PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fühle mich vom Endo unverstanden,helft mir bitte



itemba
10.11.07, 19:33
Hallo,
bin wirklich auf eure Hilfe angewiesen.
Er meint,ich solle von meinen derzeitigen LT 88 auf 100 erhöhen.
Möchte mich darauf aber nicht verlassen.Habe schon zu viel mit Ärzten erlebt.
Der letzte meinte,ich sei nur in den Wechseljahren und ich solle es doch ertragen wie tausend andere Frauen es auch ertragen und das obwohl er von Diagnose Hashi weiß.
Vielleicht schaut sich jemand meine neuen Werte mal an,bitte.
TSH 0,59 uU / ml ( 0,4 – 4,0 )
MAK 367 IU / ml ( < 100 )
fT3 3,9 pg / ml ( 1,5 – 4,1 ) 92,31 %
fT4 1,4 ng / dl (0,8 – 1,9 ) 54,55 %

Lieben Dank

itemba

stängli
10.11.07, 19:57
Hy itemba,

wie lange hast du denn jetzt die Dosis von 88 µg vor der BE gehalten und war die BE ohne vorherige LT-Einnahme? Welche Beschwerden hast du noch?

LG Ina

itemba
10.11.07, 20:05
Hallo stängli,
seit 4 Wochen und vor BE habe ich keine LT88 genommen.
Befinden derzeit besser.
Nur ewig kalte Hände,manchmal noch Herzstolpern, nächtliches Schwitzen,statt Verstopfung jetzt Durchfall,sehr sehr nervös,einfach keine Nerven,körperlich aber schon belastbarer.Denke,ich bin in SÜ wegen Durchfall.
Was meinst Du???
Ach so,das Belastenste ist Haarausfall seit Monaten.
Lieben Gruß

itemba

stängli
10.11.07, 20:23
Bist du von heute auf mrgen mit 88 µg eingestiegen? Wenn ja, brauchst du dich über deine Symptomlage nicht zu wundern!

Ich würde auf alle Fälle jetzt nicht steigern sondern erstmal abwarten und in 4 - 6 Wochen nochmal eine BE machen lassen und dann mal weiterschauen. Mir hat es bei solchen Extremzuständen immer ganz gut geholfen, mal einen Tag ganz auszulassen und dann normal weiterzumachen - eben nach meinem pwersönlichen Gefühl. Ich denke mal,die Dosis langfristig wieder zu reduzieren würde jetzt auch nichts mehr bringen.

Lisa56
10.11.07, 20:25
Hallo,
bin wirklich auf eure Hilfe angewiesen.
Er meint,ich solle von meinen derzeitigen LT 88 auf 100 erhöhen.
Möchte mich darauf aber nicht verlassen.Habe schon zu viel mit Ärzten erlebt.
Der letzte meinte,ich sei nur in den Wechseljahren und ich solle es doch ertragen wie tausend andere Frauen es auch ertragen und das obwohl er von Diagnose Hashi weiß.
Vielleicht schaut sich jemand meine neuen Werte mal an,bitte.
TSH 0,59 uU / ml ( 0,4 – 4,0 )
MAK 367 IU / ml ( < 100 )
fT3 3,9 pg / ml ( 1,5 – 4,1 ) 92,31 %
fT4 1,4 ng / dl (0,8 – 1,9 ) 54,55 %

Lieben Dank

itemba

Hallo Itemba,

dein ft3 ist ziemlich oben angelangt. Du schreibst, dass du u. a. statt Verstopfung Durchfall hast- für mich klingt das schon nach etwas zu viel des Guten.
Die Dosis seit 4 Wochen erst, also ich persönlich würde bei diesen Werten und Befinden noch nicht erhöhen.
Das Herzstolpern kann sowohl UF- als auch ÜF- Symptom sein.

Vielleicht liegt deine Wohlfühldosis etwas tiefer? Du hast ja selbst das Gefühl, überdosiert zu sein- meist haut das Bauchgefühl schon hin.

Hoffe, dass es dir bald besser geht
lieben Gruss
Lisa56:):)

Die Idee von Ina, einen Tag auslassen, hab ich auch schon mit Erfolg gemacht!

stängli
10.11.07, 20:25
Nochwas, der Haarausfall kommt durch die Unterfunktion und wird in Perspektive ganz sicher nachlassen. Bei mir hat es fast ein Jahr gedauert, bis er ganz weg war.

itemba
10.11.07, 20:38
Hallo,
also erhöht habe ich in langsamen Schritten.So hatte es man mir hier im Forum geraten.
Ich werde wirklich erst einmal bei der Dosierung bleiben.
Ich denke eigendlich nur ich bin in SÜ wegen den 92% bei dem fT3 Wert.Dachte,beide Werte müßten etwas über 50% sein.
Vielleicht habe ich da aber was falsch verstanden.

itemba

sleeping-annie
10.11.07, 21:55
Hallo,

es gibt bei der Wohlfühldosis kein "muß"
ich z.Bsp. fühle mich im 70er Bereich besser als 50er %.

Denke das ist unterschiedlich.

Erhöhen würde ich auch auf keinen Fall.

Das mit dem Haarausfall kenne ich nur zu gut. Manhcmal kann es auch durch Eisenmangel bedingt sein, bist Du da im grünen Bereich??

LG,

sleeping-annie

itemba
10.11.07, 22:45
Hallo sleeping-anni,
das weiß ich leider nicht.Bislang wurden immer nur die Schilddrüsenwerte bestimmt.
Da es kein Arzt bisher veranlasst hat war ich beim Homöopathen.
Dieser testete mich und meint,ich habe akuten Magnesiummangel,alles andere wäre im grünen Bereich.
Will aber beim nächsten Arztbesuch meinen HA darauf ansprechen Eisen ,B12,Feritin bestimmen und auf NNS untersuchen zu lassen.Selen und Zink nehme ich schon.

itemba

stängli
10.11.07, 22:58
Hier mal ein guter Link zum Magnesiummangel http://www.novamex.de/nnb/vitaminspur/Mineralstoffe/minmagn.html

Du solltest umgehend Magnesium einnehmen, das könnte durchaus deine Beschwerden beheben, unabhängig von deiner LT-Einstellung.

itemba
10.11.07, 23:05
Hallo stängli,

wollte es erst von meinem HA bestätigt wissen.
Der Homöopath hat es mit einem Boiresonanzgerät herausgefunden.
War für mich das erste mal und ich weiß nicht,
wie richtig eine solche Diagnose ist.
Danke noch für den Link.

itemba

stängli
10.11.07, 23:16
Unabhängig davon haben Hashis eigentlich generell mit Magnesium,- Eisen- und Vitamin B 12 - Mangel zu kämpfen, da in unserem Körper ein ständiger Entzündungsprozeß vorgeht.