PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kann ich trotzdem Hashimoto haben?



Illi
02.11.07, 08:18
Hallo,
meine Werte sind
TSH 3,05 (0,35-4,5) ft3 liegt bei 31,76% und ft4 bei 39,66%. Ich habe sämtliche Symptome die für eine Unterfunktion sprechen. Mein Hausarzt sagt, ich hätte keine. Nun habe ich auf eigenen Wunsch die Antikörper nachbestimmen lassen, die waren lt. telefonischer Auskunft in Ordnung.
TG-AG < 20 Referenzwert bis 40
tpo-AK < 10 bis 50.
Sonografie wurde noch keine gemacht.
Was mir auch noch eingefallen ist, daß ich bevor die ganzen Symptome aufgetreten sind, in einem Jahr 5 mal Angina hatte. Und dann plötzlich nicht mehr. Jetzt habe ich nur noch mit leichten Halsschmerzen zu tun, aber ohne dabei erkältet zu sein.

Noch eine Frage: Meine Mutter hat vom Arzt eine Schilddrüsenentzündung diagnostiziert bekommen und muß seitdem Thyroxin nehmen. Spricht das für Hashimoto?
Und meine Tochter (8 Jahre) hat eine subakute Schilddrüsenunterfunktion, die ich mit Jodid behandle. Letzte Woche war ich beim Kinderarzt, da ich auch bei Ihr einen Verdacht auf Hashimoto habe) um Blut abzunehmen. TSH und TPO sind lt. Kinderarzt in Ordnung. Tg-AK werden noch bestimmt. Meine Tochter ist entwicklungsverzögert , vor allem sprachbehindert. Außerdem hat sie ein erhöhtes BKS (keiner weiß warum) und erniedrigte igf1 und ig-bp3. Keiner kann mir sagen warum es so ist. Außerdem ist sie sehr zornig.

Tut mir leid, daß ich so viele Fragen stelle, aber Ihr seid die einzigsten, die einen verstehen und kompetent antworten (bei Ärzten wird man ja meißt nur belächelt.)
Irgendwie bin ich fast schon "traurig", daß meine Antikörper nicht erhöht sind. So hätte ich wenigstens einen Grund für meine ganzes sch.... Befinden gehabt. So sagen die Ärzte weiter, das es psychosomatische Beschwerden sind. Ich glaube es aber nicht. So viel kann kein Mensch auf einmal haben.
Vielen Dank für Eure Geduld bei Lesen und bitte antwortet mir!

Eine sehr verzweifelte
Illi

roxanne
02.11.07, 08:38
Deine Mutter hat Hashi, bei Deiner Tochter besteht zumindest der Verdacht darauf. Vermutlich hast Du das auch.

Wenn Dein HA meint, Du hast keine UF, dann irrt er.
Du solltest dringend zu einem SD-Spezialisten aus Ben's Liste (http://www.top-docs.de) gehen, auch mit Deiner Tochter. Ein Kinderarzt kennt sich nicht unbedingt damit aus.

Illi
02.11.07, 08:44
Hallo,
ich habe gerade einen Tipfehler gesehen, der Ft3 wert liegt bei 61,76,nicht bei 31,76%.
Viele Grüße
Illi

Hummelchen
02.11.07, 09:36
Hallo Illi,

auch ich fühle mit Dir und drücke Dir ganz arg die Daumen das Du einen Arzt findest der Dich als ganzes betrachtet.

Liebe Grüße
Natascha

Illi
02.11.07, 17:05
Hallo,
will mir sonst niemand mehr antworten? Bitte, bitte, bitte...

Viele Grüße
Illi

Elfe11
02.11.07, 17:33
hallo Illi,

also was die Werte auch ohen fehlende AK angeht--muss dringend ein US gemacht werden--um evtl.weiter zu kommen--dein TSH ist ja dochs chon erhöht.
Da hilft oft wirklich nur, den Doc wechseln.hast du schon mal in Bnes Liste geschaut??

http://www.top-docs.de/
Deine Tochter--
eh wie die subakute SD UF wird bei euch mit Jod behandelt--???

http://forum-schilddruese.de/bauteile/texte/fs_fachinfo_entzuendungen.pdf
Hier mal ein paar Infos dazu--oft geht diese Entzündung--nach dem sie ausgeheilt ist--leider auch in Hashi um--kann -muss aber nicht.

Zu den Wachstumshormonen--hast du da evtl.die Werte incl.Normen=??

Wurd da nie weiter geforscht--in Richtung Hypophyse??Unverständlich-und fahrlässig find ich das--sind evtl.noch andre Werte vorhanden??

LG Elfe

Illi
02.11.07, 17:57
Hallo,
meine Mutter hat die diagnostizierte Entzündung aber schon seit ein paar Jahren und muß lt. Arzt die Hormone nehmen (also Hashimoto, oder?)

Bei meiner Tochter wurde aufgrund Ihrer Größe eine Wachstumshormonstimulationstestung gemacht. Die war aber in Ordnung.
Es sind halt die Igf1 35 (50-233) und die iGFBP3 1,63 (1,66-3,59) erniedrigt.
Der TSH war bei 4,63 (0,30-5,88) TPO-Ak 39,60 (kein Referenzwert)

Viele Grüße
Illi

Illi
02.11.07, 19:19
Will mir niemand mehr antworten:confused:

EllaOHara
02.11.07, 19:40
Hallo,

ich glaube, den Antworten ist nicht mehr viel hinzuzufügen: geh zu einem Arzt, der auf der Liste steht und lass vor allem auch eine Sonographie machen.

Dein TSH-Wert ist erhöht, der fT3-Wert liegt prozentual deutlich höher im Normalspektrum als der fT4-Wert, das spricht für eine kompensatorische Mehrumwandlung - alles Anzeichen für eine latente Unterfunktion.

Hinsichtlich deiner Tochter würde ich ebenfalls eine zweite Meinung einholen.

Gruß Ella

Elfe11
02.11.07, 19:48
hallo Illi,

also dann kann dir evtl.nur dieses Forum bezgl.deiner Tochter geben--da sind supi informioerte drin--was Wachstumshormonmangel angeht--wir haben hier das Gegenteil davon--ein zuviel der Hormone--;)

http://www.glandula-online.de/phpBB2/viewforum.php?f=6&sid=13e8abea8b02feb1645c5f40123bc929

Und wie schon gesagt--auch von Ella--nen neuen Doc suchen.

hast du evtl.die Stimulationsteste vorliegen--wie sahen die Werte AUS?

Und wurde ein MRT der Hypophyse schon durchgeführt.?

LG Elfe

Amelie11
02.11.07, 20:35
Hallo,
mein TSH war 2,56, ich hatte keine SD-Antikörper. Nur in der Sonografie konnte man sehen, dass die SD echoarm und inhomogen ist. Mein Hausarzt sagt auch, es sei alles super. Mein Endo findet das nicht. Geh schläunigst zu einem guten Arzt. Nimm am besten Deine Tochter gleich mit.
Wünsche Euch ein gutes Händchen bei der Ärzteauswahl!
Liebe Grüße
S.