiter nachgeforscht, ich vertraute der Ärztin die sagte das wär nicht so schlimm, essen sie halt etwas fettärmer. So jedenfalls schaute ich dann gestern nochmal was dieser erhöhten Bluttfettwerte denn bedeuten könnten....und stieß prompt wieder auf das Thema Schilddrüsenunterfunktion....dann forschte ich noch weiter und laß das der Obergrenzennormwert mittlerweile auf 2,5 herabgesetzt worden ist und man ab einem wert von TSH 2,0 eigentlich schon eher von einer kranken wie von einer gesunden Schilddrüse ausgehen kann.

So jetzt stehe ich vor der Frage ob ich dem ganzen weiter nachgehen soll....ich habe diesen extremen Vitamin D Mangel, die erhöhten Blutfettwerte, den grenzwertigen (nach neuen maßstäben) TSH Wert und die unsägliche Anzahl an seltsamer bisher nicht erklärbarer Symptome.
Was denkt ihr? Was sind eure Erfahrungen, könnte bei mir eine UF vorliegen? Aber mit dem TSH wert wahrscheinlich auch nur eine leichte oder? Bzw. kann man schon mit einer leichten UF so heftige Symptome bekommen?
Ach ja ich war heute bei einer Heilpraktikerin, aus lauter Verzweiflung zum allerersten Mal, sie meinte das wenn dann viel. ne latente Schilddrüsenunterfunktion vorliegen könnte aber sie denkt nicht das es sinn macht dem weiter nachzugehen. O.o Na gut klar, mit dem Blutabzapfen für den Lebensmittelantikörpertest hat sie sicherlich mehr verdiehnt...... :mad:
Ich bin jetzt schon ne ganze Weile krankgeschrieben weil ichs körperlich nicht mehr geregelt kriege....und hoffe so sehr endlich mal eine Lösung für meine Misere zu finden. :redface:

Danke fürs zuhören! ;)

Ach ja, was mir noch aufgefallen ist, wenn ich auf den Bereich drücke wo meine Schilddrüse ist schmerzt es ziemlich und es wird gleich ein ziemlicher Hustenreiz ausgelöst......keine Ahnung ob das relevant ist......

Christal
07.03.13, 15:56
Hallo Rockabella

Willkommen im Forum

Viele Ärzte testen zuerst nur den TSH, wenn der in der Norm ist, hat sich für Sie das Thema erledigt, aber zu einer Schilddrüsendiagnostik gehören nebem dem TSH Wert noch fT3, fT4 sowie die Bestimmung der Antikörper und eine Sonografie der Schilddrüse.

Was wurde dir gegen den Vitamin D Mangel empfohlen?

Im Forumswissen kannst du dir viele wertvolle Tipps holen
bei Vitamin D Einnahme sollte noch Magnesium sowie Calcium aus der Nahrung dazu ergänzt werden

http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar.php?do=showentry&id=81

hast du noch andere Blutwerte z.B. Vitamin B12, Eisen.... magst Du sie uns in dein Profil schreiben

lg Christal

Rockabella1612
07.03.13, 16:20
Hi Christal, danke für deine Antwort. :-)

Ja genau das habe ich auch rausgefunden, ich denke ich sollte der Sache auf jeden Fall weiternachgehen und noch die andren Werte
überprüfen lassen, habe mir jetzt auch schon einen Termin geholt....

Mein Doc hat mir am Montag 1000 I.E. einmal täglich verschrieben.....da mir das aber schon sehr wenig vorkam hab ichs gleich auf 4000 I.E
selbständig erhöht, mit der Hoffnung, viel hilft viel..... Magnesium nehme ich auch zusätzlich. Mit Calcium in Vitaminform hab ich leider extreme
Probleme....und auch in Nahrungsmitteln gehts nur in geringen Maßen, krieg ich starke Bauchschmerzen von....auch etwas seltsam.

Ja die restlichen Blutwerte kann ich noch raussuchen....wobei die wohl alle in der Norm lagen.

LG, Bella

Rockabella1612
07.03.13, 16:36
Kann der BSG Wert eigentlich auch was mit der Schilddrüse zu tun haben?

Sabinchen
07.03.13, 17:41
Hallo Bella,
laß dir wenn möglich Dekristol verschreiben. Dein Vit.D ist deutlich unter der Norm, da zahlt das die Kasse und du kommst mit den 20 000 IE schneller aus dem Mangel!

Bitte drücke nicht am Hals rum, dadurch verstärkt sich die möglicherweise vorhandene SD-Entzündung!

Was du tun kannst, damit es dir jetzt schon besser geht: versuch jodarm zu essen, also kein Jodsalz und möglichst auch keine Fertigprodukte und Wurst mit Jodsalz; Kiwi und Seefisch in Maßen, kein Sushi.

Du solltest zu einem NUK oder Endo gehen und die komplette SD-Diagnostik machen lassen. Vielleicht findest du hier einen in deiner Nähe: www.top-docs.de

Liebe Grüße
Sabinchen

Christal
07.03.13, 17:45
Hallo Bella

Habe dir mal die Liste mit calciumhaltige Lebensmittel verlinkt, vielleicht findest du noch etwas das du gut verträgst

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=4a3b3d8cc751c5ef5680faa7450ba0 26&subcatid=449&mode=showarticle&artid=178&arttitle=Lebensmittel%A0&maincatid=170&


Ein BSG Wert (Blutsenkungsgeschwindigkeit) kann bei vielen Erkrankungen verändert sein und daher nicht direkt mit der Schilddrüseerkrankung in Verbindung zu bringen.

Rockabella1612
07.03.13, 17:57
Hi Sabinchen,

danke für den Tipp mit dem Dekristol, ich werde das am Montag gleich bei meinem Arzt ansprechen. Wie oft nimmt man die denn dann?

Das hab ich auch nur 1,2 mal gemacht um zu testen ob es in dem Bereich weh tut.....aber ich werds nicht mehr tun. :-)

Fertigprodukte meide ich schon lange aufgrund der Darmprobleme....aber auf die Sache mit dem Jod werde ich nun verstärkt achten. Sushi
hab ich ne zeitlang sehr gerne gegessen, bis ich auch das Gefühl hatte das ichs nicht vertrage.

