PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : liegen fT3 und fT4 bei den Wohlfühlern dicht beieinander?



Ingma
09.08.07, 11:23
Ihr kennt ja meine Vorlieben für Umfragen!

Diese Umfrage richtet sich an alle

die nicht mehr in der Einstellungsphase sind und
schon mal eine längere Wohlfühlphase hatten und
aus diesem Zeitraum fT3- und fT4-Werte besitzen (in % umgerechnet).


Hintergrund: ich möchte nachpüfen, ob es stimmt, dass die Wahrscheinlichkeit, sich wohlzufühlen höher ist, wenn die beiden Werte prozentual gesehen dichter beieinanderliegen.

Dazu bitte Werte in Prozent umrechnen und dann entsprechendes Kästchen ankreuzen.

Danke!

Surferbabe
09.08.07, 12:32
Hallo Ingma,

ich darf leider noch nicht mitmachen, aber find es super, dass du dem nochmal nachgehst.
Die andere Umfrage ist ja schon ein Weilchen her.
http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/a115.gif

LG
Anja

subih
09.08.07, 12:47
Ich oute mich als "höchstens 10% - am allerwohlsten- Fühler"!

Es gab aber auch schon kurze Phasen, in denen ein Unterschied von 20 % fT4 höher für mich vorübergehend sehr angenehm waren; habe daher Ersteres angekreuzt, da diese Phasen eindeutig länger waren.

Gruß
subih

Ingma
10.08.07, 11:57
huhu ?!? Wohlfühler, wo seid ihr?

PS: es können natürlich auch MBler mit Hormonsubstitution mitmachen, wenn sie die o.g. Kriterien erfüllen!

Rikki
10.08.07, 12:04
huhu ?!? Wohlfühler, wo seid ihr? beschäftigt mit dem Alltag *fg*

Hi Ingma,

auch bei mir sollten die Werte so um max 10 % auseinander sein. So bin ich mit Werten um 50% noch alltagstauglich, aber das Gewicht schleicht nach oben, dafür fallen die Haare ;) . Beide um die 70 % sind schon seit längerem mein Setpoint. Ich erreiche das mit 112,5 + 10 (ca. 6 ml) .

LG
Rikki

Iceblue
10.08.07, 13:38
also ich fühle mich im mom auch recht wohl.

Zumindest 1000 mal besser als am Anfang *g*

ft3 liegt bei 62,5% und ft4 bei 64,29% *zwinker zu Degu* also auch nur gering auseinander.

Summsebienchen
10.08.07, 17:10
Hallöle!

Ich mach mal lieber nicht mit, da es mir noch nie wirklich schlecht ging. daher ist es mir vom Wohlfühlen her auch relativ wurscht wie weit die fTs auseinander liegen... ;)

Aber schubsen kann ich ja trotzdem mal http://www.cosgan.de/images/more/schilder/123.gif

lg Summsebienchen

guycha
13.08.07, 18:11
Hi Ingma,

wenn ich an dein "Wohlfühlen" denke *neidischguck* (3 - 4 Std. durch die Gegend werfen ;)), dann war ich noch nie ein "Wohlfühler".
Habe aber trotzdem bereits abgestimmt, da ich letztes Jahr meinen beruflichen Dauerextremstress bewältigt habe, ohne dabei in die Knie zu gehen.
Wenn das nicht gilt, mußt du eine Stimme im ersten Kästchen streichen. ;)

lg guycha

Rikki
22.08.07, 10:29
gut für Gewicht, wenn Werte nahe beieinander
http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?p=1496806#post1496806

B.Anna
22.08.07, 16:25
hallo, Ingma, ich kann jetzt hierzu nichts sagen, da ich immer noch zu den Nochnichtwohlfühlern gehöre, FT3 bei 37, FT4 bei 10 Prozent, (falls ich richtig rechne, TSH 0,01 bei 0,27-4,20 Norm
FT3 3,55 (Norm 1,90-5,10)
FT4 1,19 (Norm 0,90-1,70)

aber eine kurze Zwischenfrage: was ist denn bei den letzten Umfragen zu Wohlfühlern und Nichtwohlfühlern jetzt herausgekommen? Gibt es Einheitlichkeiten? nicht nur bezüglich des Beieinanderliegens der Werte, sondern, gilt eine gewisse Wertehöhe auch für die Wohlfühler und Nichtwohlfühler?
gibt es Ergebnisse bzgl.des THS usw.?
was hast du bisher herausgefunden?
ich denke mal, beide freien Werte ab 50-70 Prozent ist ok, oder?
sorry, die Zwischenfrage..

