PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mehrauswand bezüglich Krankenkost noch RÜCKWIRKEND beantragen?



Conny2
04.04.10, 20:24
Hallo Ihr Lieben,

hat hier schon mal jemand

Mehrbedarfszulage bezüglich Krankenkost

rückwirkend beantragt und genemigt bekommen?

Ich habe seit Dezember 2008 die Diagnose Sprue und habe aber erst später erfahren, dass man einen Mehraufwand beim Sozialamt beantragen kann.

Bekomme ja zur EU-Rente Grundsicherung (Sozialleistung nach dem SGB XII).

Drum habe ich es erst im Juli vorigen Jahres beantragt und auch bewilligt bekomen.

Macht es denn Sinn, jetzt im Nachhinein dies noch rückwirkend ab 01.01.09 zu beantragen?

Denn schließlich gibt einem ja kein Arzt oder Amtsmitarbeiter von sich aus die Info über diese Möglichkeit.

Würde mich riesig über eure Tipps und Erfahrungen freuen.

Vielen Dank und noch schöne Restostern euch allen.:)

Liebe Grüße

Conny

Yvilotta
05.04.10, 15:18
So genau kenne ich mich beim Mehrbedarf nicht aus,

allerdings denke ich nicht, dass Du rückwirkend etwas holen kannst.

Bei diesen Ämtern zählt immer der Eingangsstempel der auf dem jeweiligen Antrag steht.

deshalb: geh so schnell wie möglich hin und besorge Dir den entsprechenden Antrag....auch wenn Du mit dem Ausfüllen etc noch ein paar Tage länger benötigst usw...der Eingangsstempel den sie Dir auf das Formular drücken ist der wichtigste.

Liebe Grüße von Yvilotta

Conny2
05.04.10, 21:50
Hallo Yvi,

ich hatte das mal auf einer Webseite, wo es über Bafög ging, gelesen.

Ich habe die Diagnose Sprue im Dez. 08 bekommen und den Befund dann den einweisenen Arzt, der sowas wie mein 2. HA ist, vorgelegt.

Da ich aber erst später übers Net erfuhr, dass man darauf auch Mehrbedarf beantragen kann, habe ich das leider erst im Juli getan.

Habe vom Sozialamt ein entsprechendes Formular bekommen, welches ich dann vom Arzt ausfüllen ließ und reichte dieses gleich noch nach.

Der Eingang des Antrages wurde mir auch bei dessen Abgabe bestätigt, so dass ich den Mehrbedarf ab 01.07.09 auch bekam.

Das Attest gilt immer nur für 12 Monate, wobei ich gestern aber las, dass z.B. in Hamburg (wohne in anderem Bundesland) der Mehrbedarf für Sprue lebenslang gilt.

Nun ja, werde mir dann Ende Juni wieder ein neues Attest geben lassen und einen Folgeantrag stellen.

Aber mir ging es halt um die rückwirkende Erstattung von Mehrbedarf, quasi ab dem 01.01.09.

Da müsste ich ggf. noch ein separates Attest vom Arzt ausstellen lassen, waas dann rückdatiert ist oder so.

Komischer Weise ist auf dem Formular mienes Sozialamtes gar keine Möglichkeit, wo man den Beginn der Diagnose eintragen kann.

Von daher hat der Arzt halt nur das Datum, wo es ausgefüllt wurde, eingetragen.

Weiß nun auch nicht, ob es was bringt, den Arzt und den Sachb. des Amtes noch einmal damit zu behelligen. Aber es geht ja schließlich ums Geld und darum, dass einem von den Ämtern, leider auch oft von Ärzten jegliche Infos vorenthalten werden.

Andererseits konnte der Arzt ja auch nicht wissen, dass ich Grundsicherung bekomme.

Ansonsten mache ich das generell so, wie du vorschlägst...

IMMER einen Eingangsstempel mir geben zu lassen, egal welche Behörde.

