PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich brauche auch Eure Hilfe...



Buchmaus
21.02.06, 15:00
Es wäre schön, wenn mir jemand einen Rat geben könnte, ich bin total verzweifelt.
Ich hatte schon seit 2002 einen stets erhöhten TSH-Wert, den mein Hausarzt aber für nicht behandlungsbedürftig hielt. Da ich seit dieser Zeit unter extremem Haarausfall leide, verschrieb er mir dann Jodid200, und das nahm ich dann über ein Jahr. Im November 2005 erhielt ich dann meine Hashi-Diagnose, und seitdem habe ich L-Thyrox 75 eingenommen. Heute habe ich meine neuen Werte von dem Nuklerararzt erhalten, er steht auf Bens Liste.
TSH 1,6 (0,3-4)
FT4 17,4 (11,0-23,9)
FT3 4,2 (3,2-7,1)
Mikrosomale AK 71 (>60)
Thyreoglobulin 6 (0,3)
Wiederfindung 79 (70-130)
Er hat gesagt, dass ich auch weiterhin nur 75 Thyrox nehmen soll. Als ich ihn darauf ansprach, das ft3 und ft4 im oberen Drittel liegen sollten und das TSH bei Hashimoto zwischen 05 und 1, fragte er mich, woher ich diesen Quatsch hätte. Von Armour hatte er auch noch nichts gehört...
Mir geht es alles andere als gut, und ich weiß wirklich nicht, an wen ich mich noch wenden soll.
Liebe Grüße

Sternenfee
21.02.06, 15:40
Hallo Buchmaus,

mir hilft das immer, wenn ich Werte in Prozent umrechne - wäre ja bei Dir dann bei ft4: 49,61 % und bei ft3: 25,64
Der Tsh könnte noch niedriger sein und der ft3 noch steigen.

Ärzte lassen sich halt ungerne was von Patienten sagen, aber sie stecken nicht in Deinem Körper.
Wenn Du Beschwerden hast, würde ich steigern auf eigene Faust.
Mal sehen, ob der ft3 bei Dir dann hinterher kommt

Viele Grüße

Buchmaus
21.02.06, 15:48
Hallo Sternenfee, danke für Deine schnelle Antwort. Ich war jetzt bei meinem Hausarzt, und habe ihm ein Packung L-Thyrox 100 abgeschwatzt. Obwohl er weiß, das ich Hashimoto habe, wollte er mir ein Kombipräparat mit Jod verschreiben. Ich bin so was von sauer...
Ich habe nicht so viel Ahnung, aber ich finde auch, das die Freien zu niedrig sind. Wäre es vielleicht sinnvoll, auf dieses Armour umzusteigen?
Ich hatte meinen Nuc auch wegen Thybon angesprochen, aber der winkt bei allem ab. Ich nehme nun erst mal die 100 yg, und hoffe das Beste...
LG

Sieglinde
21.02.06, 15:50
Hallo Buchmaus,
auch Dir soll Hilfe zuteil werden *lach*.
Also ich kenne Deine Symtome nicht, aber rein von den Werten und da es Dir nicht gut geht, würde ich ebenfalls mit L-Thyroxin steigern, wenn Du es gut verträgst dann um 12,5 µg steigern und mal 2-3 Wochen dabei bleiben, schau ob es Dir damit besser geht, weitere Steigerung um 12,5 µg nicht ausgeschlossen, denn der fT4 hat noch Platz und der fT3 hinkt ganz schön.

Wenn Du dann fertig bist mit Steigerung, die letzte Dosierung mal 6 Wochen beibehalten und neue BE machen, dann mal nach dem fT3 schauen.

Du kannst Dich nicht immer nur auf die Ärzte verlassen, da gehst die Praxis raus und die interessiert es nicht wie Du weiterlebst, Du musst das ein Stück weit selbst in die Hand nehmen und wenn Deine neuen Werte dann höher sind, egal, Hauptsache es geht Dir damit besser, kein Arzt kann von Dir verlangen das Du Dich rumquälst, wenn es Dir mit höheren Werten besser geht.

Dir alles Liebe und halte uns auf dem Laufenden

Sieglinde :)

HeikeH._DO
21.02.06, 15:59
hallo büchermaus....
kann es sein das du ein wenig ungeduldig bist ? so wie die meisten sd patientinnen???-- ich eingeschlossen! ;)
nix für ungut ! ich kann dich gut verstehen , aber man sollte ärzte nicht mit patienten wissen, konfrontieren!!!
ich finde deinen tsh recht hoch für nen hashi und sicherlich wäre ein bisschen mehr bei ft3+4 auch gut für dich!, aber gleich an thybon oder armour zu denken finde ich ein wenig vorschnell ---
noch besser wäre es allerdings gewesen du hättest dir 25µg t4 zu den 75zigern verordnen lassen´hättest.... (25er sollte jeder versuchen zu hause zu haben-
denn die meisten kommen irgendwann dahin , dass sie sie zur feineinstellung brauchen)
lg heike

