PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Runter dosieren



Schnecklein63
10.01.11, 19:33
Ihr Lieben,


habe nach BE erfahren, dass ich überdosiert bin.Muss nun von 75µg auf 50µg runter dosieren.Mein TSH ist viel zu niedrig und der FT 4 zu hoch.Genaue Werte bekomme ich noch.Daher wohl auch die Beschwerden wie, Herzstolpern, Schwitzen, Durchfall, Schlafstörungen und ständig knurrender Magen.Bei der vorletzten BE war mein TSH ja schon auf 0,21, da habe ich noch knappe 69µg genommen.
Ausserdem bekomme ich nun endlich für meinen desolaten Vitamin D Wert Decristol.
Habe nun gestern angefangen um 6,25µg runter zu dosieren.Wie schnell kann ich da weiter machen?
Habe dann in 8 Wochen wieder Termin zur BE.


Danke für eure Hilfe
LIebe Grüsse

Tralala67
10.01.11, 19:41
Hallo Andrea,
Glückwunsch zum Dekristol - und viel Erfolg beim Aufsättigen!

Hmm, ich würde die Werte abwarten. Wenn Deine letzten Werte im Dezember unter ca. 69 µg entstanden sind (wie lange gehalten?), kann ich mir kaum vorstellen, dass Du mit 75 µg überdosiert bist. Dein fT3 war im Dezember noch ziemlich niedrig. Vielleicht sind's eher noch UF-Beschwerden - die sind ja teils recht ähnlich.

Keinesfalls würde ich auf 50 µg runter gehen, der Arzt reagiert wahrscheinlich nur hysterisch auf das TSH.

LG,
Tralala

Schnecklein63
10.01.11, 19:51
Danke für deine Antwort.
Ist ein neuer Endo den ich da habe und der ist eigentlich nicht so, dass er nur den TSH sieht.Er sagte auch nichts dazu, dass er im Dezember bei 0,21 lag.Gehalten hab ich den Wert ca. 4 Wochen.
Ich warte mal zu bis ich die Werte schriftlich habe und halte dann erstmal die 68,75µg jetzt.

Liebe Grüsse

Tralala67
10.01.11, 19:57
Finde ich richtig - ging's Dir denn mit 68,x besser als jetzt? Dann läge vielleicht (unabhängig von den Werten) Deine Wohlfühldosis niedriger...

Schnecklein63
10.01.11, 20:04
Nicht wirklich deswegen hab ich ja hoch dosiert, aber mit 75µg wars auch nicht so pralle.
Konnt kaum schlafen, schlafe immer erst in den Morgenstunden ein, hab Rhytmusstörungen und eben nen ewig knurrenden Magen.
Das Positive mich hat es nicht mehr gefroren abends, dafür hab ich morgens gekocht:biggrin:
Jetzt ist heute der zweite Tag beim runter dosieren und mir ists wieder kalt heute Abend.In meinem nächsten leben studier ich Endokrinologie;)

Danke dir:)

Tralala67
10.01.11, 20:34
Nicht wirklich deswegen hab ich ja hoch dosiert, aber mit 75µg wars auch nicht so pralle.
Konnt kaum schlafen, schlafe immer erst in den Morgenstunden ein, hab Rhytmusstörungen und eben nen ewig knurrenden Magen.
Das Positive mich hat es nicht mehr gefroren abends, dafür hab ich morgens gekocht...

Tja, evtl. Steigerungsprobleme - können sich wie Überdosierung anfühlen!
Durchhalten für 14 Tage hilft - warte auf die Werte. Und nicht soviel Hin und Her ;)


In meinem nächsten leben studier ich Endokrinologie;)


:biggrin::biggrin: Ich auch!