wichtig wäre auch, bei welchen Symptomen schrammt man an seiner Wohlfühldosis vorbei?

viele Grüsse
B.Anna

Rikki
22.08.07, 16:50
Hi,

das war das Ergebnis und Fazit:
Ergebnis
- „Wohlfühler“ haben - bis auf eine Ausnahme - fT3- und fT4-Werte, die sich in der oberen Hälfte des Normwertspektrums befinden bzw. sogar leicht darüber liegen.
- Ca. 2/3 der „Überhaupt-nicht-Wohlfühler“ haben fT4-Werte im unteren Drittel des Normwertspektrums bei gleichzeitig starker Bandbreite der vorhandenen fT3-Werte.
- Der durchschnittliche fT3 der „Überhaupt-nicht-Wohlfühler“ beträgt 3,07 ng/dl, der durchschnittliche fT3 der „Wohlfühler liegt im Durchschnitt deutlich höher, nämlich bei 3,57 ng/dl
- Der durchschnittliche fT4 der „Überhaupt-nicht-Wohlfühler“ beträgt 13,58 ng/dl, der durchschnittliche fT4 der „Wohlfühler“ liegt im Durchschnitt höher, nämlich bei 15,64 ng/dl

Fazit:
1. Es existiert ein breites Streuspektrum, wobei bestimmte Konstellationen häufiger vorkommen als andere. Alle „Wohlfühler“ (bis auf eine) haben fT-Werte in der oberen Hälfte des Referenzwertspektrums, während 2/3 der „Überhaupt-nicht-Wohlfühler“ fT4 Werte im unteren Drittel des Referenzwertspektrums haben. Umgekehrt ist aber der Schluss, dass es allen „gut gehen muss“, die Werte in der oberen Hälfte haben, natürlich nicht zulässig, denn es existieren auch „Überhaupt-nicht-Wohlfühler“, deren Werte in der oberen Hälfte liegen.
2. Sowohl der durchschnittliche fT4 wie auch der durchschnittliche fT3 der „Wohlfühler“ liegt erkennbar höher als derjenige der „Überhaupt-nicht-Wohlfühler“.
3. Die Wahrscheinlichkeit, dass man sich wohlfühlt, ist mit fTx Werten in der oberen Hälfte wesentlich höher, als wenn einer oder beide fT-Werte in der unteren Hälfte des Normwertspektrums liegen.http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1049201

Ähnliches Ergebnis auch 2005
jeder Mensch hat seinen eigenen Setpoint, dh den Punkt in der Dosiseinstellung mit dem es ihm gutgeht. In der Umfrage war gut zu erkennen, dass zwar viele diesen Punkt zwischen 50 und 100% haben, dass es aber durchaus eine Reihe gibt, die sich am besten fühlen, wenn die Werte zwischen 0 und 50% sind!http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1039137

LG
Rikki

Ingma
19.11.07, 09:51
mal wieder nach oben! Vielleicht findet sich ja noch der ein odere andere, der Interesse hat, bei der Umfrage mitzumachen

stängli
19.11.07, 11:40
Hy Ingma,

gut das du die Umfrage geschubst hast, denn auch ich liebe Umfragen! ;)

Im Moment fühle ich mich ja etwas unterfunktionnierend und tatsächlich lagen bei meiner letzten BE die freien Werte mehr als 10% auseinander, ansonsten waren sie immer drunter und da ging es mir auch total gut.

Obwohl ich dazu sagen muss, dass ist jetzt schon jammern auf hohem Niveau, denn ich kann nicht sagen, dass es mir schlecht geht, aber eben nicht bestens.:biggrin:

LG Ina

subih
20.11.07, 15:02
nochmal Schubs...

ich wollte nur feststellen, dass sich bei mir die Tendenz bestätigt - auch im Vergleich der Pipiwerte ;) - dass die Werte relativ nahe beieinander sein sollten.

Eine Ärztin jedoch meinte letztens nur trocken, dass bei AIT der fT3 gar keine Rolle spielen würde!!!:eek::mad:

Lauchi
20.11.07, 15:20
Hi,



Eine Ärztin jedoch meinte letztens nur trocken, dass bei AIT der fT3 gar keine Rolle spielen würde!!!:eek::mad:

Ja nee, is klar (http://de.wikipedia.org/wiki/Atze_Schr%C3%B6der) ;)

LG,

Lauchi

subih
21.11.07, 10:27
Hi,



Ja nee, is klar (http://de.wikipedia.org/wiki/Atze_Schr%C3%B6der) ;)

LG,

Lauchi


mehr dazu unter "Kinder"

:biggrin:

Zaubermaus37
23.11.07, 09:02
Hallo,
bin noch in der Einstellungsphase und kann und darf nichts dazu sagen aber ich habe eine Frage...
Wie ermittel ich die Prozente?
Aus meinem Wert und den Referenzwerten? *bisschendummbin*:redface:
und stimmt es, dass T4 immer über T3 liegen sollte?
Ich warte gerade auf mein zweites Blutergebnis unter LT 75µg
Vielleicht kann ich dann damit mehr anfangen.

