Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Thema: Progesteronmangel, Zysten, 2 Ärzte 2 Meinungen...

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.12.08
    Ort
    Wien
    Beiträge
    747

    Standard AW: Progesteronmangel, Zysten, 2 Ärzte 2 Meinungen...

    Keiner will dass du mit NFP verhütest, aber es bringt einem gewisses Grundwissen über die hormonellen Vorgänge im Körper und damit auch Erkenntnisse und Zusammenhänge. Das hat nix mit Esoterik zu tun sondern mit simplen biologischen Vorgängen. Und diese Vorgänge selbst für sich zu dokumentieren bringt einen auch in den eigenen Überlegungen weiter WO man ansetzen kann und WAS man noch probieren möchte. Wer NFP mit Esoterik in einen Topf wirft hat scheinbar noch nix dazu gelesen.

    Mehr Daten als hier brauchst du nicht angeben, spenden musst du auch nix und nur weil es ein deutsches Forum ist (ist diese hier auch?!) heißt das ja nicht, dass keine Österreicher dort sind. Es gibt eine Gesundheitsecke wo auch über PCO und Endometriode etc. geschrieben wird, aber die ist natürlich nicht für jeden von außen einzusehen. DAS wäre nämlich unseriös.
    Aber ist ja auch völlig egal - für uns musst du ja garnix tun - ich finde deine Wortwahl nur sehr unhöflich wenn Janne dir eigentlich nur einen Tipp geben wollt. Ich kann aus deinem Eingangsbeitrag auch keine wirkliche Frage herauslesen und ich denke, da ist auch der Hund begraben. Dass du keine Frage hast, dir auch keiner eine beantworten kann und du einfach nur frustriert bist weil es für dich keine Lösung gibt und auch die Ärzte sich nicht einig sind. Aber wie soll man dir hier dann auch helfen? Wenn du dich nur auskotzen magst, tu es, aber sags halt gleich.

    Wenn du mittlerweile in einem Alter bist wo die Wechseljahre bald anstehen, würde ich eine Fachklinik aufsuchen und fragen was sie dir raten. Womöglich (wenn du Endometrioseherde vermutest) muss man eine Bauchspiegelung vornehmen - und womöglich ist die Entfernung der Eierstöcke auch eine Lösung. Aber das wird einem kein Gyn um die Ecke empfehlen können. Damit würde ich in eine Fachambulanz gehen. Semmelweisklinik? Hanusch?

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.05.12
    Beiträge
    3.838

    Standard AW: Progesteronmangel, Zysten, 2 Ärzte 2 Meinungen...

    Zitat Zitat von Nala85 Beitrag anzeigen
    Keiner will dass du mit NFP verhütest, aber es bringt einem gewisses Grundwissen über die hormonellen Vorgänge im Körper und damit auch Erkenntnisse und Zusammenhänge. Das hat nix mit Esoterik zu tun sondern mit simplen biologischen Vorgängen. Und diese Vorgänge selbst für sich zu dokumentieren bringt einen auch in den eigenen Überlegungen weiter WO man ansetzen kann und WAS man noch probieren möchte. Wer NFP mit Esoterik in einen Topf wirft hat scheinbar noch nix dazu gelesen.

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.907

    Standard AW: Progesteronmangel, Zysten, 2 Ärzte 2 Meinungen...

    Liebe snooperl,

    Habe ich das richtig verstanden?
    Du hast mit 30 deine GM verloren, hast aber Eierstockzysten.
    Wie sieht es mit Blutzucker und Cortisol aus?

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.15
    Ort
    Hinterm Mond einmal rechts, dann links, das 3 Häuschen auf der Sonnenseite ;)
    Beiträge
    514

    Standard AW: Progesteronmangel, Zysten, 2 Ärzte 2 Meinungen...

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Liebe snooperl,

    Habe ich das richtig verstanden?
    Du hast mit 30 deine GM verloren, hast aber Eierstockzysten.
    JA genau so ist es.

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit Blutzucker und Cortisol aus?
    Blutzucker ist inzwischen wieder normal (bei mir ein klassisches UF Symptom dass er viel zu nieder ist) man hat mich auch zu x Zuckerbelastungstests geschickt da meine Mutter Diabetikerin ist.

