PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um Hilfe -ÜF-Symptome, Thyroxin kurz auslassen?



Anne B
06.06.06, 09:37
Ist das ÜF?
Plötzlich hoher Blutdruck und Puls um 90------sonst immer bei 62
Muskelschmerzen
Extrem scharfes Sehen, (als hätte ich neue Kontaktlinsen)
Leider kann ich mein Thyroxin nicht bröseln (kleine dänische Pillen)
soll ich es heute und morgen mal weglassen?
Und kennt jemand das mit dem scharfen Sehen?
Grüsse, An :) e

stängli
06.06.06, 09:55
Hy Anne,

mit extrem scharfem Sehen, das hatte ich zur Abwechslung mal noch nicht! Ich merke nur immer daran, wenn ich schlecht sehe, dass ich wieder mal in UF gerutscht bin. Bis du denn grade dabei deine Dosis zu steigern? Ich persönlich würde mal einen Tag auslassen. Als ich jetzt gesteigert habe, hab ich nachts immer stark geschwitzt. Nachdem ich einen Tag ausgelassen habe ging es wieder.

LG Ina

lissie
06.06.06, 10:25
hallo anne,

ich kenne es aus der üf. allerdings betraf das nicht nur das sehen sondern so ziemlich alle sinne und reflexe.

lg
lissie
:)

Mouse
06.06.06, 10:46
Hallo Anne,

wenn Du normal niedrigeren Blutdruck gewohnt bist, fühlt sich diese spontane Änderung wahrscheinlich sehr dramatisch an, was aber eher auf die Änderung, als die tatsächliche Höhe zurückzuführen sein dürfte.

Wie hoch ist Dein Blutdruck denn jetzt und was ist für Dich normal?

Ich will Dir bestimmt nichts unterstellen, aber aus eigener kurioser Erfahrung frage ich jetzt einfach: Hast Du den Blutdruck mit einem Gerät gemessen oder nur den Puls mit den Fingern und schließt von Deinem Befinden her, daß auch der Blutdruck hoch ist?

Wie gesagt, hab mich da selber schonmal ganz dramatisch getäuscht, wär fast umgekippt, dachte, der Blutdruck wär total abgesackt, hab extra Cola dagegen getrunken, dabei war es ungewohnter Weise andersherum.

Fühlst Du dich neben den Blutdruck-Symptomen noch sonst irgendwie aufgedreht, unruhig nervös? Hast Du Herzpochen? Muskelschmerzen hast Du ja schon erwähnt. Das wären jetzt die mir bekannten, bzw die von mir schon selbst erlebten "ÜF-Symptome". In Anführungszeichen, weil ich wertemäßig noch nie eine echte ÜF erwischt hab. Dafür aber schon einige Schübe.

Und daran erinnert mich Deine Schilderung spontan. Vielleicht ist nicht Deine Dosis zu hoch, sondern Du hast gerade einen Schub?

Das "Schärfer Sehen" kommt mir irgendwie bekannt vor. Bin nicht ganz sicher, ob wir dabei wirklich denselben Effekt erleben, aber ich erinnere mich daß in den ersten Tagen der T3-Einnahme auch so ein angenehmer Effekt da war, als ob alles deutlicher, farbiger, intensiver wäre.

Allerdings kenne ich denselben Effekt auch von einer erfolgreichen Augen-OP. Mein dezenter Silberblick war plötzlich so exakt korrigiert, daß die Augen zum ersten Mal in meinem Leben praktisch hundertprozentig parallel standen. Danach sah alles großartig aus, ich fand dafür nur Worte, wie deutlicher, farbiger, intensiver, aber wußte, irgendwie triffts das nicht ganz richtig. Der Augenarzt klärte mich dann aber auf, daß dieser Eindruck davon käme, daß ich durch das Schielen nie echtes 3D gesehen hätte und da ich jetzt plötzlich zum ersten Mal im Leben wirklich in die Tiefe schauen konnte, sah nach der OP alles so wunderbar intensiver aus.

Und obwohl T3-Einnahme, bzw ÜF, und gerade gerichtete Augen nun was ganz Verschiedenes sind, waren die Eindrücke in beiden Situationen für mich außerordentlich ähnlich. (die Augenstellung hat sich im Lauf der Jahre wieder etwas verschlechtert und nach 8 Monaten T3 laufe ich auch nicht mehr mit einem Dauer-"Wow" durch die Gegend...)

Ich würds mal beobachten. Wenn Deine Werte vorher eher niedrig waren, würd ich nicht sofort reduzieren. Könntest Du kurzfristig eine BE machen? Wenn ja, würd ich das machen, bevor Du an der Dosis schraubst. Sonst bringt die BE danach nix mehr. Hat das heute angefangen, oder geht das schon seit ein paar Tagen?

Wenn Du es inzwischen schlecht aushälst, nimm Magnesium. Wenn Du schon welches nimmst und die Dosis ist noch nicht so hoch, nimm kurzfristig mal etwas mehr (aber immer mit viel Flüssigkeit und nie mehr als 300mg als Einzeldosis/einige Stunden zwischen Einzeldosen). Magnesium kann den Blutdruck senken, auf jeden Fall auch gut beruhigen. Das hat Mic schon vor langer Zeit auch schon gegen ÜF-Beschwerden geraten.

Gute Besserung,
ich hoffe, Du kannst das Wesentliche für Dich aus meinem Roman ziehen...

LG,
Mouse

Anne B
06.06.06, 12:31
Hallo Mädels,
vielen Dank für Eure Antworten, dass hat mir schon mal sehr geholfen.
Mouse: Ich habe ein Blutdruckgerät, und checke damit einmal die Woche Puls und Blutdruck. Normalerweise sind Blutdruck und Puls niedrig, (115/72/ 63 aber seit drei Tagen plötzlich hoch (140/82/90.
Ich merke das auch, fühle mich zittrig, mir ist leicht übel und ich habe weichen Stuhlgang. Leichte Ängste habe ich auch.
Meine Werte lagen jetzt im Februar bei :TSH 01 FT4 70 FT3 29%
Im Novemer lagen die Freien beide bei 150%.
Meine Dosis halte ich seit einem Jahr, meine Werte springen trotzdem.
Alles nicht so leicht, ich glaube ich fliege mal nach Deutschland zum Spezialisten.
Liebe Grüsse von An :) e
,