Liebe Grüße und Dank im voraus

Zaubermaus

Lauchi
23.11.07, 11:16
Hi,



Wie ermittel ich die Prozente?


Einfach hier reintippen:

http://www.hpu-info.gmxhome.de/test/laborzettel.htm



und stimmt es, dass T4 immer über T3 liegen sollte?


Die meisten hier fuehlen sich erst wohl, wenn fT4 ueber fT3 liegt. Das kann man allerdings nicht verallgemeinern und es koennte durchaus sein, dass man sich auch mit niedrigerem fT4 wohl fuehlen kann.

LG,

Lauchi

Albi
23.11.07, 22:56
hallo ingma,

wir gehören momentan noch nicht zu deiner zielgruppe, doch würde mich interessieren, wie man die werte in % umrechnet.
könntest du mir da mal die rechenformel mitteilen?

lieben dank und noch viele rückläufer

wünscht albi

Ingma
23.01.09, 12:08
mal wieder nach oben...vielleicht findet sich ja noch der ein oder andere, der einen Eintrag beisteuern will!

Sabinemoto
23.01.09, 12:11
Hallo zusammen,

beide fTs liegen ganz dicht beieinander und damit geht es mir am besten.

Grüße Sabine

Michael D'Angelo
23.01.09, 12:36
Hallo Ingma!

Könnte man Deine Umfrage eigentlich nicht noch ändern, weil es genügt ja nicht zu sagen, wie dicht beieinander der FT4 und der FT3-Wert liegen, sondern wichtig wäre es wohl auch, wo sie liegen.
Im oberen Drittel oder im mittleren Drittel oder im unteren Drittel des Referenzbereiches.
Sie könnte ja auch dicht beieinander im unteren Drittel der Referenz liegen, aber da vermute ich mal, haben viele Hashis schon massiv UF-Erscheinungen.

Liebe Grüße

Dein

Michael D'Angelo

Summsebienchen
23.01.09, 12:54
Hallo Michael,

ich finde es eigentlich gar nicht so verkehrt, dass hier nur danach gefragt wurde wie dicht die fTs beieinander liegen. Das ist ja auch ein Faktor der Einfluss auf das Wohlfühlen haben kann.

Wo sie liegen sollte man mal in einer weiteren Umfrage ermitteln, wenn es eine solche noch nicht gibt. Sonst wird es auch zu kompliziert alles in eine Umfrage zu packen. Ändern lässt sich an bereits erstellten Umfragen eh nichts mehr.

Lg Summse

Steve8x8
19.10.09, 11:05
Ich hatte gehofft, mich irgendwann einmal an dieser Umfrage beteiligen zu können, aber das ultimative Wohlfühlen habe ich bisher noch nicht erreicht.
Am besten ging es mir in der Rückschau noch bei >120% fT4 und ~80-85% fT3, das entspricht einer Differenz von etwa 40% - kleiner habe ich die seit der Total-OP aber auch noch nicht hinbekommen, auch nicht mit 200µg/d Selen.
Und 40% sind alles andere als wohlfühlnah, wenn sie 80%/40% bedeuten.
Als nächstes ist ein Kombipräparat angedacht - dann kommt hoffentlich der fT3 aus dem Knick, ohne daß der fT4 über alle Berge geht. Dann komme ich noch mal wieder :)

Yoyo
19.10.09, 12:40
Hallo,

auch fühle mich momentan wieder etwas in UF, habe vor 5 Wochen gesteigert und heute zur BE. Momentan nehme ich 131,25 LT + 5 Thybon und habe mich sehr wohl mit beieinander liegenden Werten so um die 60 % gefühlt.

Also: da will ich wieder hin!!!!

LG

Merta 66
19.10.09, 13:00
Zur Zeit (etwa seit dem Sommer) fühle ich mich sehr wohl, nicht optimal, am Allerbesten seit ich weiss, dass ich Hashi habe und seit ich Hormone nehme. Das "Wohlfühlen" insgesamt begann bei mir ab Dezember 2008 ungefähr. Wobei ich annehme ein 100%iges Wohlfühlen ist für mich nicht mehr erreichbar. Aber meine schlimmsten Probleme habe ich inzwischen wenigstens im Griff. Meine Werte sind zur Zeit: fT4 ca. 46 %, fT3 ca. 93 %.