Bei einem Endo hab ich einen Termin bekommen....aber leider erst in 2 Monaten. :-( Bin aber noch auf einen Internisten gestoßen der zumindest
mal die ganzen Blutuntersuchungen machen wird und auch US der SD, da hab ich übernächste Woche nen Termin bekommen. So kann mans zumindest
schon mal manifestieren anhand der Werte....oder dann ausschließen....
Danke für die Liste!

LG, Bella

Rockabella1612
07.03.13, 18:22
Die Sache mit dem Jod ist wirklich interessant,hab mich da grad mal etwas eingelesen wo viel Jod drin ist....wäre ja toll wenn ich damit schon mal meine Bauchschmerzen etwas in den Griff kriegen würde, mal sehen ob es was bringt. Aber eine Frage hätte ich noch, hab grad mal meinen Kühlschrank durchforstet, in vielen Wurstwaren ist wirklich Jodsalz aufgeführt. Wenn jetzt aber Meersalz, Kochsalz, Speisesalz oder nur Salz drauf steht, kann ich mich dann drauf verlassen das kein Jod drin ist? Ich denk mal das ist doch deklarationspflichtig oder?

Rockabella1612
07.03.13, 18:33
Danke Christal für die Liste!

Siroba
07.03.13, 20:07
Ja, jodsalz ist deklarationspflichtig.

Und ja, auch bei so einem TSH kann man schon solche Probleme haben - entscheidend sind die freien Werte ft3 und ft4.
TSH ist nur eine Steuergrösse.

Besorg dir schnell die Werte und stell dann hier alles ein, hier bekommst du so viel Hilfe, das Leistet leider fast kein Arzt.
Wenn du das Gefühl hast mit Calcium ein Problrem zu haben dann informier dich hier nochmal zu Parathormon und Calcium und lass da alles checken, da muss man evtl. Vorsichtiger rangehen mit vitamin D.

LG!

betti x
07.03.13, 22:08
Hallo Bella,

Sehr gut das du die Werte machen lässt.
Lasse dir auf jedenfall eine Kopie der werte geben.

Mir hat man damals gesagt ich hätte eine leichte Unterfunktion,
dabei war die Diagnose Hashi.

Calcium als Nahrungsergänzung kann ich auch nicht vertragen.
In Steinsiecker Mineralwasser sind 620 mg Calcium im Liter.
Wenn es das bei dir nicht gibt,in Gerolsteiner sind auch über 300 mg drin.

Ich hatte auch Jahre lang Magen und Darm probleme.
Habe beim Hausarzt einen Laktoseintoleranz test gemacht der negativ aus viel.

Ich vertrage aber doch überhaupt keine Laktose.
Wenn du das bei dir ausprobieren willst kannst du entweder
mal alle sachen mit Milch und Laktose weglassen ( achtung gibt es ganz viele versteckte z.b. Soßenbinder usw.)

Oder wenn du es dir einfacher machen willst ,kaufe dir Laktostop in Apotheke oder DM.
Das ist laktase,ein Enzym was einem bei Laktoseintoleranz hilft die Laktose zu spalten.(hat keine nebenwirkungen)

Und immer wenn du etwas isst wo Laktose drin sein könnte nimst du eine Tablette.

Ach ja ,Tabletten,fast alle Tabletten die ich damals genommen hatte,hatten Laktose drin.
Auch wenn man meint das wäre nur ganz wenig,bei mir hat gerade das viele Probleme gemacht.

Rockabella1612
08.03.13, 11:15
@ Siroba ja ich werde die Werte so schnell wie möglich checken lassen, entweder bei dem Internisten oder viel. schaff ichs ja auch meinen HA am Montag
dazu zu überreden....der müßte das ja auch können oder? für den ultraschall brauch man aber bestimmt ein bestimmtes gerät oder kann man die SD auch mit nem
normalen Ultraschallgerät untersuchen?

so und der 2. Teil hat mich komplett durcheinander gebracht.... ;-)....ich hab versucht mich über das Thema Parathormon und Calcium zu informieren, aber so richtig schlau bin ich nicht geworden. also ich hab verstanden was das Parathormon bewirkt, also das es das Calcium aus den Knochen zieht oder so ähnlich....aber warum man dann mit der Vitamin D gabe aufpassen muß, das habe ich nicht rausfinden können, kannst dus mir erklären?
ich bin mir im moment noch nicht sicher ob ich Vitamin D überhaupt oder nur in der Dosierung 4000 I.E vertrage...nach dem 2. Tag mit der Dosis hatte ich heute
nacht ziemliche Bauchkrämpfe und Blubbern im Bauch....und ich bin mir sicher das dies nicht vom Essen kam. ich überlege noch ob ich es erstmal weiterprobiere mit den 4000 I.E....viel. war das heut nacht ja nur "zufall" oder ich muß mich erst dran gewöhnen.

@Betti Danke für den Tipp mit dem Mineralwasser....ich bin mir aber noch unsicher ob ich Calcium, egal in welcher form auch immer, in großen mengen vertrage...ich muß es ausprobieren. nach dem letzten käsereichem WE (alles laktosefrei) gings mir miserabel....wobei ich nachdem ich jetzt von der Jodsache erfahren hab nicht mehr sicher bin obs wirklich der Käse war oder der viele Fisch den ich da gegessen hab...alles etwas verworren. ;-) Lactosefrei ernähre ich mich auch schon seit über nem halben Jahr, aber wohl eher aus der überzeugung das es schonender ist für den darm. ich hab vieles schon ausprobiert, auch mal n paar tage reisdiät....hat alles nix bewirkt....seitdem bin ich mir eigentlich sicher das es ein Stoffwechselproblem und kein reines lebensmittelintoleranzproblem ist.

Sabinchen
08.03.13, 11:26
Danke für den Tipp mit dem Mineralwasser....ich bin mir aber noch unsicher ob ich Calcium, egal in welcher form auch immer, in großen mengen vertrage...ich muß es ausprobieren. nach dem letzten käsereichem WE (alles laktosefrei) gings mir miserabel....wobei ich nachdem ich jetzt von der Jodsache erfahren hab nicht mehr sicher bin obs wirklich der Käse war oder der viele Fisch den ich da gegessen hab...alles etwas verworren.Das calciumreiche Wasser verträgst du bestimmt :), mußt es ja nicht literweise trinken.

