PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GEZ-Gebührenbefreiung soll zukünftig nicht mehr bei "RF" möglich sein



Fila
03.07.10, 00:55
Hallo!

Bisher wurden diejenigen mit Behinderung, die auf dem Schwerbehindertenausweis das "RF-Zeichen" bekamen, von der Rundfunkgebührenpflicht befreit.
Dieser Nachteilsausgleich an der Teilhabe am öffentlichen Leben soll ab Januar 2013 entfallen.

Darüber berichtet u. a. das Selbsthilfenetzwerk Sachsen und protestiert dagegen: http://interreglife.org/index.php?menuid=317&reporeid=1502

Ich wollte Euch die Info gern weitergeben, vielleicht betrifft es ja einige von Euch.

Viele Grüße
Fila

karuschka
03.07.10, 10:04
Hallo Fila,

danke für die Information. Ich wußte zwar, daß es eine neue Gebührenordnung geben soll. Dass aber wieder mal die schon Benachteiligten geschröpft werden sollen, war mir neu. Ich gehöre auch zu dieser Gruppe, weil ich sehr schwerhörig bin und auch das RF im Behindertenausweis habe.

Wir werden sehen, ob man doch noch umdenkt.

lg karuschka

Fila
03.07.10, 10:21
Hallo karuschka,

ja, dass es eine neue Gebührenordnung geben soll, das wurde überall gesagt. Dass für die Schwerbehinderten, die das "RF"-Zeichen haben, die Befreiung wegfallen soll, habe ich dabei nie gehört. Erst durch Newsletter für den Sozialbereich. Mich selbst betrifft es nicht, weil ich kein "RF"-Zeichen habe. Aber ich finde es einfach ungerecht, wenn dies für die wegfällt, die nicht an allen Veranstaltungen so einfach teilnehmen können oder für die das Internet ganz wichtig ist für Kontakte.

Viele Grüße
Fila

sandi
03.07.10, 21:26
Hallo

soll sich das nicht sowieso ändern? Die GEZ gibt es dann nicht mehr, sondern für jeden Haushalt eine Abgabegebühr, ob mit oder ohne Fernseher.
Ich glaub ab 2013...

lg sandi

Hashi-Mobby
03.07.10, 21:30
Schwerhörige und ertaubte und gehörlose zahlen aber bis dato keine rundfunkgebühren... weder aufs Internet noch TV, Radio etc.

Ich finde das schon eine erhebliche Benachteilung gegenüber normalhörenden etc., da man so schon genug Ausgaben hat, wenn man z. B. Schwerhörig ist...