PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trotz Thybon Unterfunktion?



maria1
23.06.05, 18:16
Hallo,
endlich habe ich es geschafft mir ein neues Kennwort zuzulegen.War so vergesslich, daß ich meins vergessen hatte. Nun zu meinem derzeitigen Problem: Habe vor 3 Wochen von 112,5Euthyrox gewechselt auf zusätzliche Einnahem von Thybon. Also 100 Euthyrox und 1/4 Thybon. Erste Woche ging es mir eigentlich gut. In der zweiten Woche Übelkeit, feuchte Hände und Müdigkeit. Jetzt in der 3 Woche geht es mir total daneben. Mit einem Mal hab ich dann das Gefühl wie aus heiterem Himmel, daß ich gleich umkippe, Blutdruck und Puls sind normal (135/80 Puls ca. 80).Mein Nacken ist wie steif und habe Kopfschmerzen am Hinterkopf mit Schwindel. Soll ich vielleicht Thybon erhöhen oder ganz weglassen und wieder auf Euthyrox 112,5 gehen?
Allerdings liegt mein fT3 seit meiner Schild-OP immer im Keller und fT4 an der oberen Grenze hier mal meine letzten Werte unter 112,5 Euthyrox vom 01.03.05. fT3 2,8 (2,0-4,2) fT4 1,4(0,8-1,7) TSH 0,32 (0,4-3,5)
Was soll ich nur machen, mein nächster Termin zu BE ist erst am 07.07.05.

Grüsse maria1

Nicole T.
23.06.05, 21:30
Hallo maria

Ich hole den Beitrag mal hoch.

Wenn du hier antwortest, ist das vielleicht besser, als einen neuen Beitrag zu schreiben :)

So finden die Leute gleich auf Anhieb welchen Beitrag du meinst.

Leider kenne ich mich mit Thybon nicht aus :(

Allerdings würde ich im Moment nichts dran drehen.

Kannst du nich morgen oder Montag schon zur BE gehen?

Dann wüsstest du wenigstens, wie das Thybon sich bei dir auswirkt.


Gruß Nicole

Karin O.
23.06.05, 21:34
Hattest Du vor dem Thybon-Versuch schon Selen, um die Umwandlung zu verbessern? Bei manchen funktioniert das ganz gut.
Und es gibt noch keine aktuellen Werte unter Thybon? Dann würde ich mal fragen, ob Du keinen Wert machen kannst morgen früh, weil es Dir schlecht geht, mit "eilig", damit es eventuell abends schon Werte gibt. (Meine Werte von heute morgen habe ich schon da....).
Nun ist hier das Wetter seit 3 Tagen unerträglich, habe heute schon 3 Mal geduscht, und seit gestern Kopfschmerzen, dass ich glaub mir fliegt das Hirn fort (und meine Werte sind endlich gut ;) )

LG Karin

Gaby
23.06.05, 21:34
hallo Maria,

in dem Fall am besten auf den eigenen Beitrag antworten - das schlägt 2 Fliegen mit einer Klappe ;)

Übelkeit und feuchte Hände sind nicht unbedingt typische UF-Symptome. Möglicherweise ist dein Kreislauf aber in Zusammenhang mit zuwenig Hormonen und Hitze überfordert?
Theoretisch entsprechen 5 µg Thybon zwar ungefähr 12,5 µg T4, aber bei mir kommt diese Umrechnung nicht hin. Ich kann mehr T3 vertragen. Und wenn es dir erstmal damit gut ging, tippe ich auf einen Gewöhnungseffekt und Tendenz zur UF.
Ich würde versuchsweise auf 10µg Thybon (also eine halbe Tablette) erhöhen. Du merkst schnell, ob es hilft.

LG Gaby

Antje B
24.06.05, 10:16
Hallo Maria,

bin vor ca. 3 Monaten mit Thybon eingestiegen, hatte leider nicht den erhofften Erfolg. Bei 5 µg hab ich noch gar keinen Unterschied gemerkt, bin dann nach ein paar Tagen auf 10 µg. Habe zwei Wochen lang nicht gefroren, Müdigkeit und Konzentr.pobleme waren nach wie vor da. Später kam dann auch das frieren wieder. Meine Blutwerte waren interessant. Sie sind ähnlich wie Deine. Mein fT3 war noch genau wie unter Eferox und fT4 ist sogar etwas runter :confused: . Bin jetzt bei 15 µg Thybon und warte noch auf den großen Durchbruch. Selen hat bei mir leider auch nicht viel gebracht, nehme es schon seit Monaten. Muß jetzt erstmal zu meiner Ärztin wieviel ich noch hochgehen kann, aber da noch einiges an Platz ist, hab ich noch die Hoffnung, daß es Besser wird...

"Mein Nacken ist wie steif und habe Kopfschmerzen am Hinterkopf mit Schwindel."

Habe auch extreme Probleme mit Muskelverspannungen, vor allem im Nacken und den damit verbundenen Kopfschmerzen. Hab gehört, daß sich das unter zusätzl. T3 gibt, man sich allerdings ein paar Monate gedulden muß.

LG Antje