PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dopplersonogramm



Erica
28.10.04, 22:20
Hallo zusammen
Ich lese schon längere Zeit fleissig mit und habe auch schon wahnsinnig viel durch euch erfahren - euch allen ein grosses Dankeschön.
Ich bin immer noch auf dem Weg zu einer Diagnose. Bisher wurde eine latente Unterfunktion festgestellt. In meinen Augen ist aber die Diagnose "Unterfunktion" nur die Beschreibung eines Symptoms. Oder sehe ich hier etwas falsch? Heute konnte ich endlich zu einem Ultraschall, aber auch hier alles normal: Grösse der Schilddrüse total 13ml, echonormal, einzig auf dem Dopplersonogramm (das mit den Farben, oder?)verminderte Aktivität ca. 50%. Die Erklärung der Ärztin, das sei normal wenn ich Eltroxin nehme, dann arbeite die Schilddrüse eben nur noch zur Hälfte. Das würde sich wieder geben, wenn ich mit der Hormoneinnahme aufhören würde.
Meine Überlegung dazu: Wenn die Schilddrüse ihre Produktion so gut auf die Hormone abstimmen kann, warum dann UF, sie hätte doch noch 50% Kapazität gehabt? Hat sie einfach so mal schnell eine Pause eingelegt, um nachher wieder voll mitzuarbeiten? Dann müsste ich doch auch irgendwann Überfunktionssymptome gehabt haben. Antikörper werden erst noch bestimmt.
Gibt es noch irgendwelche ander Gründe ausser Hashi für Unterfunktion? (Jodmangel wohl eher nicht, wäre eher Überfunktion.
LG Erica