    Cortisol ist letzten Sommer aber sowas von durch die Decke gegangen, genauen Wert müsste ich suchen aber das war brutal hoch. Damals wurde Progesteron erst mal von 3 auf 5%erhöht und dann eben die Umstellung von 21/7 auf 5/2 was zu einer unglaublichen Verbesserung des Befindens geführt hat, und der Cortisolwert war im Jänner wieder in Richtung oberer Grenze des Normwertes unterwegs (der Wert hat sich ca um Faktor 10 verbessert was ich in Erinnerung habe). Ich hab das auch alles der Gyn gesagt, zu der mich eben meine SD Ärztin die das alles erkannt und die Behandlung losgetreten hat geschickt hat, und die hat zuerst vorgeschlagen gleich 10% Creme und durchschmieren ausprobieren.
    Wegen der Zysten hat sie dann aber sowas von zurückgerudert, gemeint ich würde einen ÖstrogenMANGEL kriegen und ich muss eben das PG reduzieren auf (ich schreibs nochmal)

    Fiktiver ZT1-6 gar nix
    ZT6-15 1/2 Hub 5%
    ZT15-26 1 Hub
    ZT 27/28 2 Hub

    Auf mein Argument dass ich ähnliches bereits hinter mir habe und dass es mir damit aber sowas von mies geht, und die 6 Tage Pause bedeuten, dass ich wieder am Zahnfleisch krieche hat sie mich mit den Worten "probieren sies raus, und wollen sie wirklich einen Östrogenmangel riskieren sie können sich nicht vorstellen was der bewirkt. Schauen wir in 1/2 Jahr" verabschiedet.

    Ich hab echt keine Lust mir wieder eine andere Gyn zu suchen wie manche vorschlagen, genau so wenig hab ich echt Lust mich mit irgendwelchen Zyklus Foren auseinander zu setzen - ich hab ja eigentlich keinen, wenn Monatelanges Temp. Messen einen sprungaften Temp Wechsel im 2-3 Tage Takt ergibt werden wir so auf keinen mehr kommen, und Eisprung hab ich den letzten vor ca 1 Jahr gespürt.

    Edit: Das mit dem Östrogenmangel klingt für mich schwer nach dem Aufschwatzen wollen einer "normalen" HET das haben bereits einige im Spital nach der HE probiert .

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.907

    Standard AW: Progesteronmangel, Zysten, 2 Ärzte 2 Meinungen...

    Hallo snooperl,

    Ich habe leise gehofft, dass du zu hohen BZ und/oder zu niedriges Cortisol hast, aber es ist gerade andersrum.
    Damit passen meine Schemata für PCO/AGS nicht.

    Nächste Frage, wenn ich darf: Wie alt bist du jetzt?

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.15
    Ort
    Hinterm Mond einmal rechts, dann links, das 3 Häuschen auf der Sonnenseite ;)
    Beiträge
    514

    Standard AW: Progesteronmangel, Zysten, 2 Ärzte 2 Meinungen...

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Nächste Frage, wenn ich darf: Wie alt bist du jetzt?

    Ende 30 also eigentlich noch zu jung für den Wechsel....

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.907

    Standard AW: Progesteronmangel, Zysten, 2 Ärzte 2 Meinungen...

    Zitat Zitat von snooperl Beitrag anzeigen
    Ende 30 also eigentlich noch zu jung für den Wechsel....
    Dann die nächste doofe Frage: Was spricht gegen die Pille?
    Und jetzt bitte ruhig bleiben und nicht gleich prügeln, ja?

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.15
    Ort
    Hinterm Mond einmal rechts, dann links, das 3 Häuschen auf der Sonnenseite ;)
    Beiträge
    514

    Standard AW: Progesteronmangel, Zysten, 2 Ärzte 2 Meinungen...

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Dann die nächste doofe Frage: Was spricht gegen die Pille?
    Und jetzt bitte ruhig bleiben und nicht gleich prügeln, ja?
    Pille hab ich das letzte mal Anfang 20 genommen und nicht vertragen. Ich bin ja nicht die die Hormone verteufelt, ich finde mit dem natürlichen Progesteron war mein Befinden echt toll. Das hinprügeln und mich in NFP Foren schicken waren andere.

    "Normales" Gestagen konnte ich auch nicht nehmen (Minipille und wie sie alle heissen) weil meine Leberwerte dadurch extrem schlecht wurden.

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.907

    Standard AW: Progesteronmangel, Zysten, 2 Ärzte 2 Meinungen...

    Dann sehe ich wirklich keine andere Lösung für dich, dass du es so machst, wie es dir bekommt.
    Bei HET gibt es auch keine Pause.

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.15
    Ort
    Hinterm Mond einmal rechts, dann links, das 3 Häuschen auf der Sonnenseite ;)
    Beiträge
    514

    Standard AW: Progesteronmangel, Zysten, 2 Ärzte 2 Meinungen...

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Dann sehe ich wirklich keine andere Lösung für dich, dass du es so machst, wie es dir bekommt.
    Bei HET gibt es auch keine Pause.

    sprich den vorschlag der gyn mal getrost ignorieren mit rezepten von der SD ärztin weiter machen und in 1/2 jahr wieder schaun? so hätte es mein bauch auch gemacht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •