PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Endlich neue Werte, aber ratlos (lang)



DreiAmigos
05.04.07, 12:18
Hallo, ich brauche Euren Rat:
Ich hatte meine erste Blutuntersuchung nach der Diagnose anstehen.
Erst war meine Ärztin krank, dann hatte das Labor mein Blut verbummelt!!!
Bei dem Termin wo meine Werte besprochen werden sollte stellte man fest, dass es von mir keine Werte gibt. Also nahm man mir nochmal Blut ab, obwohl ich am Morgen meine Hormone genommen habe.
nun ist meine Ärztin wieder krank, aber ich habe mine Werte geschickt bekommen. Nur kann ich alleine nix mit anfangen...
Das ganze Rundumpaket wurde getestet, hier das was rauskam:

Elektrolyte
Calcium (Photom.) 2,68 mmol/l (Referenz: 2,20-2,659
Eisen (Photom.) 19,3 µmol/l (Ref. 10,7-32,2)
Kalium (ISE) 6,4 mmol/l (3,6-5,4)
(Wegen fortschreitender Hämolyse kommt es zu einem kont. Anstieg der Kaliumkonz.) ---> Was ist das? Normal bei Hashi???
Glucose 86 mg/dl (Ref. 74-106)

Blutstatus
Erythrozyten 5,25 T/l (4,1-5,1)
Leukozyten 13,6 G/l (3,5-9,8)
Hämoglobin 16,2 g/dl (12-16)
Hämatokrit 0,50 l/l (0,36-0,48)
MCH 31 pg/Ery (28-33)
MCHC 33 g/dl (33-36)
MCV 95 fl (80-96)
Thrombozyten 381 G/l (140-360)
Neutrophile 71% (Ref. 40-75)
Lymphozyten 22 % (18-48)
Monozyten 5% (3-14)
Eosinophile 2% (<7)
Basophile 0 % (<1)

Anämiediagnostik
Transferrin 3,7 g/l (2,0-3,6)
Transferrinsättigung 21 % (16-45)

Hormondiagnostik
fT3 (LIA) 3,6 ng/l (2-4,2)
fT4 (LIA) 14,2 ng/l (8-17)
TSH basal (LIA) 1,93 mU/l (0,35-4,5)

Diagnose:
TSH und periphere SD-Hormone im Referenzbereich. Euthyeióte Stoffwechsellage. Kein Hinweis auf manifeste oder latente
Funktionsstörung der SD


Das Blut scheint ja soweit in Ordnung zu sein, nur minimale Erhöhungen. Elektrolyte aufgrund meiner gesunden Ernährung wohl auch.
Was mich total irritiert sind eben die normalen SD-Werte. Klar, die BU wurde "auf Thyroxin" gemacht, es gibt also nur geschönte Ergenisse. Wie soll ich nun verfahren? Was sagen die Werte dann noch aus? Soll das heißen, dass ich mit meinen 75 L-Thyroxin gut eingestellt bin? Denn dann sollte ich doch endlich mal ein wenig abnehmen können, oder? Mein Gemütszustand ist im Eimer, ich kann mich so übergewichtig nicht mehr ertragen. So gesund wie die Werte behaupten fühle ich mich beiweitem nicht.
Was tun??? Ich hoffe, meine Ärztin ist bald wieder da, damit ich das mit ihr abklären kann.

Danke fürs Lesen und evtl. Erklären,
Steph

guycha
05.04.07, 14:16
Hallo Steph,

heißt "BU auf Thyroxin", dass du vor der BE deine Hormone genommen hast ?

lg guycha

DreiAmigos
05.04.07, 14:27
Hallo,
ja, das hatte ich aber eingangs erwähnt. Die erste Blutentnahme wurde vom Labor verbummelt, als die Werte durchgesprochen werden sollten wurde dann nochmal Blut abgenommen.
Da ich damit nicht gerechnet hatte, hab ich natürlich meine Tablette schon genommen gehabt.

Ziemlich blöd gelaufen das Ganze...

guycha
05.04.07, 15:09
Hallo Steph,

hier die Erläuterungen zu Hämolyse aus Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4molyse

Ich denke nicht, dass du gut eingestellt bist. Dein tsh-Wert sollte nicht über 1,0 gehen. Da du auch noch Symptome hast, würde ich die Dosis erhöhen.

lg und schöne Ostern

guycha

DreiAmigos
05.04.07, 17:36
Hallo,
in Sachen Hämolyse/ Kaliumerhöhung werde ich dann mal meine hausärztin befragen - wenn sie mal wieder erreichbar ist.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es normal dass bei einer BU nach Hormoneinnahme die Werte "normal" sind. Soll ja für den Körper so aussehen als sei die SD gesund. Dennoch sind die Werte nicht okay?

Wie soll ich nun steigern? Ich nehme ja momentan Eferox 75. Soll ich mal spaßeshalber eine halbe drauflegen? Von der ersten Erhöhung (37,5 auf 75) hab ich überhaupt nix gemerkt.
Eine Erhöhung soll man ja immer langfristig (6 Wochen?) durchführen. Kann ich irgendwas an meiner bisherigen Einstellung kaputtmachen wenn ich das mal teste? Werde mir nach Ostern einen Termin beim NUK in Braunschweig geben lassen. Der hat mein Hashi auch diagnostiziert. Wirkte recht kompetent.
Wer weiß wann meine Hausärztin wieder praktiziert...hab aber auch keine Lust auf ärger vom Arzt aufgrund meines eigenmächtigen Handelns. Ich heul ja momentan schon wenn mich einer schräg anguckt...:(
Aber sonst ist das soweit okay, gerade Ferritinkram etc. ?

Schöne ostern,
steph