PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hashimoto bei Kindern - TSH-Wert?



Mia
13.04.05, 20:14
Halli-Hallo, ich mache mir Sorgen um unsere Jüngste (12). Sie ist eigentlich schon seit ihrem Kleinkindalter anders als unsere beiden Großen (15 und 14). Sie ist unruhig, hat Gewichtsprobleme, kann sich schlecht konzentrieren, schläft seit jeher sehr, wirklich sehr schlecht ein. Nun frage ich mich, ob sie nicht auch an Hashimoto leidet - ist ja anscheinend vererblich.
Bei uns Erwachsenen sollte der Wohlfühl-TSH-Wert maximal bei 1,0 liegen.
WER VON EUCH WEIß DEN ENTSPRECHENDEN MAXIMALWERT BEI KINDERN???
Ich hoffe, bald viele Antworten zu erhalten und sag schon mal "DANKE" für eure Mühe.
Viele Grüße, Mia

Anne S
13.04.05, 21:16
Hallo Mia
Ich kann dir leider den Grenzwert nicht sagen,im Schliddrüsenforum von Prof.Hotze kommt man auf eine Seite die speziel für Kinder ist.Ich persönlich komme da immer nur über Google hin,ich gebe Schilddrüsenforum ein.Der erste Absatz ist vom Hotzeforum.Viel Erfolg!!!
Also meine Tochter (18 )hat mit einem TSH von 2,3 auch Hashi.
LG Anne
>Halli-Hallo, ich mache mir Sorgen um unsere Jüngste (12). Sie ist eigentlich schon seit ihrem Kleinkindalter anders als unsere beiden Großen (15 und 14). Sie ist unruhig, hat Gewichtsprobleme, kann sich schlecht konzentrieren, schläft seit jeher sehr, wirklich sehr schlecht ein. Nun frage ich mich, ob sie nicht auch an Hashimoto leidet - ist ja anscheinend vererblich.
>Bei uns Erwachsenen sollte der Wohlfühl-TSH-Wert maximal bei 1,0 liegen.
>WER VON EUCH WEIß DEN ENTSPRECHENDEN MAXIMALWERT BEI KINDERN???
>Ich hoffe, bald viele Antworten zu erhalten und sag schon mal "DANKE" für eure Mühe.
>Viele Grüße, Mia
>

Hans
13.04.05, 21:26
Hallo Mia,
Hashi läßt sich m.E. bei Kindern nicht immer diagnostizieren. Ich glaube es liegt daran, dass die Abweichungen bei den Sd-spezifischen Laborwerten und auch beim Sonogramm erst durch den Zerstörungsprozeß der SD und der damit verbundenen deutlichen UF erkennbar werden.
Da Hashi meist mit einer SD-UF einher geht hab ich mal andere Laborwerte zusammengefaßt, die bei SD-UF von der Norm abweichen können --><a href="http://www.wassie.gmxhome.de/sd/blutwerte.htm" target="_blank"><b>Hier anklicken.</b></a>
Das kann mal ja mal mit bereits vorhandenen Werten vergleichen um eventuelle Auffälligkeiten zu entdecken.
Den TSH-Wert würde ich allerdings nicht alleine als Maßstab nehmen, da passen die freien Hormone schon besser. Es gibt Leute, die bei Einnahme von SD-Hormonen niedrige TSH-Werte haben (nicht nur bei T4+T3 sondern auch bei T4), obwohl die Befindlichkeiten und die freien Hormone noch eine UF anzeigen.
Eine Aussage, wie hoch der TSH bei Kindern sein sollte, würde ich insbesondere bei Vorliegen einer erkannten oder unerkannten HT als fragwürdig ansehen.
Viel Glück
Hans

Mia
13.04.05, 21:47
Hallo Anne,
danke für deine Antwort - werde da gleich mal reinschauen.
Bei unserer Tochter liegt der TSH bei 2,56 (sie ist erst 12). Dürfte zu hoch sein, oder was meinst du? Wann wurde bei eurer Tochter Hashi diagnostiziert und konntest du an ihrem Verhalten irgendwelche Auffälligkeiten entdecken?
LG,
Mia
>Hallo Mia
>Ich kann dir leider den Grenzwert nicht sagen,im Schliddrüsenforum von Prof.Hotze kommt man auf eine Seite die speziel für Kinder ist.Ich persönlich komme da immer nur über Google hin,ich gebe Schilddrüsenforum ein.Der erste Absatz ist vom Hotzeforum.Viel Erfolg!!!
>
>Also meine Tochter (18 )hat mit einem TSH von 2,3 auch Hashi.
>
>
>LG Anne
>
>
>>Halli-Hallo, ich mache mir Sorgen um unsere Jüngste (12). Sie ist eigentlich schon seit ihrem Kleinkindalter anders als unsere beiden Großen (15 und 14). Sie ist unruhig, hat Gewichtsprobleme, kann sich schlecht konzentrieren, schläft seit jeher sehr, wirklich sehr schlecht ein. Nun frage ich mich, ob sie nicht auch an Hashimoto leidet - ist ja anscheinend vererblich.
>>Bei uns Erwachsenen sollte der Wohlfühl-TSH-Wert maximal bei 1,0 liegen.
>>WER VON EUCH WEIß DEN ENTSPRECHENDEN MAXIMALWERT BEI KINDERN???
>>Ich hoffe, bald viele Antworten zu erhalten und sag schon mal "DANKE" für eure Mühe.
>>Viele Grüße, Mia
>>
>

KarinS
14.04.05, 07:41
>Hallo Mia,
das sind die Referenz-Werte vom Laborzettel meiner ebenfalls 12jährigen Tochter.
(vom Februar diesen Jahres)
FT3 - 1,7 bis 4,2
FT4 - 8,9 bis 18,4
TSH 0,3 bis 4,6 (ab Obergrenze 2,5 ist die SD nicht mehr o.k.)
MAK 63
TAK 280
Hashi wurde bei ihr entdeckt, weil ich sie turnusmäßig (1x im Jahr) habe testen lassen und ie TAK aber auch MAk stark erhöht waren. Der TSH war noch in der alten "Norm".
Ultraschall ergab, dass sie eine aufgelockerte Struktur und Knoten hat.
Auch sie hat Gewichtsprobleme, ist sehr ruhig, schläft aber sehr gut und viel, meine Hashi Sohn (14) schläft dagegen sehr schlecht und wenig.
Ich würde sie testen lassen, MAK, TAK und TPO nicht vergessen.
Euch alles gute und liebe Grüße
Karin

Chris H.
14.04.05, 09:06
>Hallo Mia, mein Sohn ist jetzt 13 J. und zeigt schon fast sein ganzes kurzes Leben die von dir genannten Symptome. Dazu noch Heuschnupfen, häufige Magen-Darminfekte v. a. als Kleinkind und Pfeiffer`sche Drüsenfieber AK`s.
Ich ließ seine SD im März `05 von meinem Endokrinologen untersuchen,da er aufgrund der Schlafstörungen morgens fast nicht mehr aus dem Bett kam, die Schulnoten trotz überdurchschnittlicher Intelligenz und guter Vorbereitung, immer mehr in den Keller stürzten und die Schule einen Wechsel von Gymnasium in eine "weniger stressige" Schulart empfahl!
Der Arzt stellte im Ultraschall eine leichte SD-Veränderung fest bei einem TSH von 2,0 (0,3-3,0). Seitdem nimmt er L-Thyroxin 50 (beginnend mit 25µg). Eigentlich sollte sich jetzt eine Besserung der Symptome gezeigt haben - leider Fehlanzeige:( Deshalb ließ ich Ihn und mich dazu auf KPU testen - BINGO! Er hat einen KPU Wert von 30 (Norm 0-15)und Indikan ist positiv. Jetzt fehlt mir nur noch eine kompetente Person, die sich mit der Dosierung der NEM`s bei Jugendlichen auskennt! Die Info`s zu KPU findest du hier links unter "andere SD-Foren".
Herzliche Grüße
Chris

Halli-Hallo, ich mache mir Sorgen um unsere Jüngste (12). Sie ist eigentlich schon seit ihrem Kleinkindalter anders als unsere beiden Großen (15 und 14). Sie ist unruhig, hat Gewichtsprobleme, kann sich schlecht konzentrieren, schläft seit jeher sehr, wirklich sehr schlecht ein. Nun frage ich mich, ob sie nicht auch an Hashimoto leidet - ist ja anscheinend vererblich.
>Bei uns Erwachsenen sollte der Wohlfühl-TSH-Wert maximal bei 1,0 liegen.
>WER VON EUCH WEIß DEN ENTSPRECHENDEN MAXIMALWERT BEI KINDERN???
>Ich hoffe, bald viele Antworten zu erhalten und sag schon mal "DANKE" für eure Mühe.
>Viele Grüße, Mia
>

karuschka
14.04.05, 12:10
>Hallo Mia,
hab mir zufällig mal die Kinderwerte abgespeichert. Hier hast Du einen kompletten Überblick:
http://www.labor-koeln.de/l_k/pdf/unter_verz/altersabh.pdf
Ich hoffe, es hilft Dir weiter.
Liebe Grüße
karuschka

Mia
15.04.05, 08:00
Hallo Hans,
vielen Dank für den tollen Link! Bei meiner Tochter ist auch der Cholesterinspiegel extrem hoch. Auf der von dir erwähnten Seite steht, dass dies oft die Folge einer SD-UF ist - würde also auch passen.
Bin gespannt, was am Dienstag bei der Ärztin rauskommt.
Liebe Grüße,
Mia