PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Werte für Hashimoto-Enzephalopathie



melle
19.02.02, 15:01
Hallo liebes Team,
ich leide weiterhin unter zwei tauben Fingern an der linken Hand und an einem enormen Augendruck rechts. Nun habe ich bereits 2 Endokrinologen um die Abnahme aller wesentlichen Werte gebeten, um bei mir (Hashi) eine Kombination mit Morbus Basedow oder hashimoto Enzephalopathie auszuschließen. Bisher habe ich nur TSH und Gesamt T3 erhalten. Wie traurig ! Man möge annehmen, dass Ihnen jeder zusätzlich "abgenommene Wert" selbst weh tut....:-(
Um sicher zu gehen, möchte ich bei meinem nächsten Besuch eines Endokrinologen eine Liste der abzunehmenden WErte überreichen, damit nicht wieder die "eigentlichen· Daten" vergessen werden.
--> Kann mir jemand sagen, ob die von mir präparierte Liste vollständig ist oder ob zwei Werte vielleicht dasselbe bedeuten oder unsinnvoll sind ?
--> Welche WErte sind für die Bestimmung von Enzephalopathie oder Basedow wichtig ?
T3 Ft3 Ft4 t4 TSH Tpo-AK Tg-Ak TRAK Mak
Vielen herzlichen Dank für jeden Tip
Melle
P.S. Ich freue mich, viele von Euch heute Abend beim Schilddrüsenforum in München kennenzulernen.

Beate
19.02.02, 15:36
Hallo Melle!
Mak und TPO ist meines Wissens dasselbe. Und T3 und T4 sind auch nicht so wichtig, sondern hauptsächlich FT3 und FT4.
Ja, man muß den Ärzten wirklich genau vorsetzen, was untersucht werden muß, sonst klappt es nicht.
Viel Spaß heute abend (ich wohne zu weit weg von München, nämlich in Niedersachsen)
Viele Grüße von Beate

Kerstin
19.02.02, 19:41
Hallo Melle,
meinst Du wirklich die Hashimoto-Enzephalopathie oder eher die Hashimoto Thyreoiditis?
Unter eine Enzephalopathie versteht man die Beteiligung des Gehirns mit Symptomen wie epileptische Anfälle, Halluzinationen u.ä., welche aber extrem selten vorkommt.
Zu Deinen Augenbeschwerden: Du solltest mal zum Augenarzt, um eine endokrine Orbitopathie auszuschließen. Diese Krankheit kommt zwar eher bei MB vor, aber selten halt auch bei Hashis, deswegen mal checken lassen
Zu deiner Liste:
>T3 Ft3 Ft4 t4 TSH Tpo-AK Tg-Ak TRAK Mak
Bei Bestimmung von fT3 und fT4 ist die Bestimmung von gesamt-T3 und -T4 unnötig, da vom Prinzip her dasselbe. Die Bestimmung der freien Hormone ist halt nur aussagekräftiger, da es sich dabei um die im Blut schwimmenden und dem Körper tatsächlich zur Verfügung stehenden Hormone handelt. Das TSH sollte auch immer mitbestimmt werden. Diese Werte sollten bei jeder nun folgenden Blutuntersuchung immer bestimmt werden.
Bitte am Morgen der Blutentnahme KEINE HORMONE schlucken!
Die Antikörper TPO-Ak (alter Name: MAK), Tg-AK und TRAK sollte gecheckt werden, um MB von Hashi zu unterscheiden. Eine regelmäßige Kontrolle der AKs ist überflüssig, da die Höhe der Antikörpertiter nichts über den Verlauf der Krankheit oder den Gesundheitszustand aussagt. Im Prinzip sagen die AKs nur, ob Hashi oder MB vorhanden ist.
Zusätzlich zu den Blutkontrollen sollte mal ein Ultraschall gemacht werden. Eventuell auch ein Szinti.
Viele Grüße
Kerstin

L.Brakebusch
19.02.02, 19:50
Liebe Melle,
es gibt keine Werte außer den bei Hashimoto üblichen und den Entzündungswerten CRP und BSG, die bei Verdacht auf eine Hashimoto Encephalitis abgenommen werden (dasist keien Labordiagnose). Anzeichen für eine wirklich extrem seltene Enzephalitis wären z.B epileptische Anfälle, Verwirrtheit usw.
Gefühlsstörungen in den Händen weisen nicht auf eine Enzephalopathie hin. Alles Gute
Lg
Leveke Brakebusch