Seite 9 von 9 ErsteErste ... 6789
Ergebnis 81 bis 86 von 86

Thema: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

  1. #81
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.056

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Die Ärztin müsste einen Nuk oder Endo anrufen und direkt den Termin ausmachen. Das geht schneller als wenn Du es versuchst.
    Aber wie Du wahrscheinlich richtig einschätzst, wird diese goldige Hausärztin das nicht tun.

    Man weiß wirklich nicht mehr, was man zu dem Ganzen noch sagen soll. Immerhin beachtlich, dass Frau Dr. die Sinnhaftigkeit einer Szintigrafie unter Hemmern anzweifelt. Das haette sie vergangene Woche besser schon gemerkt.

  2. #82
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.05.18
    Ort
    0berursel
    Beiträge
    27

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Kann das wirklich hinkommen?

    Im Netz steht, das eine Szintigraphie der Schilddrüse im niedrigsten Fall 36,84 kostet und im höchsten Fall 52 Euro.

    Dann bezahle ich das selbst, dann brauch ich keine Überweisung.

    Ich werde mich morgen mal erkundigen.

    Kann ich fast nicht glauben, weniger als die Blutuntersuchung.

  3. #83
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.756

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Bei einem starken Basedow zählt eine Woche hin oder her wirklich nicht. Bei einem schwachen ... kann man wohl generell nicht wirklich sagen. Im blödsten aller Fälle zahlt sie die Szinti und bleibt dennoch ohne genaue Diagnose, dank des Prachtexemplars von einer Säule unserer medizinischen Versorgung.

    Erkundige dich bitte genau, bevor du es tust.

  4. #84
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.056

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Szintigrafie ist mit radioaktiven Substanzen verbunden. Waere schon seltsam, wenn man sich diese Leistung einfach selbst kaufen kann. Ich habe Bedenken, dass das funktioniert. Aber Du kannst ja anrufen.

  5. #85
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.05.18
    Ort
    0berursel
    Beiträge
    27

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Viellecht sehe ich das alles zu eng.

    Meine Symptome sind zwar das eine, aber das Blutergebnis ist ja nun nicht besorgniserregend.

    Am 11.06. soll zwar nur Trak und tsh getestet werden, aber wenn ich das selbst bezahle werden die sicher ft3 und ft4 mitmachen.
    Auf Kasse natürlich nicht.

    Und mal schauen wie es da aussieht.

    Und wie Carbimazol anschlägt.

    Ich denke wenn das alles so schlimm wäre, würde die Ärztin nicht so lasch verfahren. Zumal sie einen guten Ruf hat.

    Da bei scheinbar einer so geringen Überfunktion so extreme Beschwerden auftreten, auch das Erbrechen und mittlerweile 13 kg Abnahme , verstehe ich nicht wirklich. Aber gut,

    Das erzählen ist Das eine, die Werte auf dem Papier das andere.

  6. #86
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    33.756

    Standard AW: vielleicht Morbus Basedow, aber nur 1 Wert getestet, massive Probleme

    Es ist deine Entscheidung. Ja, es scheint ein leichter Basedow zu sein, mit Betonung auf "scheint". Aber denke bitte daran (und beobachte dein Befinden), dass du nicht sicher wissen kannst, an welchem Punkt du "einsteigst" und was der Basedow mit dir vorhat.

    Es gibt Leute, die erst dann Symptome bekommen, wenn die Überfunktion bereits sehr stark ist. Andere, wie du, merken offenbar eine leichtere Überfunktion massiv und gehen zum Arzt. Das ist noch keine Garantie dafür, dass es auch dabei bleibt.

    Weswegen wir hier so einen Aufstand machen wegen der genauen Diagnose: Bei Basedow sollte eine einjährige Therapie stattfinden. Wenn kein Basedow, liegt der Fall anders. Da Hemmer keine Lutschbonbons sind, ist der Unterschied wichtig.

    Du solltest wissen, dass 14 Tage nach der ersten Carbi-Dosis nach allen Regeln der Kunst eine Kontrolle stattfinden muss, mit fT3, fT4, TSH, weißes Blutbild und Leberwerte.

    Ich denke wenn das alles so schlimm wäre, würde die Ärztin nicht so lasch verfahren. Zumal sie einen guten Ruf hat.
    Seufz.
    Du bist hier willkommen, wenn du Hilfe brauchst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •