PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwäche / Atemnot



Uschi K.
13.08.04, 11:32
Hallo
Habe schon lännger mal im Forum gestöbert und bin froh endlich mal einen Platz gefunden zu haben wo man Leute findet denen es ähnlich ergeht.
Meine Geschichte ist eine etwas längere. Hashi wurde bei mir im Sept. 2002 festgestellt. Alles begann mit Haarausfall , Nervosität , Zittern etc.
Nach der Diagnose Einstellung auf L-Thyroxin aber zu hoch dosiert . Fazit es ging mir noch schlechter . Jeden morgen kollabiert 1 Std. nach Tbl. Einnahme .Mehrfach während Autofahrt auf der Autobahn auf dem Weg zur Arbeit Herzrasen und Schweissausbrüche. Ich traute mich nicht mehr das Haus zu verlassen . Dazu kam Schwäche. Ständig bin ich müde und kraftlos . An manchen Tagen reicht meine Kraft gerade eben zum Aufstehen , Duschen und das wars dann. Arbeiten gehen, äußerst schwierig kann mich kaum konzentrieren .Manchmal bekomme ich nicht richtig Luft , selbst dann wenn ich nur auf der Couch liege. Zeitweilig Fieberschübe bis über 39°. Keine Kraft in den Muskeln.
Nach fast 3 Jahren reicht es mir. Selbst Dinge die Spass machen kosten viel Kraft( feiern, Shoppen, Kino). War schon bei mehreren Ärzten . Ergebnislos bis jetzt. Ausserdem habe ich Gastritits . Termin für eine Gastroskopie im Sept. nachdem ich bei der deutschen Schilddrüsenliga angerufen habe gab man mir den Tip mich auf perniziöse Anämie untersuchen zu lassen. Gestern war ich bei einem neuen Arzt der mit Homöopathie arbeitet . Hat mir sofort Vitamin B gespritzt und gemeint dass er mir mit Homöopathie helfen könnte. Ich bin total verzweifelt und hoffe das jetzt endlich mal das Richtige getan wird. Manchmal könnt ich nur noch heulen weil nichts mehr richtig funktioniert.
War schon mehrfach im Krankenhaus aber gebracht hat das auch nicht viel wurde nur auf Kreislauf untersucht und SD Werte ;alles andere war uninteressant und so werden die Symptome auf Überlastung und Stress geschoben.
Vielleicht hat jemand von Euch noch einen Tip für mich.
Uschi

Ela3
13.08.04, 11:43
Liebe Uschi, einen Tipp habe ich leider auch nicht für dich, aber deine Symptome habe ich auch alle. Kannst mir sagen, ob du auch Eisenmangel und Zyklusstörungen hast? Wie kommt man bei dir auf per....(?) Anämie und wie findet man raus, ob man die hat.
Ich bin - als ich noch nicht wusste, dass ich hashi und UF habe, auch beim HP gewesen und der konnte mir sehr helfen, was meine Verdauungsstörungen angeht.
Von daher bin ich jetzt sehr sicher, dass ein guter HP tatsächlich helfen kann. Ich bin seit 2 Wochen für 4 Wochen krankgeschrieben. Ich komme morgens auch nicht in die Gänge und nehme seit vorgestern nicht mehr 50-Lthyroxin sondern 62,5 und hochdosiert Eisen....bin auch am liebsten zu Hause, weil ich ständig zittere oder Schweissausbrüche, Schwindel- und Übelkeitsattacken habe....lass dich nicht unterkriegen - freue mich auf Antwort von dir. Wünsche dir alles alles Liebe und Gute...Ela3
>

Elke W.
13.08.04, 11:55
viele deiner beschwerden klingen nach unterfunktion
> Ausserdem habe ich Gastritits .
kann evtl. auch unterfunktion sein.
hab in unterfunktion oft mit sodbrennen zu tun. denke mir, dass der schliessmuskel da einfach zu schlapp ist und die magensaeure in die speiseroehre laesst.
> auf perniziöse Anämie untersuchen zu lassen.
tu das auf jeden fall
>War schon mehrfach im Krankenhaus aber gebracht hat das auch nicht viel wurde nur auf Kreislauf untersucht und SD Werte ;alles andere war uninteressant und so werden die Symptome auf Überlastung und Stress geschoben.
lass dir unbedingt kopien von den bestimmten werten geben.
ich koennte mir vorstellen, dass die hormone in der norm waren, aber "in der norm" heisst leider nicht, dass es dir damit auch gut geht.
wichtig sind fT3, fT4, TSH
wenn die letzten werten schon aelter als 2-3 monate sind, dann lass neue bestimmen. wenn wir die werte sehen, dann koennen wir mehr sagen.
ciao,
Elke

Uschi K.
13.08.04, 13:13
>Liebe Uschi, einen Tipp habe ich leider auch nicht für dich, aber deine Symptome habe ich auch alle. Kannst mir sagen, ob du auch Eisenmangel und Zyklusstörungen hast? Wie kommt man bei dir auf per....(?) Anämie und wie findet man raus, ob man die hat.
>Ich bin - als ich noch nicht wusste, dass ich hashi und UF habe, auch beim HP gewesen und der konnte mir sehr helfen, was meine Verdauungsstörungen angeht.
>Von daher bin ich jetzt sehr sicher, dass ein guter HP tatsächlich helfen kann. Ich bin seit 2 Wochen für 4 Wochen krankgeschrieben. Ich komme morgens auch nicht in die Gänge und nehme seit vorgestern nicht mehr 50-Lthyroxin sondern 62,5 und hochdosiert Eisen....bin auch am liebsten zu Hause, weil ich ständig zittere oder Schweissausbrüche, Schwindel- und Übelkeitsattacken habe....lass dich nicht unterkriegen - freue mich auf Antwort von dir. Wünsche dir alles alles Liebe und Gute...Ela3
>>
>Habe auch Eisenmangel gehabt und dafür Tbl genommen.
Perniziöse Anämie ist eine Störung die durch eine Gastritits begünstigt wird d.h. die Magenschleimhaut kann kein Vitamin b12 mehr aufnehmen das führt auch zu Schwäche und Störung der Blutbildung.Feststellung durch BE und Magenspiegelung. Habe mir diese Infos von der Deutschen Schilddrüsenliga in Bad Godesberg besorgt .