PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hat jemand Erfahrungen mit Fasten Kur bei Hashi?



eleonora
14.05.02, 21:53
Nach alles was habe ich heute nachmitag gelesen hatte über ,,unsere,, Schwierigkeiten , bin ich endlich so weit gekommen und meine medicamente L-Thyroxin abgeholt hatte von den Apotheke. Bin ich dankbahr, daß solche Internet Seite überhaupt gibt. Vor zwei Jahre habe mich mein Arzt SDU diagnostiziert, aber niemand habe mich etwas näheres erklert. Auch wenn bin ich zu den Ärzte gekommen mit übermüdigket, schrekliche panick-Attacke, Gedechnis und Koncentrtion Schwierigkeiten...
Hat vieleicht jemand Erfahrungen mit Fasten Kur. Gibt irgidwelche Kontakt Adresse auch in Österreich?
Danke, mit viele Grüße E.

Silke
15.05.02, 09:09
Hallo Elonora,
bei mir wurde nach langem Hin und Her im Dez.2001 die Diagnose Hashi gestellt, ich nehme seit Jan.2002 L-Thyroxin, vieles hat sich gebessert, richtig gesund fühle ich mich aber immer noch nicht. Die Panikanfälle sind geblieben, aber ich weiss inzwischen damit umzugehen.
Gewichtsprobleme habe ich nach wie vor, guten Erfolg habe ich seit 6 Monaten mit der Low-Fat Methode (gibts Infos im Internet). Ist halt auch ziemlich hart das durchzuhalten, ich schaffe das nicht immer. Bei mehr als 1600 Kalorien nehme ich schon zu.
Bei genauer Einhaltung der Low-Fat Tabellen (klingt furchtbar, aber nach 8 Wochen kommt die Routine) geht es mir insgesamt auch besser, aber wie gesagt, immer halte ich es nicht durch.
Die vom Arzt verkündete "automatische" Gewichtsreduzierung bei guter Einstellung mit L-Thyroxin ist bei mir noch nicht eingetreten!
Zu Low-Fat gebe ich Dir gerne auf Wunsch mehr Info‘s.
Viel Glück
Silke
>Nach alles was habe ich heute nachmitag gelesen hatte über ,,unsere,, Schwierigkeiten , bin ich endlich so weit gekommen und meine medicamente L-Thyroxin abgeholt hatte von den Apotheke. Bin ich dankbahr, daß solche Internet Seite überhaupt gibt. Vor zwei Jahre habe mich mein Arzt SDU diagnostiziert, aber niemand habe mich etwas näheres erklert. Auch wenn bin ich zu den Ärzte gekommen mit übermüdigket, schrekliche panick-Attacke, Gedechnis und Koncentrtion Schwierigkeiten...
>
>Hat vieleicht jemand Erfahrungen mit Fasten Kur. Gibt irgidwelche Kontakt Adresse auch in Österreich?
>
>Danke, mit viele Grüße E.
>

Anna Z.
15.05.02, 09:51
Hallo Eleonora,
zu Deiner Frage bzgl. Fastenkur: ich wollte dieses Frühjahr auch eine machen (habe bereits früher vor Hashi regelmäßig gefastet u. es auch immer gut vertragen). Mein homöopathisch behandelnder Arzt hat mir allerdings davon abgeraten, da er sagte, dass Fasten bei Autoimmunerkrankungen eher kontraindiziert sei. Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Einstellen der Hormone schwierig werden könnte.
Grüße
Anna
>
>Nach alles was habe ich heute nachmitag gelesen hatte über ,,unsere,, Schwierigkeiten , bin ich endlich so weit gekommen und meine medicamente L-Thyroxin abgeholt hatte von den Apotheke. Bin ich dankbahr, daß solche Internet Seite überhaupt gibt. Vor zwei Jahre habe mich mein Arzt SDU diagnostiziert, aber niemand habe mich etwas näheres erklert. Auch wenn bin ich zu den Ärzte gekommen mit übermüdigket, schrekliche panick-Attacke, Gedechnis und Koncentrtion Schwierigkeiten...
>
>Hat vieleicht jemand Erfahrungen mit Fasten Kur. Gibt irgidwelche Kontakt Adresse auch in Österreich?
>
>Danke, mit viele Grüße E.
>

marianne Nickels
15.05.02, 10:27
>Hallo Elonora,
>
>bei mir wurde nach langem Hin und Her im Dez.2001 die Diagnose Hashi gestellt, ich nehme seit Jan.2002 L-Thyroxin, vieles hat sich gebessert, richtig gesund fühle ich mich aber immer noch nicht. Die Panikanfälle sind geblieben, aber ich weiss inzwischen damit umzugehen.
>Gewichtsprobleme habe ich nach wie vor, guten Erfolg habe ich seit 6 Monaten mit der Low-Fat Methode (gibts Infos im Internet). Ist halt auch ziemlich hart das durchzuhalten, ich schaffe das nicht immer. Bei mehr als 1600 Kalorien nehme ich schon zu.
>Bei genauer Einhaltung der Low-Fat Tabellen (klingt furchtbar, aber nach 8 Wochen kommt die Routine) geht es mir insgesamt auch besser, aber wie gesagt, immer halte ich es nicht durch.
>Die vom Arzt verkündete "automatische" Gewichtsreduzierung bei guter Einstellung mit L-Thyroxin ist bei mir noch nicht eingetreten!
>Zu Low-Fat gebe ich Dir gerne auf Wunsch mehr Info‘s.
>Viel Glück
>Silke
>
>
>>Nach alles was habe ich heute nachmitag gelesen hatte über ,,unsere,, Schwierigkeiten , bin ich endlich so weit gekommen und meine medicamente L-Thyroxin abgeholt hatte von den Apotheke. Bin ich dankbahr, daß solche Internet Seite überhaupt gibt. Vor zwei Jahre habe mich mein Arzt SDU diagnostiziert, aber niemand habe mich etwas näheres erklert. Auch wenn bin ich zu den Ärzte gekommen mit übermüdigket, schrekliche panick-Attacke, Gedechnis und Koncentrtion Schwierigkeiten...
>>
>>Hat vieleicht jemand Erfahrungen mit Fasten Kur. Gibt irgidwelche Kontakt Adresse auch in Österreich?
>>
>>Danke, mit viele Grüße E.
>>
>
Hallo Silke
waere an deiner low fat Fasten Kur mal interessiert
Wenn moeglich kanns du mir das vielleicht an meine e-mail adresse schicken
Danke im Voraus
Tschuess
Marianne

Simone
15.05.02, 14:55
>Liebe Eleonora,
mit Fasten-Kuren wäre ich ganz vorsichtig. Der Stoffwechsel gerät durcheinander,
und damit ist ein einstellen der Hormone schwierig. Bei mir gingen die Beschhwerden n a c h einer Fastenkur los. Ich habe jetzt einen ziemlich hohen
BMI, habe jahrelang die Empfehlungen der Ärzte befolgt. Ich dürfe kein Fett essen. Bei Schilddrüsenerkrankungen darf man Fett nicht verbannen, bei mir hat es den gegenteiligen Effekt gebracht. Ich aß weniger, trieb Sport - nahm nicht ab. Das hat jetzt ein Ende. Ich bevorzuge seit 2 Monaten die Ernährung nach
dem glykämischen Index. Kurz gesagt - glyx - Gute Kohlehydrate werden eingeschaltet (Vollkorn) schlechte werden ausgeschaltet. Dazu gesunde Fette -
Olivenoel (enthält Omega Fettsäuren, sind für die SD wichtig), natürlich reduziert, und Eiweiße in Maßen, und natürlich Obst und Gemüse.
Ich kämpfe seit ich in der Pubertät bin mit meinem Gewicht habe mich jetzt auf diesen hohen BMI RAUFGEHUNGERT weil ich immer Diäten machte. Seit dem ich nach
dem Glyx lebe, habe ich keinen Hunger mehr (keine Attaken). Ich esse im allgemeinen weniger, gesünder (weniger Infekte). Also ich habe jetzt (ohne Sport
schon 3 kg. abgenommen, da ich keine 15 mehr bin soll es auch nicht so schnell gehen, wegen der Haut), da ich mich wohhl fühle bei dieser grundsätzlichen Errnährungsumstellung, kann ich sie nur empfehlen. Ciao Simone P.
>Nach alles was habe ich heute nachmitag gelesen hatte über ,,unsere,, Schwierigkeiten , bin ich endlich so weit gekommen und meine medicamente L-Thyroxin abgeholt hatte von den Apotheke. Bin ich dankbahr, daß solche Internet Seite überhaupt gibt. Vor zwei Jahre habe mich mein Arzt SDU diagnostiziert, aber niemand habe mich etwas näheres erklert. Auch wenn bin ich zu den Ärzte gekommen mit übermüdigket, schrekliche panick-Attacke, Gedechnis und Koncentrtion Schwierigkeiten...
>
>Hat vieleicht jemand Erfahrungen mit Fasten Kur. Gibt irgidwelche Kontakt Adresse auch in Österreich?
>
>Danke, mit viele Grüße E.
>

veronika
15.05.02, 15:53
>Hallo Eleonora,
ich hab im letzten Frühjahr eine Fastenkur versucht und hab mir dadurch Kreislauf und Stoffwechsel total durcheinandergebracht. Ich hatte auch einen Tag kein L-Thyroxin genommen, glaub aber nicht, dass dies der Hauptgrund war sondern eher das Fasten. Bei uns Hashis bringt bestimmt eine vollwertige Ernährung mehr und die richtige Hormoneinstellung. Im letzten halben Jahr hab ich trotz fettarmer vegetarischer Ernährung stetig zugenommen, hab sogar Salate für mich ohne Öl zubereitet. Seit ich die Infos hier im Forum gelesen hab, denke ich, dass ich nicht richtig Hormoneingestellt bin und dies ändern muss.
Wenn du einen guten Arzt hast, lass dich erstmal dort beraten.
alles Gute
Veronika
>Nach alles was habe ich heute nachmitag gelesen hatte über ,,unsere,, Schwierigkeiten , bin ich endlich so weit gekommen und meine medicamente L-Thyroxin abgeholt hatte von den Apotheke. Bin ich dankbahr, daß solche Internet Seite überhaupt gibt. Vor zwei Jahre habe mich mein Arzt SDU diagnostiziert, aber niemand habe mich etwas näheres erklert. Auch wenn bin ich zu den Ärzte gekommen mit übermüdigket, schrekliche panick-Attacke, Gedechnis und Koncentrtion Schwierigkeiten...
>
>Hat vieleicht jemand Erfahrungen mit Fasten Kur. Gibt irgidwelche Kontakt Adresse auch in Österreich?
>
>Danke, mit viele Grüße E.
>

eleonora
16.05.02, 00:02
>>Hallo Eleonora,
>ich hab im letzten Frühjahr eine Fastenkur versucht und hab mir dadurch Kreislauf und Stoffwechsel total durcheinandergebracht. Ich hatte auch einen Tag kein L-Thyroxin genommen, glaub aber nicht, dass dies der Hauptgrund war sondern eher das Fasten. Bei uns Hashis bringt bestimmt eine vollwertige Ernährung mehr und die richtige Hormoneinstellung. Im letzten halben Jahr hab ich trotz fettarmer vegetarischer Ernährung stetig zugenommen, hab sogar Salate für mich ohne Öl zubereitet. Seit ich die Infos hier im Forum gelesen hab, denke ich, dass ich nicht richtig Hormoneingestellt bin und dies ändern muss.
>Wenn du einen guten Arzt hast, lass dich erstmal dort beraten.
>
>alles Gute
>Veronika
>
>>Nach alles was habe ich heute nachmitag gelesen hatte über ,,unsere,, Schwierigkeiten , bin ich endlich so weit gekommen und meine medicamente L-Thyroxin abgeholt hatte von den Apotheke. Bin ich dankbahr, daß solche Internet Seite überhaupt gibt. Vor zwei Jahre habe mich mein Arzt SDU diagnostiziert, aber niemand habe mich etwas näheres erklert. Auch wenn bin ich zu den Ärzte gekommen mit übermüdigket, schrekliche panick-Attacke, Gedechnis und Koncentrtion Schwierigkeiten...
>>
>>Hat vieleicht jemand Erfahrungen mit Fasten Kur. Gibt irgidwelche Kontakt Adresse auch in Österreich?
>>
>>Danke, mit viele Grüße E.
>>
>Veronika danke
kannst Du mich bitte beschreiben wie hat Kreislauf und Stofwech. Probleme ausgeschaut
eleonora