PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hashi - und jede Menge UF-Symptome.....



B.W.
03.02.11, 16:32
.....aber da bin ich ja hier genau richtig. Seit vielen Jahren habe ich Probleme mit meiner inzwischen fast nicht mehr vorhandenen SD (OP), seit kurzem weiß ich, dass ich HT hab, kam irgendwie so nebenbei heraus.:rolleyes:

Meine Werte von 09/2010 (unter 125 L-Tyrox)

FT3 (2,3-4,2) 2,74
FT4 (0,78-1,54) 1,37
TG-AK (0-60) 258,0
TSH-Rezeptor-Antik. (0-1) 0,7
TSH 1:basal (0,27-4,2) 2,32
Ferritin (20-167) 27,50

Seitdem nehme ich 150er, darauf ging es mir erst einmal deutlich besser, neue Blutwerte habe ich seitdem leider nicht. Ich kämpfe trotz Erhöhung der Dosis inzwischen mit Stimmungsschwankungen, absoluter Müdigkeit, Antriebslosigkeit.... um nur ein paar zu nennen. Heute Abend habe ich einen Termin beim HA (der mich davon überzeugen wollte, dass ich Depressionen habe) und ich habe mir folgenden Schlachtplan überlegt: Meine letzte Sono war 2004 und ich habe beim NUK am 22.03. einen Termin, außerdem habe ich beim Endo (leider erst) am 07.06. einen Termin. Ich wollte ihn bitten, jetzt nochmals akutelle Blutwerte zu bestimmen, die dann beim NUK nochmals kontrolliert werden und ggf. Anpassung der Dosis.

Was meint Ihr dazu? Hat noch jemand einen Tip?

Danke schön im Voraus!

Liebe Grüße, Birgit.

puepp26
03.02.11, 16:37
Hallo Du,
willkommen hier:)
Ich hätte bei Deinen Werten von September 2010 niemals um 25 mcg gesteigert.
Ich empfehle Dir, heut beim Hausarzt auf neue Werte zu bestehen.
Lass aber am besten morgens ohne vorherige LT-Einnahme Blut abnehmen.
Stell diese Werte dann hier rein.
Auch wenn Deine Symptome nicht nach ÜF klingen, ich könnt mir aber vorstellen das diese Erhöhung zu stark war.
Liebe Grüße, Puepp.

B.W.
03.02.11, 16:45
Hallo Du,
willkommen hier:)
Ich hätte bei Deinen Werten von September 2010 niemals um 25 mcg gesteigert.
Ich empfehle Dir, heut beim Hausarzt auf neue Werte zu bestehen.
Lass aber am besten morgens ohne vorherige LT-Einnahme Blut abnehmen.
Stell diese Werte dann hier rein.
Auch wenn Deine Symptome nicht nach ÜF klingen, ich könnt mir aber vorstellen das diese Erhöhung zu stark war.
Liebe Grüße, Puepp.

Hallo Puepp,

schön, dass Du meiner Meinung bist. :)

Nach der Erhöhung ging es mir erst einmal wesentlich besser und ich hatte ja vor, neue Werte zu "erbitten". Klaro Blutabnahme morgens, ohne LT-Einnahme (was das angeht bin ich ein alter Hase, nehme LT seit über 10 Jahren;)) und meine Symptome sprechen absolut für eine Unterfunktion; ich wollte nur nicht die ganze Liste hier aufführen :redface: Sobald ich neue Werte habe, stelle ich sie ein.

Liebe Grüße, Birgit.

puepp26
03.02.11, 16:57
Ich könnt mir aber vorstellen das Du vielleicht überdosiert bist.
Aber mach erstmal neue Werte, dann können wir ja mal gucken;)

B.W.
03.02.11, 16:59
Ich könnt mir aber vorstellen das Du vielleicht überdosiert bist.
Aber mach erstmal neue Werte, dann können wir ja mal gucken;)

....mag sein, aber ich hab´ echt Horror davor, dass die Symptome dann noch schlimmer wären :confused:..... Du hast Recht, erst mal die Werte abwarten und sehen, was mein Arzt zu der Sache meint.....

Hibiskus
03.02.11, 18:07
Hallo,
frage doch gleich auch Vitamin B 12, Ferrin, Zink, Vitamin D. Da hat man meistens als Hashi einen Mangel und das macht auch diese Beschwerden. Ich habe auch erst endlos gesteigert, aber seit ich an den Mängeln arbeite - gehts besser. Lies doch mal im Lexikon.
lG,

roxanne
03.02.11, 18:08
Neue Werte und den Ferritin und die restlichen roten Blutwerte überprüfen, der Ferritin war im September schon sehr niedrig.
Eisenmangel macht ähnliche Symptome wie UF.