PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : *HEUL* - wieder eine Hoffnung weg



k-fux
17.04.07, 15:13
hallo liebe foris,

ich komm grad von der neuen endo und bin restlost enttäuscht :( mir gehts ja seit der sd-op vor einem jahr schlecht, aber niemand zuckt sich. jetzt also neuer anlauf. sie sieht meinen tsh von 0,03 - viel zu niedrig, wieso nehmen sie thybon, der körper stellt das alleine her, was er braucht, setzen sie das ab. außerdem fördert das herzbeschwerden und osteoporose. und bei ihrem gewicht brauchen sie auch keine 100µg l-t, senken sie mal auf 75. wie kommen sie überhaupt auf die komische dosierung von 93,75µg?

und sie vermuten eine nn-schwäche. ach wissen sie, es gibt für ihre erschöpfung bestimmt weitaus einfachere erklärungen. und was bei ihrem cortisol-tagesprofil den seltsamen verlauf betrifft, bei vielen angstpatienten ist das cortisol abends erhöht. und außerdem sind sie ein gestresster mensch, da sind diese werte ganz normal. KREISCH!

ich hab ihr wenigstens noch entgegen geplautzt, dass ich kein gestresster mensch bin, weil ich dafür nämlich viel zu kaputt bin, wie auch für ein stressiges leben, wie ich es mal hatte und das ich seit 15 monaten verloren habe :mad:

sie hat gar nicht richtig zugehört, und dass man dann alles raussprudelt, damit wenigstens was ankommt, finde ich ziemlich normal. inzwischen bin ich gestresst und sauer. und traurig :( seufzi ...

Floh2
17.04.07, 15:21
Ach das tut mir Leid.Solche Enttäuschungen kennen wir alle.
Du musst wohl , wohl oder übel noch einen weiteren Arzt suchen.
Ja irgendwann hat man sie alle durch.

Ich drücke die Daumen.

Ulli G
17.04.07, 15:26
Hi Ines,

mei, das war wohl ein Schuss in den Ofen, was?
Nimm es nicht so tragisch, auch wenn Du die Hoffnung darein gesetzt hattest.
Änder bl0ß nix an Deiner Dosierung, wo Du gerade erst wieder zum Leben erwachst. Du hast ja schließlich den guten Vergleich der Werte vor OP und hinterher.

Kopf hoch
lg
Ulli

k-fux
17.04.07, 17:18
danke ihr beiden für die lieben worte! ich versuchs auch locker zu sehen, aber das ist schwer. für den ersten endo bin ich psycho, da geh ich nicht mehr hin. auch wenn er freundlicher ist. auf den termin heute hab ich vier monate gewartet und dann das :mad: sie hat mich dreimal gefragt, bei wem ich denn das thybon bekommen habe, das wäre ja wohl keiner hier aus der stadt gewesen. dreimal hab ich gesagt, dass das die hausärztin war (nachdem ich sie bekniet hatte) - und die ist von hier.

das mit den werten und dem vergleich vor op hab ich ihr auch gesagt ..."wie war denn da ihr tsh?". ach, auch so niedrig. na sowas. da haben sie schon damals zu viel genommen. da hab ich gar nichts genommen! die freien haben sie gar nicht interessiert. das mit dem ferritin hab ich ihr förmlich aufgezwungen, aber nachdem sie gefragt hat, wie hoch es denn war, hatte sie die frage schon wieder vergessen, bevor ich antworten konnte. warum ich vorher einen zettel ausfüllen musste, wo alles drauf stand und befunde mithatte, ist mir ein rätsel. sie hat nachgefragt, ohne es wissen zu wollen. ach, mensch, ich bin immer noch sauer. sorry :(

immerhin will sie einen acth-test machen (da frag ich in einem anderen thread nochmal dazu). aber ich weiß gar nicht, ob ich da nochmal hingehe oder den woanders machen lasse ...

Elfchen
17.04.07, 22:59
Hallo Ines,

so´n Mist!
Aber mehr als drüber sprechen und dann abhaken, kann man da wohl nicht mehr tun. Außer den Test....
Den würde ich bei der jetzigen Ärztin noch machen lassen.
Immerhin musstest Du lange auf den Termin warten.
Und wer weiß, evtl. bringt dieser Test ja etwas Licht ins Dunkel
und veranlasst die Ärztin dann zu weiteren Schritten!

LG, Elfchen

PS: Hast Du evtl. eine nette GYN, die an Hashi u.a. interessiert und offen ist? Wäre eine Möglichkeit, die mir noch einfällt.

k-fux
18.04.07, 10:04
hallo elfchen, mein gyn ist mir gestern auch eingefallen. ich glaub, der kennt hashi nicht mal. aber vielleicht kann ich ihn beschwatzen, alle anderen hormone mal bestimmen zu lassen. ich muss da eh bald hin, und eigentlich ist er ein netter ... naja, und die aktion gestern hat doch gesessen und mich ziemlich beschäftigt. ist aber nicht zu ändern, grummel. lg ines

t-rex
18.04.07, 13:35
hallo k-fux,
herzliches beileid!
die war ja blöd!
stand sie denn auf der arztliste???? oder findest du darauf keine bessere endo?
komisch, ich habe in letzter zeit das gefühl, die endos wissen am wenigsten über hashi, weil sie meinen, sie wüssten am meisten.
und die hausärzte, die gar nicht viel über sd wissen, sind noch am lernfähigsten. und gute gyns genauso. sowas...
lg
t-rex
p.s. habe in deinem profil gelesen, dass dein cortisol imtagesprofil verdreht ist, das habe ich auch: morgens zombie, abends/nachts besser, aber oft schlaflos. *seufz*

k-fux
18.04.07, 16:10
hi t-rex, nein, sie stand nicht auf der liste. leider gibt es hier weit und breit niemanden, sie sind alle weit weg. ich glaub, in meiner stadt gibt es nur fünf endos. zwei hab ich durch, über zwei haben mir andere erzählt, die kann man auch streichen. bleibt noch einer. aber der ist spezi für osteoporose. ob er sich auch mit hashi und/oder nn auskennt, weiß ich nicht. das wären sie dann :mad:

wegen der nn versuch ich gerade - in ermangelung irgendwelcher verordneten medis - ein homöopathisches mittel. keine ahnung, ob das was bringt. schaden wird es vermutlich aber auch nicht. mal sehen, ob sich was tut. hab seit nachts kopfschmerzen, aber das wird wohl nicht daran liegen.

früh zombie klingt nett ;)

lg ines