Bei Fisch denke ich neben Jod auch immer an Histamin. Auch Histamin-Intoleranz kommt bei Hashis nicht selten vor, vor allem bei ungenügender Einstellung mit LT.


Mein Doc hat mir am Montag 1000 I.E. einmal täglich verschrieben.....da mir das aber schon sehr wenig vorkam hab ichs gleich auf 4000 I.E
ich bin mir im moment noch nicht sicher ob ich Vitamin D überhaupt oder nur in der Dosierung 4000 I.E vertrage...nach dem 2. Tag mit der Dosis hatte ich heute
nacht ziemliche Bauchkrämpfe und Blubbern im Bauch....
Das könnte an den Zusatzstoffen liegen, die du ja jetzt 4fach zu dir nimmst. Oder am fehlenden Magnesium...

Rockabella1612
08.03.13, 12:20
Und ich bin anfang der Woche grade erst auf seeeeeehr calciumarmes Wasser umgestiegen, nachdem ich mir sicher war mein Bauch verträgt Calcium nicht..... ;-)
Aber viel. habt ihr recht....das Wasser richtet viel. wirklich nicht viel Schaden an.

Histamin ja, da hab ich auch schon mal dran gedacht, aber ein Histaminintoleranztest war negativ. Und im Dezember hab ich auch 2 mal problemlos Raclette gegessen....was die Calciumsache wieder seltsam macht.....wie sagte ein Kollege letztens, ich glaube das wechselt sich immer ab was du verträgst und was nicht ;-).....und ich glaube langsam da hat er recht, es ist kein wirkliches schema zu erkennen....und eben zusammen mit den ganzen neurologischen problemen glaube ich mittlerweile eben an eine andre Ursache als Problem (Schilddrüse z.B.) als ne reine Intoleranz...weil ich da echt schon vieles durch hab und getestet hab und ausprobiert habe....

Ich nehme Vitamin D von Pure Encapsulations, das sind Reinsubstanzen, also reines Vitamin D und als Füllstoff werden Pflanzenfasern benutzt. Schweine teuer aber seit meinen Darmproblemen achte ich darauf so wenig wie möglich Zusatzstoffe oder auch Fertigkram zu mir zu nehmen. Magnesium nehme ich auch davon, allerdings als Magnesiumglycinat da ich Citrat nicht so vertrage. Dieses Glycinat ist glaub recht neu und soll für empfindliche Leute besser verträglich sein.
Wobei mein Magnesiumwert auch ziemlich gut war, 0,94 (0,75 - 1,00).....

Rockabella1612
08.03.13, 13:31
So ich hab mich jetzt entschieden, ich geh Montagmorgen nüchtern zu meinem Hausarzt und werde ihn darum bitten die Werte zu testen....wahrscheinlich
mit dem Resultat das er mich böse ankucken wird und mir sagen wird, aber wieso denn, der TSH Wert auf dem Laborblatt ist doch im Normbereich......aber
ich hoffe ich werde ihn dazu überreden können, dann hab ich schneller Gewissheit wie wenn ich noch ne Woche auf den Termin beim andren Doc warte.

Ich lasse dann nochmal TSH und zusätzlich dann die Werte ft3 und ft4 checken.....brauch ich noch was wenn ich schon mal den Versuch starte ihn um den Finger zu wickeln?

Sabinchen
08.03.13, 14:06
Ich habe jetzt nochmal gesehen, dass du besonders mit Magen/Darmbeschwerden zu tun hast. Das kann zum einen mit der Jodbelastung zu tun haben, aber auch Glutenunverträglichkeit sollte überprüft werden (neben Laktose).
dazu könnte man zuerst im Blut die Gliadin-Ak und Transglutaminase testen. Sollten die positiv sein: Gluten (alle hiesigen Getreide) meiden.

Sind sie negativ, wäre eine Magenspiegelung mit Dünndarmbiopsie angebracht.

Aber auch wenn die negativ sein sollte, kann man Glutenintoleranz haben. Dann hilft nur ausprobieren.

Wurden schon Ferritin, CRP und B12 getestet? Vielleicht kannst du die mit bestimmen lassen.

Liebe Grüße
Sabinchen

Rockabella1612
10.03.13, 12:54
Hey Sabinchen,

ja das war/ist besonders mein Problem im letzten Jahr, die ganzen neurologischen Probleme fingen schon etwas früher an...ich hab das allerdings immer auf die Psyche bzw. meine lange Rollizeit geschoben. Und da sie quasi nur schubweise richtig schlimm waren, konnte ich damit irgendwie leben. Jetzt seit 2 Wochen kommt es mir aber so vor als hätte ich nen totalausfall was die neurologischen probleme angeht, weil auf einmal alles geballt und zusammen aufgetreten ist und bis heute anhält.....
Jedenfalls Gluten wurde schon überprüft vor 3 Wochen, per Bluttest und per Magen-Darmspiegelung, war negativ....glutenfrei habe ich mich letztes jahr schon schon mal 3 monate lang ernährt, mit keinem großen unterschied....im gegenteil ich hab übelst auf die ganzen Maissachen mit denen die glutenfreien sachen oft hergestellt werden reagiert.

B12 wurde schon getestet, Wert lag bei 420. Der Rest noch nicht, werde ich mit auf meine Liste für morgen setzen.

Seit Donnerstag versuche ich mich weitgehends Jodfrei zu ernähren.....ich trau der ganzen sache noch nicht wirklich, aber meinem Bauch geht es um ein vielfaches besser seitdem. Schwer zu schaffen machen mir aber die extremen Muskelkrämpfe, verspannungen, schmerzen, unruhe....da sich das bei mir auch wohl übelst auf Spastik in den Beinen auswirkt...was mich kaum schlafen läßt und auch den Alltag schwierig macht da ich einen sogenannten inkompletten Querschnitt habe und mein rechtes Bein eigentlich noch zum abstützen benutzen kann, mit diesen extremen Muskelzuckungen fällt das aber immer schwerer und ich muß aufpaßen das ich nicht irgendwann aufm boden liege. ;-)
Ich frage mich die ganze Zeit warum das grade alles so geballt kommt und mich somit total ausknockt.....Halsschmerzen treten auch wieder vermehrt auf die letzten 2 wochen. Vor einem Jahr hatte ich das schon mal so extrem, 5 Wochen lang extreme Rücken, Muskelschmerzen und totale Schwäche...was dann irgendwann auf einmal wieder verschwand. Aber wenn ich mich recht erinnere war ich damals in ner sehr schweren Zeit seelisch.....und auch jetzt, hat vor 4 Wochen mein Freund sich von mir getrennt, und schwups, kurz danach dreht mein Körper total hohl.....
Im moment hoffe ich einfach sehr das es wirklich die Schilddrüse ist......sonst hab ich keinerlei erklärung.

