PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nein, Kasse zahlt keine freien Werte...



lilith-alexia
16.03.09, 15:55
Tja Leute...

Bei mir steht nach 6 Wo Dosis-ERhalt eine neue BE an.

Anruf bei meinem Endo in München: Nee, freie Werte zahlt die Kasse nicht, wir können nur den TSH auf Kasse machen. Sag ich , stimmt nicht, Kasse würde schon zahlen. Antwort: Könnten sie dann vielleicht woanders ihr Blut testen lassen???

Danke....

Nächster Anruf bei Laborgemeinschaft Tiller: Ja, Termin wäre gegen 12,30 frei, kostet 31,47 EUR, die freien Werte. Sag ich, gehts ned früher auch, da ich ja meine Hormone nur nüchtern einnehmen darf u. somit bis 12,30 nichts essen kann? Antwort: Nein, nein. Nehmen sie die HOrmone nur so wie immer ein, damit man sehen kann, wie der Hormonspiegel mit Einnahme der Tabletten ist.

Hm, ja, ist gut. Da sag ich dann nix mehr zu.

Ach nee.

Dann das Dilemma mit dem Endo: TSH ohne Hormone lag bei 1,33, also eigentlich kein Grund, SD-Hormone zu nehmen.
Er meinte, ja, mit 6,25 LT wäre ich gut bedient.

Naja, heute 5 Mo. später bin ich bei 75 LT, u. TSH lag bei 50 LT bei 2,03.

Ich trau mich schier nicht zu sagen, was ich nehme u. das ich mich so viel besser fühle, weil ich Angst habe, am Ende kriege ich keine REzepte mehr für Hormone.

Man ist also in Deutschland anscheinend wirklich besser bedient, wenn man sich selber informiert u. komplett selber einstellt. So wie ich also.

Ich mach regelmässig meine BE´s u. stelle mich dann danach ein + Befinden.

Ich habe den Verdacht, die würden im Kreis springen, wenn die wüßten, das ich wahrscheinlich bis 100 LT hochgehen muss.

Oh Mann.

Da ist man irgendwann nur noch ohnmächtig u. gezwungen, im Ausland Hormone zu besorgen.

Das ist doch traurig.

LG

doreen79
16.03.09, 16:27
Es ist echt zum Verzweifeln, traurig und nicht nachvollziehbar.^^

DU bist Deutschland :biggrin:

Mir tun nur die Menschen leid, die nicht durch eigene Recherchen auf
dieses geniale Forum stoßen und jahrelang von Arzt zu Arzt rennen und
beschwerdemäßig auf der Stelle trampeln.
Oder wie sooft hier zu lesen nach xx Jahren dann das Vertrauen in die
Ärzte aufgeben und durch das Forum merken, dass ihnen Jahre ihrer Lebenqualität
unwiederbringbar genommen wurden.
Das macht mich jedesmal sooooo wütend!!! :mad:

Tja aber was sollen wir sonst machen? Wie du es machst ist es der richtige Weg...

Viel Glück weiterhin!!

VG
Doreen

Sternli
16.03.09, 16:59
Ja, wenn man das liest macht sich bei mir jedesmal Sprachlosigkeit breit.... Wie kann man einem Menschen, der an einer Kranheit leidet das Leben so unnötig schwer machen? Verstehe es ganz einfach nicht und dann dieser UNSINN mit den freien Werten, also ob du kein Recht hättest optimal eingestellt zu sein. Natürlich werden die freien Werte bezahlt.

Außer, da mein NUK die freien Werte mitbestimmen läßt stellt er hauptsächlich auch nach dem TSH ein. Ich bin jedes mal verzweifelt, weil ich denke, so ein Mörderschwachsinn, ich stelle mich jetzt auch selbst ein anhand der freien Werte und meinem Befinden, weiß auch nicht was ich sagen soll, wenn ich nach der Dosis gefragt werde. Aber eine solche herangehensweise zwingt zur Unoffenheit....

Wünsch dir ganz viel Mut&Kraft und Glauben an dich Selbst!!

Lg sternli

Michael D'Angelo
16.03.09, 17:15
Tja Leute...

