PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zum Berufsleben!



Susi N
29.08.04, 19:06
Hallo Ihr.
Ich selbst habe seit Mai MB und hatte in dieser Zeit 3 Krankenscheine in dauer von ca.1,5 Wochen.
Meine Freundin und Arbeitskollegin würde brennend interessieren was ihr beruflich so macht,wie lange krank und ob ihr schon Schwierigkeiten
von Chefs deswegen bekommen habt???
Ich selbst habe noch! keine Probleme.
Was hinterm Rücken so erzählt wird weiß man natürlich nicht.
Meine liebe Freundin hält natürlich zu mir,und macht sich manchmal Sorgen um mich und meine Arbeit.
Gruß Susi N

Mellie
29.08.04, 19:29
Hallo Susi, als es bei mir angefangen hat, habe ich eine AU von fast zwei Monaten bekommen,da ich kurz vor der toxischen Krise war und habe dadurch meine Lehrstelle verloren. Habe nach den zwei Mon. als Krankenschwester angefangen und nun keinerlei Probleme sondern eher Verständnis wenn es mir mal nicht so gut geht, bin seit einem Jahr sehr gut eingestellt und fast nimmer krank. Also nicht soviele Gedanken machen, wenn deine Werte u Psyche stabil sind bist u wie die anderen auch.
LG Mellie

Gabi H
30.08.04, 13:19
Hallo Susi,
ich selbst war während meiner akuten Phase, also vor der OP kaum krank geschrieben - nur während der Zeit, in der ich die Bestrahlungen für die Augen bekam und natürlich die Zeit im Krankenhaus. Hatte mich damals "immer irgendwie durchgewurschtel".
War aber im vergangenen Jahr über mehrere Monate krank geschrieben wg. der Augen. Ich hatte keinerlei Probleme - im Gegenteil, ich habe das Glück, dass meine Vorgesetzten sehr verständnisvoll sind.
Muss dazu sagen, dass ich relativ offen mit meiner Erkrankung umgehe, da ich der Meinung bin, die Menschen in meiner Umgebung sollten wenigstens so "ungefähr" Bescheid wissen.
Aber es hat natürlich auch nicht jeder das Glück solche verständnisvolle Vorgesetzte zu haben.
Ich denke, wie offen man mit der Erkrankung im Umgang mit Vorgesetzten etc. umgehen kann, hängt ganz einfach mit den Menschen zusammen.
Tschüß
Gabi

Leon
01.09.04, 14:39
>Hallo Ihr.
>Ich selbst habe seit Mai MB und hatte in dieser Zeit 3 Krankenscheine in dauer von ca.1,5 Wochen.
>Meine Freundin und Arbeitskollegin würde brennend interessieren was ihr beruflich so macht,wie lange krank und ob ihr schon Schwierigkeiten
>von Chefs deswegen bekommen habt???
>Ich selbst habe noch! keine Probleme.
>Was hinterm Rücken so erzählt wird weiß man natürlich nicht.
>Meine liebe Freundin hält natürlich zu mir,und macht sich manchmal Sorgen um mich und meine Arbeit.
>Gruß Susi N
Hallo !
Ich bin auch erst seit einigen Monaten "dabei". Bisher war noch keine AU nötig, denn es ging immer so einigermaßen und dann bin ich halt arbeiten gegangen. Ich gehe sehr offen mit MB um und meine Kollegen wissen alle Bescheid, aber ich glaube die Chefs haben das noch gar nicht bemerkt. (Aber auf die Nase binden muß man denen das ja auch nicht !) Ich vermute, die Reaktionen wären auch nicht so positiv. Chronisch krank, das ist ja schlimm genug, aber dann im Akutfall auch noch krank- ne` das will man dann ja auch nicht ! Ich arbeite in der Pflege und da ist doch der Mensch wichtig, wenn auch leider nur einseitig ! Der MA hat kein eigenes Leben zu haben und immer gut gelaunt und 100 prozentig einsatzfähig zu sein.
Liebe Grüße