Ach ja.....wenn ich durch die jodarme Ernährung wirklich verbesserung am Darm verspüre ist dann die wahrscheinlichkeit groß das es die Schilddrüse ist?
Wie ist denn das mit dem Jodgehalt in Trinkwasser? Ich hatte letztes Jahr im Januar angefangen nur noch Leitungswasser zu trinken.....bis ich im April schwere
hartnäckige dicke Entzündungen am ganzen Kinn bekam, ich sah aus.....wurde auch krankgeschrieben und kein Mittelchen hilfte....irgendwann hatte ich das Leitungswasser in Verdacht...ich trank es nicht mehr und siehe da es kam dann nix neues mehr dazu....aber das alte mußte trotzdem mit nem Akneantibiotika behandelt werden weil es von allein nicht bzw. nur im zeitlupentempo heilte. Bis heute weiß keiner was das war.....jetzt überlege ich ob das eine Jodakne gewesen sein könnte. Schlechte Haut hab ich eh grundsätzlich und auch dicke Pickel ab und zu.

ILKA4711
10.03.13, 14:38
Hallo, liebe Forumsmitglieder,
ich bitte Euch um Hilfe. Seit ich den Bericht meiner Radiologin habe, durchstöbere ich das Internet und bin auf Eure Seite gestoßen. Ihr könnt mir bestimmt helfen, den Bericht zu verstehen.

RIA fT3 (Norm: 2,30-4,2o pg/ml) 2,7
RIA fT4 (Norm 0,89 -1,76 ng/dl) 0,8

TSH l (Norm 0,35-4,2 mU/l) 5,55

MAK (Norm < 5,61 lU/ml) > 1000
TRAK (Norm < 1 lU/l) < 0,4

Schilddrüsensonographie: rechtsbetonte, geringgradig vergrößerte Schilddrüse mit echoarmem Parenchymmuster bds. Darstellung eines echoreichen Knotens im rechten Schilddrüsenlappen kaudal (11x6x9mm) Paravasalregion ohne vergrößerte Lymphknoten. Volumenmessung (Schilddrüsenlappen)
rechts: 8,00 cm3, links: 4,6 cm3
Schilddrüsenszintigraphie mit quantitativer Auswertung
Injektion von 83 MBq Technetium 99m Pertechnetat. Orthotop gelegene Schilddrüse mit nahezu homogener Radionuklidanreicherung. Kein Nachweis von hyper- oder hypofunktionellen Arealen. Der Uptake-Wert beträgt 0,31 %.

Beurteilung: Rechtsbetonte Struma diffusa mit kleinknotiger Veränderung rechts kaudal (11mm). Echoinhomogenes und echoarmes Parenchymmuster bei Z.n. Thyreoiditis. Euthyreose mit erhöhtem TSH-Wert. MAK-Wert erhöht als laborchem. Beweis einer Thyreoiditis. Der niedrige Uptakewert schließt eine therapierelevante Autonomie aus. Einleiten einer Hormonsubstitution mit 75 ug eines T4-Präparates .

Mein Hausarzt hat mir für die CD-Entzündung Ibuprofen AL 600 verordnet. Diese sollte ich 7 Tage einnehmen, mit tägl. 3 Tabletten. Nach 3 Tabletten habe ich heftige Magenschmerzen bekommen und diese abgesetzt. Meine Frage, muß ich diese Tabletten überhaupt gegen diese Entzündung nehmen?
Da ich schon vor der Einnahme von L-Thyroxin Aristo hier im Forum gelesen habe, dass ich diese einschleichend nehmen soll, mein Hausarzt hat mir diesbzgl. aber nichts gesagt hat, bin ich Euch schon dankbar.
Nun bin ich auf Eure Antwort gespannt.
Gruß ILKA

Rockabella1612
10.03.13, 14:50
Liebe ILKA, ich glaube du solltest lieber dafür ein eigenes Thema erstellen....dann kriegst du sicher eher eine antwort wie wenn du es in mein Thema stellst. ;-)
LG, Bella

Siroba
10.03.13, 14:51
Hallo Ilka,

willkommen im forum!

kannst du deinen Text nochmal in einem gesonderten Beitrag posten?
Das ist dann "dein" Thread und es kommt nicht mit dem hier von Rockabella durcheinander ;-)

LG

Siroba
10.03.13, 15:00
Hallo Rockabella,

ganz hab ich es leider auch noch nicht verstanden.
Zumindest soweit, dass man diese Werte (Parathormon und Calcium) mit untersuchen lassen muss, um eine weitere Störung des Calciumstoffwechsels auszuschliessen.
Denn sonst kann es bei zu plötzlichem Ausgleichen des bisher bestehenden Mangels an Vitamin D wohl zu anderen Ungleichgewichten kommen, und damit dann zu Hyper- oder auch Hypokalzämie (bei Wikipedia sind diese Komplexe relativ übersichtlich beschrieben, guck mal nach Parathormon).

Es gab hier im Forum mal einen User der sich wohl gut auskannte (Dickerchen), der aber leider scheints nicht mehr aktiv ist.

Ich hatte begonnen mich durch seine Beiträge durchzuackern, leider war ich kürzlich in einer heftigen UF, dann gings mir dank gesteigerter Dosis LT besser und ich konnte wieder gut denken, jetzt ist scheints die Steigerungswirkung durch und meine SD hat die Produktion runtergefahren - oder es liegt daran dass ich nicht mehr den ganzen Tag im Bett liege und daher mehr SD-Hormone verbrauche - wie auch immer, der Nebel ist zurück und bis zur nächsten BE kann ich nicht mehr so gut komplexe Zusammenhänge verstehen...
Vielleicht findest du das was.

LG!

Siroba
10.03.13, 15:02
Achso, Ultraschall - da hab ich gehört dass ein guter Ultraschall mit einem modernen Geräst erfolgen sollte, Degum... irgendwas?
Auf jeden Fall würde ich da zum Nuklearmediziner gehen, nicht zu einem HA der erst die 10. Hashi-Schilddrüse in seinem Leben sieht!

Sabinchen
10.03.13, 15:03
Hallo Bella,
die Muskelkrämpfe könnten von Magnesiummangel kommen. Vielleicht nimmst du zu wenig? Durch Vit.D und verschiedene andere Sachen wird es vermehrt ausgerschieden. Im Blut läßt sich ein Mangel schlecht feststellen, weil sich der Körper das Magnesium aus dem Muskeln holt, und da fehlt es denn, aua.:(

Jodakne ist gut möglich, hatte ich wohl auch. Allerdings bekomme ich die hartnäckigen "Pickel" am oberen Rücken nicht weg trotz glutenfreier und sehr jodarmer Ernährung. Mittlerweile bin ich noch auf Sojalezithin gekommen, was ich möglicherweise nicht vertrage. Ist in nahezu allen vorgefertigten Produkten drin (auch glutenfrei) und Süßigkeiten, auch Schokolade. Bin mir aber noch nicht sicher, ob es das wirklich ist. Habe noch einige Vorräte, die ich erst aufesse, bevor ich sojafrei probiere.

Jodgehalt im Trinkwasser kannst du bei den Stadtwerken erfragen. Bei uns ist kaum Jod drin, dafür viel Fluor. Aber sie haben behauptet, das wäre von Natur aus drin und nicht zugesetzt. Zum Trinken verwende ich es jetzt kaum noch.

Liebe Grüße
Sabinchen

Rockabella1612
10.03.13, 15:37
Danke Siroba.....aber ich glaube selbst wenn ich meinen Hausarzt dazu kriege diesen Wert festzustellen, wären wir glaub ich beide dann damit überfordert was wir
mit dem Wert dann anfangen, is wirklich sehr komplex. :-)
Von diesem Dickerchen hab ich hier auch schon öfters gelesen....schade das er nicht mehr aktiv ist wenn er sich allgemein so gut auskannte. Aber für ihn viel. ein gutes zeichen, das es ihm gut geht. :-)

Ich denke auch das mein Hausarzt sich da nicht groß auskennt und ich woanders den Ultraschall machen sollte....hab ja nen Termin beim Endokrinologen, aber erst in 2 Monaten.... :-( und bei nem Internist der sich wohl etwas mit SD auskennt, in einer Woche. Versuch aber morgen auch noch bei nem andren Endokrinologen nen schnelleren Termin zu bekommen, falls der Rolligerecht ist. Immer nicht soooo einfach. Aber ich glaub immer mehr das da irgendwas nicht im Lot ist...grade die Sache mit den Halsschmerzen macht mich noch stutziger.

Siroba
10.03.13, 15:44
Ja, das ist schon so ein Stress einen guten Arzt zu finden, mit Rolli sicher noch viel ätzender.
Mach ruhig mehrere Termine, ganz viele hier haben erst beim dritten oder vierten Arzt Glück gehabt.
Hast du schon auf Ben's Liste )Wort anklicken) nachgesehen ob ein empfohlener Arzt in deiner Nähe ist?

Rockabella1612
10.03.13, 15:46
Ja Sabinchen das mit dem Magnesium werde ich mal noch ausprobieren, also es höher dosieren ab heute....hatte es bisher auch sehr schwach dosiert da ich Angst vor Durchfall hatte....aber diese schmerzen etc. sind auch nix, also werd ichs ausprobieren.

Ich beschäftige mich seit nem halben Jahr ja auch viel mit den ganzen Zusatzstoffen und dem Thema Ernährung, Sojalezithin hat da bei mir auch nicht gut abgeschnitten, überhaupt der ganze Sojakram ist fraglich.....und ja das findet man in etlichen Lebensmitteln, genauso wie Jod, wie ich mittlerweile ja erschreckend
festgestellt habe. Guarkernmehl ist auch nicht so der knaller...auch in vielen grade Glutenfreien Lebensmitteln drin. Wobei das glaub mehr auf den Darm schlägt wie auf die Haut. Ich hatte im Januar mal wieder ne schlimme dicke Pickel Zeit und bin da auf ein Mittelchen namens Manuka Öl gestossen, das hat bei mir recht gut geholfen die Dinger besser abheilen zu lassen, bzw. sie gleich in der Entstehung abzudämpfen. Viel. hilft dir das ja bei deinen Pickeln am Rücken, falls du jemanden zum auftragen hast...Rücken kommt man ja immer schwer dran. ;-)

Rockabella1612
10.03.13, 15:50
Ich denke auch das mehrere Arzttermine nicht schaden können, grade wenn man auf manche noch ewig warten muß. Ja in der Liste gibts ein paar Ärzte
die um die 40km von mir weg sind, das ist kein Ding, ein paar auch im Krankenhaus, die ja im normalfall rolligerecht sind. Da versuch ich auch mal noch mein Glück.

Rockabella1612
10.03.13, 16:07
Ach ja, ich habe gelesen das grade Hashi oft in Schüben verläuft......angenommen ich habe es tatsächlich....könnte das viel. der Grund sein warum es mich im moment total ausknockt, das es grade ein Schub sein könnte?

Ist wahrscheinlich blöde so mutzumaßen wenn man noch überhaupt garkeine Diagnose sondern nur den Hauch einer Vermutung hat. :-(
Das ist wohl die Verzweiflung die darin endlich DIE Lösung sehen will.

Sabinchen
10.03.13, 22:32
Mittelchen namens Manuka Öl gestossenDanke für den Tip! Hat es dir geholfen? Wo gibt es das, in der Apotheke?
Eigentlich hilft bei mir nichts zum Draufschmieren, bisher hat alles die Stellen immer verschlimmert. Auch der Haut-Professor hat mir allerdings nicht geglaubt, dass es von innen kommt und nicht vom Kratzen.
Jetzt habe ich Linola-Creme, die nimmt die Spannung und den Juckreiz. Aber öfter als einmal am Tag kann ich nichts drauftun, dann wird alles schlimmer.
Milchprodukte und Eier dürfte ich ja eigentlich auch nicht essen, hatte auch gegen fast alle Gemüse IgG-Ak. Aber da man sich von irgendwas ernähren muß, ignoriere ich manches einfach :rolleyes:


....könnte das viel. der Grund sein warum es mich im moment total ausknockt, das es grade ein Schub sein könnte?
gut möglich...