Ich habe jetzt nicht abgestimmt, weil vielleicht die paar Monate auch noch keine Basis sind um mich als "Wohlfühler" zu bezeichnen. Aber da ich eher Wertemäßig als Ausnahme in der Umfrage erscheine, wollte ich mich dazu melden.

Übrigens denke ich, dass es bei meinen Werten eine Rolle spielt, dass ich mittlerweile ca. 1/3 meiner Dosis auf die Nacht nehme und ca. 2/3 am Morgen. Bei den Blutabnahmen habe ich mich entschieden, die Abend- und die Morgendosis wegzulassen, wenn sie anliegen. Vielleicht ist deswegen der fT4 recht schwach im Vergleich?
Ich glaube aber was meine Dosis angeht bin ich am Ziel, denn Versuche noch einmal 6,25 mcg LT zuzugeben, scheitern eher an dem Gefühl, dass das dann zuviel ist.

Ingma
19.10.09, 15:27
Um mal einem Mißverständnis vorzubeugen: Es können alle mitmachen, auf die diese Kriterien zutreffen

nicht mehr in der Einstellungsphase und
längere Wohlfühlphase und
aus diesem Zeitraum fT3- und fT4-Werte (in % umgerechnet).


Auch wenn diese Werte nicht der bisherigen Mehrheit entsprechen!

lg Ingma

Hosanna
19.10.09, 18:03
Hallo Ingma,
tolle Umfrage!
Kann leider noch nicht mitmachen, da ich noch ein bisschen an meiner Dosis schrauben muss ("Feineinstellung"). Kann aber jetzt schon vorab verraten, dass ich hoffe, mal Werte im oberen Drittel zu erreichen (würde mich auch über mittige Werte freuen) und bin sehr gespannt, ob ich das überhaupt jemals hinkriege und ob sie dann nahe beieinanderliegen werden. Und die alles entscheidende Frage lautet, wie ich mich dann fühlen werde...
Bis dahin werde ich hier aber mal gucken, was sich als Trend so ergibt.
Liebe Grüße, Hosanna

saskia28
19.10.09, 19:16
Hallo Ingma..

Meine Werte liegensehr weit auseinander Ft4 ca. 80 % und der Ft3 50%..
Ich hatte sie vorher Ft4 70% und Ft3 30% und ich fühle mich sehr gut mit meinen Werten (auf HOlz klopf:))

Lieben Gruß
Saskia

Ingma
28.04.10, 11:20
das könnte doch mal wieder nach oben! Vielleicht will sich ja noch jemand beteiligen.

Steve8x8
27.05.10, 14:13
Ich war auch schon länger nicht mehr hier - und falle wohl wieder aus dem Rahmen. Mittlerweile - nachdem ich für einige Zeit nahe an einem Wohlfühlen war, allerdings mit einem fT4 von 120-150% und einem träge nachziehenden fT3, bin ich jetzt auf Kombitherapie gesetzt (Details arbeite ich demnächst ins Profil ein). Die aktuellen Blutwerte stammen zur Abwechslung mal vom späten Nachmittag: Der fT4 ist immer noch auf gut 80%, und der fT3 ist - dank 2* 1/4 20µg Thybon über den Tag - jenseits der Labornorm. Ich werde wohl noch die nächste BE abwarten (dann wieder morgens), aber ich fühle mich nahe an einem zweiten Optimum.

Alundra
21.07.14, 22:47
Schubs

Kann leider noch nicht mit abstimmen (2,5 Jahre Einstellzeit)

struppikaninchen
22.07.14, 09:28
Ich nehme Schweinehormone (Acella) und deshalb ist mein fT3 immer höher als der fT4: aktuell fT3 bis 89%, FT4 bei 58%. Damit geht es mir sehr gut, ich bin wach, fit und gut gelaunt und das Gewicht stimmt auch. Wichtig für mich ist ein sehr hoher Vitamin D Wert (am liebsten bei 90 ng/ml), und auch die anderen Werte (Selen, Zink, Vitamin B-Komplex, Vitamin E, Omega 3, Eisen) sollen möglichst hoch oben in der Norm sein. Zudem nehme ich viel Vitamin C, DHEA und Hydrocortison sowie eine Progesteroncrème (alles von Receptura und bioidentisch). Ich esse viel Eiweiss und Gemüse, praktisch keine Kohlenhydrate (ausser im Obst). So geht es mir richtig supergut!

LG, Struppikaninchen