PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Behandlungsmethoden - Rudi



helga
02.07.01, 13:30
Hallo, hast du von gentechnisch modifizierten dendritischen Zellen (spielen eine Schlüsselrolle bei der Initiation der Immunantwort) schon gehört? Eine Hashi Betroffene in Graz hat sich über Forschungsprojekte die laufen mal schlau gemacht, scheint am Anfang zu sein, leider ... (vielleicht meldet sie sich dazu, falls sie es liest) aber ein Hoffnungsschimmer für die nächste Generation ?? das fehlgeleitete Immunsystem zu korrigieren.
Die Frage ob synthetische Hormone nicht so gut vom Körper umgesetzt werden können, hab ich mir auch schon des öfteren gestellt. Nachdem aber Leute ohne SD scheinbar keine Probleme nach guter Einstellung haben, denke ich es handelt sich um ein Hashi Phämomen - die Hormonproduktion der SD schwankt wohl - u. könnte daher bei zuerst gut vertragener Medikation dann mal ÜF od. UF Symptome bescheren. lG helga

Rudi
02.07.01, 15:39
>Hallo, hast du von gentechnisch modifizierten dendritischen Zellen (spielen eine Schlüsselrolle bei der Initiation der Immunantwort) schon gehört? Eine Hashi Betroffene in Graz hat sich über Forschungsprojekte die laufen mal schlau gemacht, scheint am Anfang zu sein, leider ... (vielleicht meldet sie sich dazu, falls sie es liest) aber ein Hoffnungsschimmer für die nächste Generation ?? das fehlgeleitete Immunsystem zu korrigieren.
>
>Die Frage ob synthetische Hormone nicht so gut vom Körper umgesetzt werden können, hab ich mir auch schon des öfteren gestellt. Nachdem aber Leute ohne SD scheinbar keine Probleme nach guter Einstellung haben, denke ich es handelt sich um ein Hashi Phämomen - die Hormonproduktion der SD schwankt wohl - u. könnte daher bei zuerst gut vertragener Medikation dann mal ÜF od. UF Symptome bescheren. lG helga
Hallo Helga,
wenn der Bluttest ergibt daß die SD Hormone ausreichend vorhanden sind, aber trotzdem UF Symptome auftreten, kann es nicht daran liegen daß man falsch eingestellt ist. Wenn Menschen ohne SD keine Probleme haben, muß man sich darüber Gedanken machen, ob ev. die Antikörper für die UF Symptome verantwortlich sind.
Es ist höchste Zeit daß endlich geforscht wird. Leider denken die Pharmakonzerne und Lobbies (die oftmals Forschungen finanzieren) "gewinnorientiert". Würde man ein Heilmittel finden, wäre das schöne Geschäft mit den SD-Hormontabletten futsch.
Liebe Grüße
Rudi

Emi
02.07.01, 16:35
<i>Leider denken die Pharmakonzerne und Lobbies (die oftmals Forschungen finanzieren) "gewinnorientiert". Würde man ein Heilmittel finden, wäre das schöne Geschäft mit den SD-Hormontabletten futsch.<i>
Wie wahr, wie wahr... Aber leider es wissen die wenigste...
Wenn du aus diese Sicht die "neue Behandlucgsmethoden" betrachtest, fehlt zufällig nix auf?
Schöne Grüße,
Emi