Rockabella1612
10.03.13, 22:53
Ja das gibt es in der Apotheke. Kannst hier mal reinlesen wenn du Lust hast, so bin ich darauf gestoßen:

http://www.aknewelt.de/forum/fragen-tipps-und-tricks/8196-manukaoel.html

Mir hat es bei dicken Entzündungen im Januar geholfen. Und wenn ich jetzt merke das etwas kommt, es weh tut oder schon ne leichte rötung sichtbar ist trage
ich es gleich auf. Bisher sind dann garkeine Pickel erst entstanden.....Klopf auf Holz!
Ich denke durch den Fettgehalt in der Linola Creme wird es bei häufigem auftragen noch schlimmer.....
Ich glaube fest daran dass die meisten Hautkrankheiten von innen kommen. Wenn der Körper was nicht verträgt dann scheidet er das über die Haut aus, ist ja mit das größte Entgiftungsorgan!
Hat dir der Antikörper Lebensmitteltest was gebracht? Ich hab mich bei meiner Heilpraktikerin bei der ich jetzt zum ersten mal war dazu überreden lassen....aber ich lese jetzt im netz nur schlechtes darüber.....Bin gespannt wie ich auf Eier reagiere....hab sie 2 mal probiert das letzte halbe Jahr, jedes mal mit heftigem Durchfall reagiert. :mad:

Sabinchen
10.03.13, 23:25
Wenn der Körper was nicht verträgt dann scheidet er das über die Haut aus, ist ja mit das größte Entgiftungsorgan!
Genau das hatte mir der Arzt gesagt, bei dem ich den Lebensmitteltest gemacht habe.
Mir hat der Test nicht viel gebracht, die meisten Sachen wußte ich schon durch Probieren. Zum Glück reagiere ich jetzt nur noch mit der Haut. Allerdings muß ich weiterhin glutenfrei und sehr jodarm essen, ansonsten kommen auch die ganzen anderen üblen Symptome wieder.

Bei den Eiern könnte es auch am hohen Jodgehalt liegen. Eier von glücklichen Hühnern (privater kleiner Bauernhof) vertrage ich besser und auch die mit NL-Stempel. Hollands Königin soll die übermäßige Jodfütterung verboten haben.

Sabinchen
10.03.13, 23:44
Mittelchen namens Manuka Öl gestossen Ich habs gerade bestellt :)

Rockabella1612
11.03.13, 17:17
Das freut mich, hoffe es wird dir was helfen! :)

Ich habe grade den schlimmsten Hausarztbesuch aller Zeiten hinter mir....wenn ich Geschirr dabei gehabt hätte wäre das auch noch geflogen,
es flogen richtig die Fetzen! :mad: Wir haben uns 20 min darüber gestritten wie unwahrscheinlich es seiner Meinung nach wäre das meine
Probleme mit der SD zu haben, vor allem nicht bei einem TSH wert der mit 2,52 in der Norm liegt....und selbst wenn die obere Grenze herabgesetzt worden
wäre auf 2,5 was er mir nicht so wirklich geglaubt hat wäre ich ja auch nur knapp drüber....Und mit einer richtigen Unterfunktion könnte ich nicht mehr so vor
ihm sitzen und mich mit ihm unterhalten sondern würde mich vor Schmerzen krümmen. Und das mir die Jodarme ernährung schon etwas bei meinen Darmproblemen hilft hat er auch belächelt....er meinte wenn dann brauchte ich jawohl eher Jod wenn ich ne UT hätte, selbst bei Hashi bräuchte man das irgendwann. Nach vielen sehr lauten Wortgefechten habe ich ihn dann trotzdem dazu bekommen zumindest nochmal TSH, FT3, FT4 und CRP bestimmen zu lassen. Daraufhin hat er sich dann auch noch dazu bereit erklärt sich per Ultraschall meine
Schilddrüse anzusehen, wo dann natürlich alles gut aussah, und er sich gefreut hatte das er doch recht hat (da hätte ich schon heulen können).

Meinen Vitamin D Mangel hat er auch eher belächelt.....ich hab die Diagnose letzte Woche von seinem Kollegen mitgeteilt bekommen da er krank war, der Kollege meinte das wäre ein schwerer Mangel (5 ng/ml, Normwert fängt bei 20 an) und schrieb das auch in meine Akte. Mein arzt schaute da heute drauf und meinte "naja schwerer mangel, das kann man jetzt so auch nicht sagen".

Jedenfalls bin ich jetzt grade total ernüchtert....wenn wenigstens beim UT was zu sehen gewesen wäre hätte ich mich schon besser gefühlt. :-( Bei den Endokrinologen von der Liste die rolligerecht waren kriege ich auch erst ab Mitte Mai/Juli nen Termin. Nächste Woche habe ich noch nen Termin bei nem Internisten der sich wohl etwas mit SD auskennt....aber ob das mehr bringt wie die Sache heute bei meinem Hausarzt.....Naja ich warte jetzt erstmal die Werte ab, wenn die auch alle im Normbereich sind lacht sich mein HA wahrscheinlich ins fäustchen.......

Sabinchen
11.03.13, 18:52
Hallo Bella,
leider ist sowas eher die Regel als die Ausnahme. :mad:
Und du mußt dich nicht ärgern, das er beim Ultraschall nichts gesehen hat. Er wollte ja auch nichts sehen, dann hätte er dir ja (wenigstens teilweise) Recht geben müssen. :rolleyes:
Außerdem können HÄ den Ultraschall der SD mangels Erfahrung oft nicht richtig deuten, dazu sollte man schon zum NUK oder Endo gehen.

Nicht aufgeben!

Liebe Grüße
Sabinchen

Rockabella1612
12.03.13, 12:04
Hey Sabinchen,
ja durch dieses Forum hier habe ich das auch erfahren und daher hat es mich gestern zwar geärgert aber aufgeben werde ich deshalb noch lange nicht.
Und siehe da, ich hab eben eine Mail von einem Endo mit einem kurzfristigen Termin jetzt am Freitag bekommen. :) Hatte denen gestern gemailt weil sie telefonisch
nicht erreichbar waren und auch erwähnt wie mies es mir geht. Das man sich so über nen Arzttermin freuen kann. ;) Bin sehr gespannt, zumindest macht der Internetauftritt nen guten Eindruck zum Thema Endokrinologie.
Morgen oder übermorgen bekomme ich noch die Blutergebnisse von meinem Doc, die werd ich dann mal hier posten.

LG, Bella

Siroba
12.03.13, 13:07
Super!

Und ich schliesse mich Sabinchen völlig an:

Lass dich von dem HA bloss kirre machen!

Vitamin D von 5 IST ein schwerer Mangel (10-20 Mangel, unter 10 schwerer Mangel!), bei Hashi gibt man NIEMALS Jod und Ultraschall von einer Hashi-SD hat er wahrscheinlich bislang dreimal gemacht in seinem Berufsleben.
Vergiss den HA, und seine Meinung gleich mit. Ultraschall kannst du ohnehin total knicken beim HA. Würde ich nicht da machen, never!
Man braucht dafür Erfahrung und auch ein gutes Ultraschall-Gerät. Dass der da nix sieht heisst dreimal nicht das alles ok ist.

Wenn der Endo nix ist, gibt es in der Liste einen NUK in deiner Nähe, der gut sein soll?
Falls ja - vielleicht kriegst du da eher einen Termin. Und wenn du eine Überweisung brauchst (braucht man aber nicht immer beim NUK! - sag dass es um SD-Diagnostik geht!), dann frag den HA-Kollegen - oder einen anderen HA.

Nicht aufgeben!

LG, Siroba

Rockabella1612
12.03.13, 13:31
Danke Siroba für deine Worte!:) Ich finde einfach auch die ganze Einstellung zum kotzen....in den letzten 2 Jahren kriege ich immer mehr Beschwerden in sämtlichen Bereichen, war bei sämtlichen Fachärzten dazu (Haut, Neuro, Gastro) immer mit der Aussage das sie nix finden und die Beschwerden bleiben und werden schlimmer. Und dann hab ich endlich mal was was vielleicht die ganze Misere erklären könnte und dann macht der Kerl so rum wegen ein paar läppischen Blutuntersuchungen....Naja nicht aufregen, ist es nicht wert. ;)
Und ja du hast recht Ultraschall beim HA war sicher nicht sehr sinnvoll, aber ich dachte ich laß ihn mal machen.

Nach einem NUK habe ich noch nicht geschaut, hab mich jetzt erstmal auf die Endos gestürzt.....ich warte jetzt mal ab wie der Termin am Freitag da abläuft. Ich hoffe ich gerate da an einen Arzt für den auch die Beschwerden im Vordergrund stehen......
Für den Endo brauch ich glaub keine Überweisung oder? Mir wurde der Termin ja per mail mitgeteilt, aber ich denke dann hätten die das ja erwähnt.

Ich habe überlegt das ich mir für Freitag mal meine ganzen Beschwerden notiere, da die mittlerweile so umfangreich sind das ich manchmal die Hälfte vergesse.

Niemals! :-)

LG, Bella

Rockabella1612
12.03.13, 14:15
Ach ja ich warte auch noch auf den Tag wo mir ein Arzt sagt, schon mal drüber nachgedacht ob ihre Beschwerden von den ganzen Tättoowierungen kommt? :eek:
Hat mich letztens ernsthaft ne ferne Bekannte gefragt..... ;)

jonalu
12.03.13, 14:26
Wann bist Du denn im Mangel - bei 0 ??? Daß die Ärzte immer über alles so erhaben sind. - bis auf meinen HA.

Und zum Tattoowieren - dann weiß ich jetzt auch, woher es kommt bei mir. :eek:

Wg der Überwsg. frag lieber nach - nicht, daß die dann nichts machen. Wäre ja schade.
Ich habe nächsten Freitag einen Termin beim Kardiologen. Telefonat - Waren Sie schonmal bei uns ? - Nein - Haben sie Beschwerden ? - Ja eine ganze Menge - Da muß ich dann mal nachsehen, nächsten Freitag ist was frei.... - Herzlichen Dank wenn die Tippsen erhabener sind als die Ärzte, ist das auch nicht gut.

Rockabella1612
12.03.13, 14:44
Ja wahrscheinlich erst wenn ich im Minusbereich gelandet bin. ;-)

Na dann sollten wir mal über ne Tattooentfernung nachdenken.....hat mir der letzte Hautarzt wo ich mit meiner juckenden Haut war auch schon angeboten. :redface:

Ok, ich hab auch eben in der Bestätigungsmail für den Termin nochmal wegen der Überweisung nachgefragt, sicher ist sicher, du hast recht.
Die Tippsen sind immer erhabener als der Arzt! Mit denen steht und fällt alles.......denen muß man was vorheulen damit sie dich gnädigerweise irgendwie
schnell dran nehmen!

jonalu
12.03.13, 14:47
:good:

Gut, daß wir trotz Hashi noch denken können !!!!! Oder ?

Rockabella1612
12.03.13, 14:54
Auf jeden Fall.....wenn wir alles den Ärzten überlassen würden wären wir wohl schon längst am Arsch! :cool:
Wobei ich mir manchmal, grade nachts, nen Schalter zum abschalten der Denkerei wünsche. ;-)

jonalu
12.03.13, 14:57
Wohl wahr.

Ja der Schalter wärs auch für mich...

Rockabella1612
12.03.13, 15:10
So den an und ausschalter hätte ich gefunden..... :biggrin: *lach

http://s31.dawandastatic.com/Product2/32850/32850037/big/1341237495-987.jpg

Siroba
12.03.13, 15:57
Ne, für den Endo brauchst du keine Überweisung.

Liste ist eine sehr gute Idee.
Ich hab morgen Termin bei meiner neuen HÄ, da nehme ich auch erstmal meine Liste mit, die ist sehr hübsch:biggrin:

Mal sehen was sie dazu meint.