HeikeH._DO
21.02.06, 16:01
hallo büchermaus....
kann es sein das du ein wenig ungeduldig bist ? so wie die meisten sd patientinnen???-- ich eingeschlossen! ;)
nix für ungut ! ich kann dich gut verstehen , aber man sollte ärzte nicht mit patienten wissen, konfrontieren!!!
ich finde deinen tsh recht hoch für nen hashi und sicherlich wäre ein bisschen mehr bei ft3+4 auch gut für dich!, aber gleich an thybon oder armour zu denken finde ich ein wenig vorschnell ---
noch besser wäre es allerdings gewesen du hättest dir 25µg t4 zu den 75zigern verordnen lassen´hättest.... (25er sollte jeder versuchen zu hause zu haben-
denn die meisten kommen irgendwann dahin , dass sie sie zur feineinstellung brauchen)
lg heike
deine werte geben eine steigerung um 25µg sicher noch her.... aber vielleicht lieber in 2x12,5 mg schritten???

caropepita
21.02.06, 16:13
Hallo Buchmaus,

du hast ja ein wirklich glückliches Händchen bei der Arztsuche ;)
Will heißen, wechsle!

Auch die Ärzte von Bens Liste sind mitunter wieauchimmer auf derselben gelandet (vielleicht hatte der Arzt gerade mal nen guten Tag). Ich habe auch so ein Prachtexemplar, mittlerweile EX-Bens-Liste (aber da ist mir wer schon zuvorgekommen)!

Wiederfindung 79 (70-130) ????
Was das? Neue entdeckte Antikörper?
oder nur Schreibfehler?

Armour ist ein teurer Spaß und wird dir als normalsterbliche Kassenpatientin nicht verschrieben. Dazu mußt du schon privat versichert sein.

Würde auch erstmal um 12,5 steigern und versuchen T4 noch ein bißchen auszureizen und dann beim nächsten Mal, beim nächsten Doc und mit neuen Werten, wenn fT3 nicht mitgezogen ist evtl. Thybon anregen.

Eine wunderschöne Werte-Dokumentation bekommst du hiermit hin:
http://hpu-info.gmxhome.de/files/Laborzettel.xls
oder einfacher und zur schnellen Berechnung
http://hpu-info.gmxhome.de/test/laborzettel.htm

LG caropepita

Büchermaus
21.02.06, 16:20
[QUOTE=HeikeH._DO]hallo büchermaus QUOTE]

Net Büchermaus, sondern Buchmaus!!!! ;) Wir lieben anscheinend beide Bücher und Nagetiere, sind aber zwei verschiedene Wesen!!!

lg. Büchermaus

HeikeH._DO
21.02.06, 16:48
ups.... gut das du mich aufgeweckt hast :) :) ist nicht mein tag! sieht man auch schon daran, das der beitrag 2 x auftaucht :(
nix für ungut und tschuldigung an büchermaus und buchmaus ok?
lg heike

Buchmaus
21.02.06, 20:52
Ein herzliches Dankeschön für Eure Antworten und Anregungen.
Das mit der Wiederfindung steht da wirklich. Interpretieren kann ich es natürlich nicht. :confused:
Das es schon eine Büchermaus gab, habe ich erst gemerkt, nachdem mir die Registrierung endlich geglückt war. Ich und mein PC haben ein eher unglückliches Verhältnis. ;)
Ja, ich bin ungeduldig, besonders da ich bestimmt schon seit vier Jahren ein SD-Problem habe. Auf Hashimoto bin ich erst durch Euch gekommen. Sonst würde ich wohl immer noch in seeliger Ahnungslosigkeit leben.
Was mich am meisten bedrückt ist der Haarausfall. Mein Haarstatus ist inzwischen so, dass ich die letzten Passfotos mit Perücke habe machen lassen. Außerdem bin ich total depressiv, müde und lustlos (und das in jeder Hinsicht) und meine Körperlichkeit nimmt ungeahnte Ausmasse an (fast 20kg in drei Jahren). :(
Finanziell gehöre ich leider auch nicht zu den Goldkindern, aber ich hatte mir erhofft, durch Armour das Tohuwabohu mit den freien Hormonen los zu sein.
Liebe Grüße an Alle :)

Jeanny
21.02.06, 21:50
Hallo Buchmaus,

kann es sein dass du so nebenbei noch einen Eisenmangel hast? Wurde das Ferritin schon geprüft?

Hier gibt es einige Beiträge dass mit Selen die Umwandlung besser klappen soll - vielleicht wäre das ja was? Vielleicht einfacher als mit T3 rumzuprobieren ;)

Ansonsten - durchhalten und nicht zu viel auf einmal wollen!!!! Ich weiß dass das nicht einfach ist - aber ein Stoffwechsel der viele Jahre aus dem Gleichgewicht war kann nicht in ein paar Wochen normalisiert sein!!!

Buchmaus
22.02.06, 14:43
Hallo Jeanny,
mein Ferritin war bei der letzten Blutuntersuchung bei 72. Laut dem Alopezie-Forum sollte er bei Maximal 70 liegen, um den Haarausfall nicht noch zusätzlich zu triggern. Allerdings nehme ich seit August 2004 kontinuirlich ein Eisenpräparat mit 100mg.
Selen nehme ich erst seit der Hashimoto-Diagnose im November 2005. Ich weiß, dass ich wohl in der kurzen Zeit keine perfekte Einstellung erreichen kann. Ich hatte halt total blauäugig darauf gehofft, das sich mein Haarausfallproblem mit der SD erklären lässt. Aber inzwischen befürchte ich, dass da wohl noch andere Faktoren im Spiel sind.

Ganz lieben Dank für Deine Antwort und liebe Grüße :)