Das habe ich auch meinem Freund eingetrichtert.

Oft kommt dann von den Sachbearbeiterin ein Augendrehen oder so oder die Ausrede, sie hätten grad keinen Kopierer zur Hand....:rolleyes:

Dem beuge ich dann schon immer vor, in dem ich mir das Schriftstück daheim gleich doppelt ausdrucke, so dass sie nur noch den Stempel und ihren Willhelm drauf knallen müssen.:biggrin:

Das ist schon wichtig, da lasse ich mich auch nicht lumpen.

Liebe Grüße

Conny:)




So genau kenne ich mich beim Mehrbedarf nicht aus,

allerdings denke ich nicht, dass Du rückwirkend etwas holen kannst.

Bei diesen Ämtern zählt immer der Eingangsstempel der auf dem jeweiligen Antrag steht.

deshalb: geh so schnell wie möglich hin und besorge Dir den entsprechenden Antrag....auch wenn Du mit dem Ausfüllen etc noch ein paar Tage länger benötigst usw...der Eingangsstempel den sie Dir auf das Formular drücken ist der wichtigste.

Liebe Grüße von Yvilotta

Yvilotta
05.04.10, 22:47
Da ich aber erst später übers Net erfuhr, dass man darauf auch Mehrbedarf beantragen kann, habe ich das leider erst im Juli getan.

Habe vom Sozialamt ein entsprechendes Formular bekommen, welches ich dann vom Arzt ausfüllen ließ und reichte dieses gleich noch nach.

Der Eingang des Antrages wurde mir auch bei dessen Abgabe bestätigt, so dass ich den Mehrbedarf ab 01.07.09 auch bekam.


Für das Amt zählt nicht der Beginn /Tag der Diagnose, sondern die Leistungen werden erst ab Antragstellung (Datumstempel) berechnet.




Aber mir ging es halt um die rückwirkende Erstattung von Mehrbedarf, quasi ab dem 01.01.09.

Da müsste ich ggf. noch ein separates Attest vom Arzt ausstellen lassen, waas dann rückdatiert ist oder so.

Komischer Weise ist auf dem Formular mienes Sozialamtes gar keine Möglichkeit, wo man den Beginn der Diagnose eintragen kann.



Dieses Feld fehlt, da es leider für das Amt ohne Bedeutung ist.

Ich mag mich ganz groß täuschen, wenn es doch rückwirkend eine Möglichkeit gibt. Hier ist es jedenfalls nicht möglich. Leider.

Dennoch würde ich mal ganz nett nachfragen beim Amt, vielleicht können die ja erklären, WARUM das so ist.

liebe Grüße von Yvilotta

Conny2
05.04.10, 23:34
Hallo Yvi,

danke nochmals.

Hm, da habe ich wohl Pech gehabt.

Ist nur schlimm, dass man sich alle Infos immer selber aus den Fingern saugen muss.

Liebe Grüße

Conny

Yvilotta
06.04.10, 19:07
ja, da hast Du wohl recht.....das ist nicht nur nervig sondern manchmal eben halt auch ungerecht.....

ich wusel mich bei Bedarf durch diese Seite http://www.sozialhilfe24.de/

Ich bin auch erst durch eine "Bemerkung" einer Beamtin mal darauf gestossen, dass mir innerhalb meiner "Kurzarbeit" auch eine "Aufstockung" zusteht...

Da hatte ich eben diesen Fall, dass ich rückwirkend nichts "fordern" konnte, aber ab Datumstempel...........

Berichte mal, was sie Dir geantwortet haben wenn Du dort bist.......

Conny2
07.04.10, 00:07
Hallo Yvi,

danke für den Link.

Ja, die Seite kenne ich. Registriert bin ich dort aber noch nicht, lese aber öfters dort.

Ja, werde mal berichten..

Gut Nächtle und

liebe Grüße
Conny:)