Bei mir steht nach 6 Wo Dosis-ERhalt eine neue BE an.

Anruf bei meinem Endo in München: Nee, freie Werte zahlt die Kasse nicht, wir können nur den TSH auf Kasse machen. Sag ich , stimmt nicht, Kasse würde schon zahlen. Antwort: Könnten sie dann vielleicht woanders ihr Blut testen lassen???

Danke....


Hallo Lilith!

=> Passend zur obigen Behauptung, daß die Kasse die freien Werte nicht zahlen würde, fällt mir komischerweise ein Lied von Rio Reiser ein!!!!

Hier ist der Link: http://www.youtube.com/watch?v=jeyhCiuuvws

Warum fällt mir bei einer solchen Aussagen komischerweise dieses Lied ein? Kammst Du mir das sagen?:biggrin:

Liebe Grüße

Michael D'Angelo

nad_kon
16.03.09, 17:36
mir wurde auch gesagt die freien werte zahlt die kasse nicht bzw nur einen im quartal...na toll...

ansonsten stempeln se einen als psycho ab, schließlich haben so viele nen sd-problem und den meisten gehts gut, dass ich nicht lache...

anika
16.03.09, 17:44
Am schlimmsten an unserer SD-Misere ist dieses bekloppte Gesundheitssystem.

Danke, vielen Dank Frau Schmidt!:mad:

Da kann ich die Ärzte irgendwie auch verstehen, wenn die so einen Aufstand wegen der freien Werte machen - aber kompetent könnten ´se ja trotzdem sein:eek:.

Lauchi
16.03.09, 17:47
Hi,



Da kann ich die Ärzte irgendwie auch verstehen, wenn die so einen Aufstand wegen der freien Werte machen - aber kompetent könnten ´se ja trotzdem sein:eek:.

wie soll Dich ein Arzt kompetent behandeln, wenn er notwendige Werte aus Geiz nicht macht und Dir womoeglich vorluegt, dass die Kasse das nicht zahlt obwohl es nicht stimmt?
Nein, das schliesst sich aus, und das Vertrauensverhaeltnis ist dadurch IMHO auch zerstoert.

LG,

Lauchi

nad_kon
16.03.09, 17:49
zahlt die kassen denn nu die freien werte oder nicht??

Lauchi
16.03.09, 17:53
Hi,


zahlt die kassen denn nu die freien werte oder nicht??

natuerlich, wenn der Arzt es fuer notwendig haelt sie zu bestimmen.

LG,

Lauchi

anika
16.03.09, 17:58
Dass ein Arzt aus Geiz die freien Werte nicht macht, kann ich nachvollziehen. Wer hat schon Lust aus eigener Tasche ständig Leistungen zu bezahlen, die die KK nicht mehr tragen? Da muss auch ein Arzt im Sinne der Wirtschaftlichkeit handeln. Ehrlich könnten sie sein, ja. Aber Kompetenz hat mit Geiz nicht wirklich etwas zu tun.

Lauchi
16.03.09, 18:06
Hi,



Ehrlich könnten sie sein, ja. Aber Kompetenz hat mit Geiz nicht wirklich etwas zu tun.

Nein, mein Arzt *muss* ehrlich sein.
Geld hin oder her, wenn er mir in dieser Hinsicht schon Maerchen auftischt, wann denn dann auch noch?

Und: Natuerlich halte ich meinen Arzt fuer nicht kompetent wenn er notwendige Untersuchungen nicht macht.
An meinem TSH jedenfalls kann mein Doc nichts erkennen.

LG,

Lauchi

Michael D'Angelo
16.03.09, 18:07
zahlt die kassen denn nu die freien werte oder nicht??

Hallo Nad-Kon!!!

Die gesetzlichen Kasse zahlen die freien Werte der SD! Eindeutig! Sind Kassenleistung! Nur der Arzt muss sie anordnen. Wenn er dies nicht tut, dann hat es unterschiedliche Gründe.

Hier mein ausführlicher Link zu diesem Problem:

http://www.ht-mb.de/forum/showpost.php?p=1745280&postcount=16

Liebe Grüße

Michael D'Angelo

Michael D'Angelo
16.03.09, 18:22
Hallo Anika!

Du schreibst:


Dass ein Arzt aus Geiz die freien Werte nicht macht, kann ich nachvollziehen. Wer hat schon Lust aus eigener Tasche ständig Leistungen zu bezahlen, die die KK nicht mehr tragen?

=> Sorry, aber da muss ich Dir heftigst widersprechen!
Geiz darf bei einem Arzt niemals die Handlungsweise für einen Patienten vorgeben! Mit Geiz kann man keine Kranken behandeln, man bringt sie nur früher ins Grab!
Für mich als Patient ist "Geiz" nicht nachzuvollziehen, zumal die Kasse die freien Werte eindeutig und 100 % bezahlen, wenn der Arzt dies will! Die Krankenkassen bzw. die Kassenärztlichen Vereinigungen zahlen die freien Werte, eindeutig.




Da muss auch ein Arzt im Sinne der Wirtschaftlichkeit handeln. Ehrlich könnten sie sein, ja. Aber Kompetenz hat mit Geiz nicht wirklich etwas zu tun

=> Ich sagt Dir mal mal, wo der Hund begraben ist: Die Ärzte bekommen für Laborleistungen heute kein Geld mehr. Wenn sie Laborleistungen früher bei einem Labor in Anspruch nahmen, dann ist Geld geflossen. Heute wird alles direkt mit dem Labor abgerechnet und der Arzt bekommt nur dann etwas von der KV, wenn der "Wirtschaftlich" gearbeitet hat.

Nur was ist wirtschaftlich arbeiten? In ihren Broschüren sagen die KVs, daß der technische Fortschritt der Laboranalysen verbilligt hat und dies wird jetzt "wirtschaftlich" ausgenutzt, in dem die Labors einfach für bestimmte Werte weniger Geld bekommen. (siehe den Link oben von mir).


Der Arzt selber bekommt nur etwas, wenn er "wirtschaftlich" gearbeitet hat!!! Aber er macht ja keine Laborwerte mehr, denn er kriegt sie ja nicht mehr bezahlt und daher hat er keinen Einfluss auf den technischen Fortschritt, der die Analysemethoden angeblich verbilligen sollen.

Ergo ist er nur dann "wirtschaftlich" im Sinne der KV bzw. der Kasse, wenn er er weniger Laboruntersuchungen anorden, um diese Bonuspunkte zu bekommen. Die Bonuspunkte ist die einzige Vergütung, der Arzt noch für Laboruntersuchungen bekommt.

Mein Hausarzt hat ne Halbtagskraft, die ist eigentlich nur den halben Tag im Labor, um Blutabzunehmen und die Versendung der Blutproben zu machen. Diese Halbtagshelferin bekommt der Arzt nicht mehr bezahlt und wenn er keine Bonuspunkt macht, auf gut deutsch, nicht weniger Laboruntersuchungen veranlässt, bekommt er für Laboruntersuchung überhaupt kein Geld mehr. Mein Hausarzt macht wenigstens den FT3-Wert noch, aber er musst zugeben, daß er nicht mehr den ft4-Wert macht, trotz meiner Bedenken bei der optimalen Einstellung.
Wenn mein Hausarzt FT4 und fT3-Werte beide machen würde, kriegt er überhaupt kein Geld mehr für Laboruntersuchungen und beschäftigen ne Halbtagskraft also umsonst. Das ist eindeutige eine Rationierung von Laborleistungen!!!

Fazit: Unsere deutschen Ärzte bekommen ab dem 1.1.2009 nur noch Geld für Laborleistungen, wenn sie Laborleistungen rationieren d.h. weniger Laborwerte machen!!!!

Das ist extrem perfides System, was sich da die CDU/CSU + SPD-Regierung unter Ulla Schmidt ausgedacht haben!!!

Die Leidtragenden sind garantiert die chronisch Kranken bzw. die falsch therapierten mit Hashi bzw. die falsch eingestellte, weil der Hausarzt nur noch nach dem TSH-Wert schaut und nicht mehr die freien Werte macht, weil er sonst befürchten muss, daß er für seine Blutuntersuchungen, die er ja immer noch macht, nichts bekommt.

Liebe Grüße

Michael D'Angelo

Nirak52
16.03.09, 19:52
Hab soeben auf meinem letzten Laborzettel vom Sept. 08 etwas Interssantes entdeckt.
Da steht unter den Werten folgendes: Ihr Laborbudget wird aufgrund der von Ihnen angegebenen Indikationskennziffer nicht belastet.

Na, was sagt Ihr dazu?

LG Karin

Michael D'Angelo
16.03.09, 20:44
Hab soeben auf meinem letzten Laborzettel vom Sept. 08 etwas Interssantes entdeckt.
Da steht unter den Werten folgendes: Ihr Laborbudget wird aufgrund der von Ihnen angegebenen Indikationskennziffer nicht belastet.

Na, was sagt Ihr dazu?

LG Karin

Hallo Karin!

Was wurde da gemacht? Die freien SD-Werte????
Was war der Indikationsgrund? Hashimoto?

Problem: Sept. 2008 ist zu alt. Ab 01.09.2008 gibt es ja ne neue Laborverordnung, die erneut am 01.01.2009 geändert wird und wieder am 01.07.2009 geändert wird.

Liebe Grüße

Michael D'Angelo

Nirak52
16.03.09, 21:33
Ja, Diagnose ist Hashimoto und gemacht wurden TSH und freie Werte. Ich geh morgen wieder hin zur BE und werd ja dann sehen, ob das wieder draufsteht.
Hatte neulich ein Telefonat mit der TK und da bekam ich die Auskunft, daß bei einer bestehende SD-Erkrankung die freien Werte nach wie vor zur normalen Kassenleistung gehören.

LG Karin

Michael D'Angelo
16.03.09, 22:25
Ja, Diagnose ist Hashimoto und gemacht wurden TSH und freie Werte. Ich geh morgen wieder hin zur BE und werd ja dann sehen, ob das wieder draufsteht.
Hatte neulich ein Telefonat mit der TK und da bekam ich die Auskunft, daß bei einer bestehende SD-Erkrankung die freien Werte nach wie vor zur normalen Kassenleistung gehören.

LG Karin


Hallo Karin!

Ich hab nur folgende Information gefunden, wo die FT4- und Ft3-Werte nicht das Laborbudget des "normalen Arztes" belasten:



Ausnahmeindikationen, die das ärztliche Budget nicht belasten
Für die Patienten mit nachstehenden Indikationen werden alle durchgeführten Labortests (O I/O II und O III/Kapitel 32) im Budget nicht berücksichtigt. Also, auch Labortests, die bei den gleichen Patienten aufgrund einer Zusatzerkrankung durchgeführt werden, sind nicht budgetrelevant. Bei der Abrechnung bzw. bei einer Überweisung sind unbedingt die jeweiligen Kennziffern der Ausnahmeindikationen sowie alternativ der Hinweis „präventiv“ oder „kurativ“ usw. auf dem Überweisungsschein „Muster 10“ zu vermerken bzw. anzukreuzen. Außerdem sind darüber hinaus alle außerhalb des Kapitels O/32 aufgeführten Labortests nicht budgetrelevant (z. B. Prävention Kapitel B IX/ 1.7).
Rot = EBM 2000 plus, ab 1.4.2005
::::::::
::::::::
EBM 3489 (32013) Diagnostik und Therapievon Fertilitätsstörungen, soweit dieLaborleistungen nicht Bestandteil derLeistungen nach den Nrn. 1182 bis 1192/08540,08550, 08551, 08552, 08560 und 08561 sind•Betrifft alle Laboruntersuchungen zurDiagnostik und Therapie von Fertilitätsstörungen(z. B. LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, Progesteron,Testosteron, TSH, FT3, FT4, Spermiogramm,Chromosomenanalyse), sofern sie nicht imZusammenhang mit einer homologenIn-semination oder In-vitro-Fertilisation (Leistungs-legenden-Nr. 1182-1192/08530 ff) stehen.

Quelle: http://www.unilab-owl.de/files/ausnahmeindikationen2008.pdf

Liebe Grüße

Michael D'Angelo

Nirak52
17.03.09, 10:36
Hallo Michael,
was Du nicht so alles findest!
Also Fertilitätsstörungen treffen bei mir definitiv nicht zu, dazu bin ich ein bisschen zu alt:biggrin: und ich habe auch nicht vor, mich künstlich befruchten zu lassen:eek::eek:.

Bin ja mal gespannt, ob das auf dem neuen Laborbericht auch draufsteht. War heute morgen zur BE und hoffe, daß die Werte bis morgen da sind.

LG Karin

Lauchi
17.03.09, 10:48
Hi,



Fazit: Unsere deutschen Ärzte bekommen ab dem 1.1.2009 nur noch Geld für Laborleistungen, wenn sie Laborleistungen rationieren d.h. weniger Laborwerte machen!!!!

Das ist extrem perfides System, was sich da die CDU/CSU + SPD-Regierung unter Ulla Schmidt ausgedacht haben!!!


Politikerbashing ist dankbar, wie auch Aerztebashing (manchmal).
Was ich jedoch so aus den Berichten im Fernsehen in letzter Zeit so rausgehoert habe ist, dass solche Regelungen sehr oft zwischen den Vertretern der Aerzteschaft und den Vertretern der Krankenkassen verhandelt und vereinbart werden.
Auf jeden Fall scheint das bei der neuen Honorarregelung der Fall gewesen zu sein.

Wenn jetzt einzelne Aerzte mit dieser fuer sie unguenstigen Regelung unzufrieden sind, sollten sie eigentlich an ihre Standesvertretung herantreten und um Nachbesserung bitten, schliesslich haben die ja diese Vereinbarungen getroffen und werden entsprechend durch Mitgliedsbeitraege der Aerzte finanziert.
Stattdessen werden die Patienten dafuer verantwortlich gemacht, nach dem Motto: Ich bekomme nicht mehr genug Geld fuer die Untersuchung, also musst Du draufzahlen oder darauf verzichten.

Hier laeuft was schief und ich gebe Ulla Schmidt recht wenn sie sagt, dass man dann nicht mehr zu den entsprechenden Aerzten gehen soll und diese melden soll, damit sie die Kassenzulassung verlieren.

Wie gesagt, dieser Fall bezieht sich auf die neue Honorarregelung, es wuerde mich aber nicht wundern, wenn die Laborregelungen nicht auch zwischen der KV und den KK verhandelt worden waeren.
Oder ist Dir ein "Gesetz" bekannt, welches die Laborleistungen regelt und das von der Regierung verabschiedet wurde?

LG,

Lauchi

connyco
17.03.09, 12:08
Hi zusammen ,

Hier läuft was total verkehrt . Krieg echt die Kriese.Wollte meinen Sohn kontrollieren lassen ,da er heftige Muskelschmerzen hat .....

Lassen wir mal eine Be machen ,ja toll Tsh und die Freien sind ja unwichtig.

Na ja ,dann geh ich heute nochmal ,aber zur Butabnahme wird es morgen woll nicht kommen ,da die Ärzte hier in viersen nicht Arbeiten werden.Ich bin total sauer ,versteh das nicht. Er is wohl 16 ,aber immer noch ein Kind . Und wenn er in 3 Jahre arbeiten soll ,soll er aber steuern zahlen.:mad:

Liebe Grüße

Cnny

SusiB.
17.03.09, 12:23
Mich würde mal interessieren welcher Ende in München das war (gern per PN ;)).
Dann weiß ich schonmal welchen Arzt ich als nächstes definitiv NICHT ausprobieren werde :rolleyes:

Lauchi
17.03.09, 12:25
Hi,



Anruf bei meinem Endo in München: Nee, freie Werte zahlt die Kasse nicht, wir können nur den TSH auf Kasse machen. Sag ich , stimmt nicht, Kasse würde schon zahlen. Antwort: Könnten sie dann vielleicht woanders ihr Blut testen lassen???


