PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer kann mir weiterhelfen



karin56
10.02.06, 13:59
Hallo,
Kann sich bitte jemand diese BW ansehen,bin mit meinem Latein am Ende!!!!
Hoffentlich kommt ihr schlau daraus.

BW v. 10.06.05 unter LT 81,25
FT3 3,8 pg/ml 2,2 - 5,5
FT4 1,8 ng/dl 0,8 - 1,9 unter Subst. bis 2,5
TSH basal 1,1 0,3 - 4,o

BW v.28.12.05 unter LT 93,75
FT3 3,00 pg/ml 2,0 - 4,40
FT4 2,11 ng/dl 0,93 - 1,71
TSH im Serum (basal) 0,25 mIU/1 0,27 - 4,20
Vit.B12 im Serum 272 pg/ml 197 - 866
Zink im Serum 145 mg/dl 70 - 150
Selen im Serum 72 m/l 74 - 139
Cortisol im Serum basal 15,0 5,0 - 25,0
GOT 31 U/l < 31
GPT 45 U/l < 29
Gamma-GT 122 U/l 5 - 66 !!!!

BW v. 9.2.06 unter LT 93,75 anderer Arzt,anderes Labor
TSH basal 1,58 0,3 - 4,5
FT3 2,7 2 - 4,2
FT4 1,6 0,8 - 1,7

Was soll ich tun, da stimmt doch gar nichts mehr!!!
Bitte,bitte Hilfe. Mir geht es nur noch mies,kann nicht mehr denken
(Wattekopf) und Schwindel.

LG

Karin

lucie
10.02.06, 14:17
Hallo Karin,
ich kann Dir zwar bei Deinen Werten nicht unbedingt weiterhelfen, aber ich habe sie für die Profis mal in % umgerechnet. Soweit ich das hier mitbekommen habe ist es nicht besonders gut wenn die Zahlen zwischen ft3 und ft4 soweit auseinanderklaffen wie bei Dir.
Abgesehen davon wie geht's/ging's Dir mit den jeweiligen Werten? Mein Arzt sagt nämlich immer: "Wir therapieren keine Werte, sondern Menschen. Wenn's Ihnen gut geht, sind die Werte unrelevant."

LG
Lucie

BW v. 10.06.05 unter LT 81,25
TSH basal 1,1 (0,3 - 4,o) = 21,62 %
FT3 3,8 pg/ml (2,2 - 5,5) = 48,48 %
FT4 1,8 ng/dl (0,8 - 1,9 unter Subst. bis 2,5) = 90,91 %

BW v.28.12.05 unter LT 93,75
TSH im Serum (basal) 0,25 mIU/1 (0,27 - 4,20) = 151,28 %
FT3 3,00 pg/ml (2,0 - 4,40) = - 0,51%
FT4 2,11 ng/dl (0,93 - 1,71) = 41,67 %

BW v. 9.2.06 unter LT 93,75 anderer Arzt,anderes Labor
TSH basal 1,58 (0,3 - 4,5) = 30,48 %
FT3 2,7 (2 - 4,2) = 31,82 %
FT4 1,6 (0,8 - 1,7) = 88,89 %

peperose
10.02.06, 14:25
Habs grad auch umgerechnet :-)


Karin, ich kann Dir auch nicht helfen, bin ziemlich neu hier.
Eine Frage nur: vor der zweiten BE, wie lange davor hast Du die Dosis erhöht? Wahscheinlich kurz davor, oder?

Das würde den Schwenk in die ÜF erklären.

Liebe Grüsse und gute Besserung!

Beata

karin56
10.02.06, 14:31
Hallo Lucie,

danke,dass Du mir das in % umgerechnet hast,das sieht nicht gerade
berauschend aus und so fühle ich mich auch.
Mir ist es nie wirklich besser gegangen und jetzt dieser Drehschwindel
macht mich komplett fertig. Ich bin krank geschrieben und das,innerhalb
von drei Monaten zum dritten mal. Das kenne ich sonst nicht,habe immer gearbeitet,auch mit Symptomen,aber jetzt kann ich nicht mehr.
Ich bin,vor lauter Panik seit 2 Wochen nicht mehr aus dem Haus gegangen,
außer zum Arzt und dann auch nur,wenn mein Mann mich begleitet.
Ich horche nur noch in mich hinein und beim kleinsten Zipperlein,drehe ich
fast durch. Wie soll das nur weitergehen????

LG
Karin

karin56
10.02.06, 14:35
Hallo Beata,

sollte die Dosis schleichend auf LT 100 erhöhen,bin aber dann nur bis 93,75 gegangen und das war ja wohl schon zuviel,oder?

Danke u. lieben Gruß

Karin

peperose
10.02.06, 15:04
laut Werte von der letzten BE eigentlich nicht zu viel. Vielleicht wirst Du Dich doch bald besser fühlen? Manche Haschis brauchen mehr Zeit, bis sie ihre Wohlfühldosis gefunden haben. Manche nehmen T4 als Tropfen, weil man damit in noch kleineren Schritten erhöhen kann. Wäre das eine Idee für Dich?

Liebe Grüsse

Beata

karin56
10.02.06, 15:14
Hallo Beata,

die Idee ist gut,aaaber!! Ich laufe von Pontius nach Pilatus,um wenigstens
die freien Werte zu bekommen,hatte jetzt Glück. Mein HA sagte erst gestern wieder,dafür hätte er keine Zulassung von der KK und er findet meine Werte
ganz toll. Ich war jetzt bei dem Mann einer Mitarbeiterin,der ist Internist
und sagte, er könne mir die Werte einmal im Quartal bestimmen,da hab ich
ja schon mal Glück gehabt,ansonsten habe ich keine Unterstützung und bin unendlich Dankbar,dass es dieses Forum gibt.
Ich bin sogar schon ist Ostfriesland bei einem Spezialisten gewesen,aber ich kann doch nicht immer dort hinfahren,nur um zu sehen,wie meine BW sind,
das wären immer 300 km zu fahren.
Ist schon alles sehr traurig.

LG
Karin

Ich hoffe,dass mir hier noch jemand sagen kann,wie ich mich mit der
Dosierung verhalten soll

peperose
10.02.06, 15:27
Woanders, wenn man sich schlecht bedient findet, beschwert man sich. Nur beim Arzt nicht, vielleicht auch nicht beim Frisör ;-)

Weil sie direkt unseren Körper in den Händen haben und wir haben Angst, die schneiden uns was ab, wenn wir nicht lieb und brav sind???

karin56
10.02.06, 15:33
Hallo Beata,

Du hast recht,er hat mich bisher so beschnitten,dass ich jetzt eine
Überweisung zur Psychotherapie in den Händen halte.
Er hat mich all die Jahre in diese Schien gedrückt,obwohl ich heute sagen kann,dass es schon lange Hashi war. Habe auch schon eine Therapie hinter mir,die war auch begleitend sehr gut,weil ich vieles aufarbeiten konnte,
aber die Symptome sind geblieben und die Angst.

LG
Karin

karin56
10.02.06, 17:58
Hallo,

wer kann bitte noch was dazu sagen,wie soll ich mich bei der Dosierung verhalten? Steigern,senken oder halten?
Brauche euren Rat!!!

Liebe Grüße

Karin

lucie
11.02.06, 12:50
Hallo Karin,

fühl dich mal ganz lieb gedrückt. *drück*

Und noch 'nen kleinen schubs.

LG
Lucie

triebi
11.02.06, 13:09
Karin,

wo dümpelt denn Dein FT 3 rum die ganze Zeit? Der kommt mir recht niedrig vor. Evtl. den Arzt mal auf Einnahme von Thybon anprechen. Der FT 4 sieht ja ganz gut aus.

Ich leide auch unter diesem fiesen Schwindel und kann mir sehr gut vorstellen wie es Dir geht! Panik habe ich auch schon kennen gelernt. Auf jeden Fall würde ich den HA wechseln und lass Dich nicht weiter auf die Psychoschiene schieben!

Alles Gute!

Sandra

nette
15.02.06, 11:35
Am Morgen vor Blutentnahme Thyroxin genommenoder ohne gemessen?
LG,
nette

Sieglinde
15.02.06, 11:53
Hallo Karin,

also Deine Werte sind nicht ok, der TSH ist weiter hoch gegangen und der fT3 ist gesunken

BW v. 9.2.06 unter LT 93,75 anderer Arzt,anderes Labor
TSH basal 1,58 0,3 - 4,5
FT3 2,7 2 - 4,2
FT4 1,6 0,8 - 1,7

das sieht für mich sehr nach UF aus, ich würdei die Dosierung L-Thyroxin beibehalten und es zus. mit T3 versuchen, denn der fT3 ist die ganze Zeit nicht nachgezogen, könnte Umwandlungsstörung sein und mit T4 würde ich im Moment nicht weiter hoch gehen. Bei zus. T3 (Thybon) geht der fT4 normalerweise auch etwas zurück.

Hoffe Du hast einen guten Arzt der Dir Thybon verschreibt, langsam einsteigen mit 2,5 µg (Tab vierteln) und besser Thybon am Anfang nicht gleich morgens zum Thyroxin sondern Thybon Mittags nehmen, auf leerem Magen oder 1/2 Std. vor dem Essen) am besten unter der Zunge zergehen lassen, beobachte Dich genau, aber machst Du ja sowieso, kleine ÜF-Reaktionen können sein, aber deswegen nicht gleich abbrechen und Dich dann weiter ran tasten ans Thybon, wenn mit 2,5 µg alles ohne ÜF-Symptome, dann kannst es morgens zum Thyroxin dazu versuchen und wenn dann alles ohne zus. Symptome, dann weiter rantasten, wie gehabt, weitere 2,5 µg Mittags usw.
Ich denke echt Du steckst in UF, nicht aufgeben, auch nicht wegen dem dämlichen Prof. wegen der HWS verrückt machen lassen. Hast Du schonmal MRT oder CT gemacht von HWS? Nimmst Du Magnesium etc.?

Dir alles Liebe
Sieglinde :)

ibeji
15.02.06, 12:05
das sieht für mich sehr nach UF aus, ich würdei die Dosierung L-Thyroxin beibehalten und es zus. mit T3 versuchen, denn der fT3 ist die ganze Zeit nicht nachgezogen, könnte Umwandlungsstörung sein und mit T4 würde ich im Moment nicht weiter hoch gehen. Bei zus. T3 (Thybon) geht der fT4 normalerweise auch etwas zurück.Sehe ich ganz genauso. Und in der Tat klein anfangen, je tiefer und je länger die UF, desto heftiger scheint das T3 zu wirken. Also maximal 5 µg (= 1/4 Thybon 20) oder vielleicht sogar nur 2,5 µg. Bei mir war die Einnahme morgens mit dem Thyroxin am besten, bei späterer Einnahme habe ich anfangs schlecht geschlafen, da die Wirkung eine ganze Weile anhält. Jetzt nach 2 Monaten vertrage ich auch mehr (probiere gerade mit 10 µg seit ein paar Tagen) als anfangs, wo ich nicht mehr als 5 µg vertrug.
Viel Glück und Erfolg!
VlG, ibeji