PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Werte: Hilfe, wie soll ich die Dosis verändern?



katermieze
24.11.08, 20:17
Hallo zusammen,

ich weiß nicht mehr weiter. Meine Müdigkeit und meine Erschöpfung lassen nicht nach. Mein HA bestimmt meine freien Werte nur selten.

Seit dem 25.07. nehme ich Novothyral 75 und 50 LT. Ab dem 23.10.08 habe ich die Einnahme ohne vorherige Bestimmung meiner freien Werte auf Novthyral 75 + 62,5 LT erhöht. Meine Erschöpfung war einfach unerträglich.

Jetzt habe ich heute meine neuen Werte erhalten. TSH < 0,05
ft3 3,83 / 2-4,4 / 76 %
ft4 1,11 / 0,9-1,7 / 26 %.

Ich glaube, ich möchte meine Dosis auf Novothyral 75 + 75 LT erhöhen.

Was haltet Ihr davon? Mit meinem HA kann ich gar nicht darüber sprechen, da er Novothyral für eine Droge hält, außerdem wäre ich eh überdosiert. für mich wären mit Sicherheit LT 125 ausreichend. Darauf will ich mich aber gar nicht einlassen, da es mir dann noch schlechter geht.

Für Eure Ratschläge wäre ich dankbar.

Grüße von einer verunsicherten

Gisela

Sternli
24.11.08, 21:08
Hi,

tut mir leid, daß du dich so erschöpft fühlst. Aber deine Werte sind auch nicht besonders toll. Dein Ft4 ist sehr niedrig und dein ft 3 finde ich sehr hoch. Das heißt in der Konsequenz, du braucht mehr Lt.

Vermutlich bring eine Erhöhung des Novothyr.nicht so viel, die Differenz zwischen ft4 und ft3 wird dadurch nicht ausgeglichen, wahrscheinlich brauchst du zu Novo noch reines t4. Die Ft4 Werte sollten wenigstens bei 50% liegen, besser noch drüber.

Würd an deiner Stelle langsam Lt steigern, it 12,5 beginnen und novo evt. reduzieren, vielleicht auch umsteigen auf eine anderes Präparat mit weniger t3, so z.B Prothyrid (100 t4 - 10 t3).

Aber auf jeden fall mußt du was unternehmen, die Werte sind nicht optimal!

Lg:)

katermieze
24.11.08, 21:31
hallo sternli,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe auch schon an Prothyrid gedacht, aber der Arzt, der mir Novothyral 75 verschrieben hat, wollte es trotzt meiner niedrigen ft4 Werte auf Novothyral 100 erhöhen. Ich habe es aber nicht getan und habe anstelle dessen lieber das LT erhöht.

so werde ich es auch diesmal halten und nioch einmal meine LT Dosis erhöhen.

LG

Gisela

roxanne
25.11.08, 10:12
Prothyrid würde ich nicht empfehlen, aber T4 ist viel zu niedrig, also muß LT rauf.

Hattest Du eigentlich von Anfang an Novo oder hattest Du LT ausgereizt?

Ein Kombi muß man i.d.R. nur nehmen, wenn die Umwandlung gestört ist bzw. zuwenig T3 zur Verfügung steht und dieser auch nicht steigt, wenn man mit dem LT gut liegt.

Wenn Du über eine Änderung beim Präparat nachdenkst, wäre LT + Thybon veilleicht die bessere Wahl.

katermieze
25.11.08, 17:09
Hallo Roxanne,

vielen Dank für deine Anregung.

Mein ft3 war niedrig, deshalb habe ich im april 08 einen Schilddrüsenspezialisten in Düsseldorf aufgesucht. der hat mich auf Novothyral umgestellt.

Nach dieser Umstellung lag mein ft4 bei 28 %. Trotzdem wollte der Arzt das Novothyral erhöhen und das Euthyrox ganz weg lassen. Das habe icnicht gemacht.

Versuchsweise will ich jetzt mein Novothyral reduzieren und mein Euthyrox erhöhen. Ich habe jetzt für den 5. Januar 2009 einen Termin bei dem Schilddrüsenspezialisten, der mir dann hoffentlich Thybon verschreibt. Zunächst bin ich aber froh, dass der Spezialist nach längerer Erkrankung wieder praktiziert.

LG

Gisela

Sabinemoto
25.11.08, 17:19
Hallo Gisela,

wenn du vom Novothyral nicht weg möchtest, sieht anhand deiner Werte im Profil auch so aus als würdest du es wirklich brauchen (obschon manche es auch brauchen, selbst wenn die Werte Bilderbuchmässig sind), habe ich noch einen ganz anderen Vorschlag.
Dein fT4 Wert mit 150 LT zeigte sich ganz gut.
Daher meine ich das du mit 100 Novothyral + 50 LT wahrscheinlich besser eingestellt bist.

Umstellen würde ich dann zunächst auf 100 Novothyral + 25 LT.
Dann nach 6 - 8 Wochen neue Werte und hiernach wenn nötig noch eine Erhöhung.

Grüße Sabine

katermieze
25.11.08, 19:27
Hallo Sabine,

danke für Deine Antwort. Ich werde es mir überlegen. Ich habe nur davor Angst, dass mein ft3 dann übers Ziel hinaus schießt.

LG

Gisela