Bitte wenn moeglich den Namen bzw. Deine Erfahrungen an Ben oder mich per PN zur Aufnahme in Bens Liste melden :)

http://www.top-docs.de

LG,

Lauchi

Nirak52
19.03.09, 20:47
[
QUOTE=Nirak52;1783692]Hab soeben auf meinem letzten Laborzettel vom Sept. 08 etwas Interssantes entdeckt.
Da steht unter den Werten folgendes: Ihr Laborbudget wird aufgrund der von Ihnen angegebenen Indikationskennziffer nicht belastet.

War vorgestern zur BE und bekam heute die Werte. Auf dem neuen Laborbericht ist der gleiche Vermerk wieder drauf.

LG Karin

Lisa56
19.03.09, 21:29
Hallo,

ich war im Januar zur BE beim Hausarzt und wie immer wurden TSH, ft3 und ft4 gemacht

Als Abrechnungsinformation stehen die Kennziffern 32101, 32321 und 32320 für die entsprechenden Werte drunter, vielleicht kann ja jemand was damit anfangen.

Ich hatte auch ein längeres Gespräch mit meinem HA grad wegen der Abrechnerei- schliesslich möchte ich ja nicht an seiner Verarmung schuld sein;)! Was soll ich sagen, ich hatte nicht nur ein nettes Gespräch mit ihm, sondern eine Verordnungsserie von 18 Mal Physiotherapie von jeweils einer Stunde in der Hand!

Er hat mir versichert, dass er weder wegen der kompletten SD- Werte noch wegen der Therapieverordnung Konkurs anmelden muss:rolleyes:!

LG Lisa56:)

Nirak52
19.03.09, 21:51
Hallo Lisa,
das hört sich ja mal richtig erfreulich an im Gegensatz zum sonstigen Gejammer, das man sonst immer und überall zu hören bekommt.

LG Karin

Lisa56
19.03.09, 23:16
Hallo Karin,

ich hab mit meinem HA da wirklich kein Problem. Für ihn gehören die Werte dazu, er macht sogar einmal im Jahr die Antikörper und eine Überweisung zum Endo wenn ich sie will, auch.

Er ist der Meinung, es wäre genug Geld da, lediglich die Verteilung ist nicht ok.

Ich hoffe, dass er weiterhin so ok. bleibt.

LG Lisa56:)

anodien
30.03.09, 13:12
Will mich hier noch einmal kurz melden. Da ich flach líege, musste ich heute zu meinem zweiten HA, der hier am Wohnort ist (normalerweise lasse ich meine SD-Werte nur bei meinem Arzt in der Nähe meiner Arbeitsstätte machen).

Der heute wollte dann auch noch einmal die Werte (Zucker und so machen) und ich sagte ihm, dass ich aktuelle SD-Werte hätte. Danach bekam ich den Laborzettel für die Schwester mit. Unter SD-Wrte steht ganz eindeutig zum ankreuzen:

TSH
Freies T4
Freies T3
stimuliertes TSH
TPO
TRAK

Das kann der Arzt ankreuzen und was anderes steht nicht daruf (war der komplette Laborzettel) - also keine gebundenen Werte sondern nur die freien. Lasst euch bitte keinen Bären von euren Ärzten aufbinden.

Lauchi
30.03.09, 13:20
Hi,



Das kann der Arzt ankreuzen und was anderes steht nicht daruf (war der komplette Laborzettel) - also keine gebundenen Werte sondern nur die freien. Lasst euch bitte keinen Bären von euren Ärzten aufbinden.

Ich glaube, es ging hier nicht darum, dass jemand nur die gebundenen Werte bekommt. Diese werden ja bereits seit fast 2 Jahren nicht mehr von der Kasse bezahlt.

Es geht darum, dass manche Aerzte ihren Patienten erzaehlen, dass die KKen *gar keine* freien Werte mehr bezahlen wuerden, was nach allem was wir hier wissen wohl nicht stimmt.

LG,

Lauchi

anodien
30.03.09, 14:20
Hallo Lauchi,

okay - ich wollte halt nur noch mal darauf hinweisen, dass die KK dass schon zahlt, sonst stände es nicht auf dem Zettel.

lg
anodien