Rockabella1612
12.03.13, 16:46
Ok danke!

Ich denke auch das kann nicht schaden.....wobei ich bei meinem Hausarzt die Erfahrung gemacht hab das er mich selbst ohne Liste bei der Aufzählung nach
grade mal 2,3 Beschwerden gleich unterbrochen hat.....sowas find ich ja ganz nett. Ich hoffe du hast Glück mit deiner neuen HÄ! :)

Sind Schilddrüsenprobleme eigentlich vererbbar? Meine Mum war grade da und erzählte mir das sie und auch ihre Mutter, also meine Oma Probleme hatten....meine Oma hatte sogar nen Kropf. Ich wußte von beidem nix.

Siroba
12.03.13, 22:50
Aber ja!!

Lt. Dr. Brakebusch liegt die Wahrscheinlichkeit bei mind. 50% für blutsverwandte ersten Grades.

Ich habe gerade meine ganze Familie zum Testen geschickt - und meine Mutter hatte gestern US-Termin mit Ergebnis: hashimoto. :(
Was hätte ihr erspart bleiben können, hätte sie das 50 Jahre früher gewusst... Es ist so traurig.
Und meine Kinder werde ich auch Untersuchen lassen.

Rockabella1612
12.03.13, 23:01
Das ist wirklich interessant......wenn es sich bei mir tatsächlich bewahrheitet (ich hoffe es ja nach der ganzen misere) werd ich das auch mal meiner Schwester ans Herz legen.....die plagt sich schon seit Jahren mit Depressionen, chronischen Rückenschmerzen und Kopfschmerzen rum und da findet auch keiner was.......

50 Jahre das ist schon echt hart......was einem da an Lebensqualität verloren gegangen ist....daher ist es gut das du deine Kids auch gleich checken läßt!!

Rockabella1612
14.03.13, 12:00
So ich hab jetzt die Blutwerte von Anfang der Woche:

TSH 2,36
FT3: 3,15 (2-4,4)
FT4: 1,23 (0,9-2,0)

Antikörper etc. wollte mein HA alles nicht abnehmen. Ich würd im moment töten um mal wieder schlafen zu können. :-( Vitamin D und Magnesium mußte ich jetzt erstmal absetzen....hab seit Di abend leider böse Darmprobleme bekommen, und ich bin mir nicht sicher ob es "nur" das magnesium war oder ich die Zusammensetzung von dieser Firma wo ich beides herhab nicht vertrage. Und da ich meinen Endo Termin morgen nicht gefährden möchte hab ichs erstmal alles weggelassen.....mit meinen 2000 I.E. komm ich ja eh nicht weit. :-(

Sabinchen
14.03.13, 17:02
auf ein Mittelchen namens Manuka Öl gestossenEben kam es an, und ich hab es gleich auf alle offenen Stellen geschmiert. Vorteil: es brennt nicht. Ob es hilft? -> abwarten :)
Ein bißchen hilft auch OTC-Augensalbe, aber die gibt's leider nur auf Rezept. Daher versuch ich es jetzt erst mal mit dem Öl.

Deine Werte sind für Hashis nicht gut. Aber wenn nicht mal die Antikörper bestimmt wurden, kannst du ja nicht wissen, ob Hashi oder nicht.

Würdest du dich wohlfühlen, wären sie okay. Mal sehen, was der Endo macht.

Rockabella1612
14.03.13, 22:14
Ja es brennt nicht, ich fand es kribbelt nur ein wenig, was aber wohl heißt das es "arbeitet". Ich find den Geruch auch ganz angenehm, viele können
den nicht ab. Hoffe es hilft dir was. :)

Richtig, ich weiß leider noch nicht ob ich es wirklich habe......und ich hab ziemliche Bauchschmerzen was den Endo Termin morgen angeht, wenn es sich
nicht bestätigt dreh ich glaub ich hohl. :sad: Denn dann weiß ich auch nicht mehr woher meine 1000 probleme noch kommen können.

Rockabella1612
15.03.13, 15:39
So ich hab meinen Endo Termin hinter mir und bin leider immer noch nicht schlauer.....die Ärztin war sehr nett und hörte auch aufmerksam zu. Hat Ultraschall gemacht, der war unauffällig, die SD ist wohl normalgroß. Sie meinte dann das muß aber nix heißen es kann trotzdem sein das eine beginnende Krankheit in mir schlummert und hat Blutwerte abgenommen. Aber der größte Mist....die haben in einer Woche erstmal Osterurlaub und sie wird mich erst am 8. April anrufen können wegen der Blutergebnisse. :bad:

Hab am Mo noch nen Termin bei nem Internisten mit SD Kenntnissen....und da es ja nicht schaden kann zu mehreren Ärzten zu gehen hoffe ich das ich da viel. schneller an die Blutwerte komme, bzw. der dann auch hoffentlich die Antikörper etc. mitmacht.

Sabinchen
15.03.13, 15:47
Ich find den Geruch auch ganz angenehm, viele können
den nicht ab. Hoffe es hilft dir was.
Ich nicht, ich finde, es riecht streng, um nicht zu sagen, es stinkt :rolleyes:
Aber Hauptsache, es hilft, dann stinke ich eben mal ein paar Wochen vor mich hin :biggrin:

Sabinchen
15.03.13, 15:49
Hab am Mo noch nen Termin bei nem Internisten mit SD Kenntnissen....und da es ja nicht schaden kann zu mehreren Ärzten zu gehen hoffe ich das ich da viel. schneller an die Blutwerte komme, bzw. der dann auch hoffentlich die Antikörper etc. mitmacht.Ja, mach mal. Gut, wenn man zwei Eisen im Feuer hat ;)

Rockabella1612
15.03.13, 16:08
Hehe, ja wie gesagt, viele können den Geruch nicht ab. ;-) Du kannst es ja auch nur nachts drauf machen wenn es dich zu sehr stört. ;)

Zur Not hab ich im Mai auch nochn 3. Eisen im Feuer.....wenn vorher nix rauskommt werd ich den auch noch beibehalten. Abgesagt is schnell.
Ich weiß ja dank der Seite her wie schwer manchmal die Diagnose sein kann......ich werd erst nach 10mal "nee isses nicht" oder so aufgeben. :cool: