PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thyreoidinum v. Pflüger



Walter
29.06.01, 12:24
Einen schönen Freitag
...und gleich eine Frage:
Wie berichtet, nimmt meine Frau seit einiger Zeit kein L-Thyr. mehr, weil sie in eine Überfunktion zu geraten, befürchtet.
Ihr AK-Wert ist, wie ich jetzt erfahren habe seit Einsatz von L-Thy (25 max.)von 4000 auf 200 heruntergegangen.(was auch immer das heißen mag.)
nun hat ihr ein Arzt (kein Facharzt) die o.a. Tropfen empfohlen.
Meines Wissens sind sie eigentlich bei Überfunktion empfohlen.
Zur Ergänzung: In der nächsten Woche steht ein 10-tg. Ostseeurlaub mit ihren Schwestern an. D.h. es. könnte wieder (wie vor 2 Jahren) zu Problemen mit dem jodhaltigen Klima kommen.
Es wäre nett, wenn mir dazu jemand was sagen könnte.
liebe Grüße
Walter

Heike H.
29.06.01, 18:18
>Einen schönen Freitag
>...und gleich eine Frage:
>Wie berichtet, nimmt meine Frau seit einiger Zeit kein L-Thyr. mehr, weil sie in eine Überfunktion zu geraten, befürchtet.
>Ihr AK-Wert ist, wie ich jetzt erfahren habe seit Einsatz von L-Thy (25 max.)von 4000 auf 200 heruntergegangen.(was auch immer das heißen mag.)
>nun hat ihr ein Arzt (kein Facharzt) die o.a. Tropfen empfohlen.
>Meines Wissens sind sie eigentlich bei Überfunktion empfohlen.
>Zur Ergänzung: In der nächsten Woche steht ein 10-tg. Ostseeurlaub mit ihren Schwestern an. D.h. es. könnte wieder (wie vor 2 Jahren) zu Problemen mit dem jodhaltigen Klima kommen.
>
>Es wäre nett, wenn mir dazu jemand was sagen könnte.
>
>liebe Grüße
>Walter
Hallo Walter, stell die Frage unter info@morbusbasedow.de
Frau Dr.Leveke Brakebusch (Gynäkologin /Selbst MB+Rheuma) kann dir sicher mehr dazu sagen.
Gruß Heike-- schön das du noch mitmachst:-)))))

L. Brakebusch
29.06.01, 19:15
>>Einen schönen Freitag
>>...und gleich eine Frage:
>>Wie berichtet, nimmt meine Frau seit einiger Zeit kein L-Thyr. mehr, weil sie in eine Überfunktion zu geraten, befürchtet.
>>Ihr AK-Wert ist, wie ich jetzt erfahren habe seit Einsatz von L-Thy (25 max.)von 4000 auf 200 heruntergegangen.(was auch immer das heißen mag.)
>>nun hat ihr ein Arzt (kein Facharzt) die o.a. Tropfen empfohlen.
>>Meines Wissens sind sie eigentlich bei Überfunktion empfohlen.
>>Zur Ergänzung: In der nächsten Woche steht ein 10-tg. Ostseeurlaub mit ihren Schwestern an. D.h. es. könnte wieder (wie vor 2 Jahren) zu Problemen mit dem jodhaltigen Klima kommen.
>>
>>Es wäre nett, wenn mir dazu jemand was sagen könnte.
>>
>>liebe Grüße
>>Walter
>
Hallo Walter,
Thyreoidinum ist ein homöopathisches Mittel aus Kälber und Schafsschilddrüse. Da ich mehr den schulmedizinischen Sektor vertrete habe ich keine Erfahrungen mit dem Einsatz von Thyreoidinum. Wenn die Sd Werte nicht in Ordnung sind (TSH, fT3 und FT4,)würde ich die Behandlung mit Schilddrüsenhormon wie L-Thyroxin vorziehen. Wenn nur ganz geringe Mengen Hormon benötigt werden (25
µg ist relaiv wenig) könnte das in Thyreoidinum enthaltende SD-Hormon aber eventuell ausreichen. Nach dem Prinzip "wer heilt -hat Recht" wäre das dann in Ordnung.Jetzt ist das Befinden Ihrer Frau ganz wichtig und die momentanen Sd-Hormone im Blut. Vielleicht mag ja auch Ihre Frau einmal schreiben, was Sie dazu meint, (das geht auch unter einem Pseudonym ohne e-mail-adresse). Ihnen beiden alles Gute. (Im Urlaub würde ich vorsichtshalber auf große Mengen Seefisch verzichten.)
mit freundlichen Grüßen
Leveke Brakebusch