Zitat Zitat von Sekretaerin Beitrag anzeigen
Danke auch an Karin J. für den Erfahrungsbericht mit bruxane! Klingt immer noch zu schön, um wahr zu sein.
Darf ich fragen, wie das mit der Klinik damals für dich gelaufen ist? Wurdest du überwiesen, und wenn ja, von welchem Arzt? Ist das eine Kassenleistung oder privat?

Mir sagen alle Ärzte in Bezug auf meinen Tinnitus immer nur "Da kann man nichts machen, der ist ja schon Jahre alt – Psychotherapie – teure Hörgeräte – was anderes ist nicht drin."
Ich hatte Befunde/Berichte vom HNO / Neurologen und der Uniklinik und habe diese an die Klinik geschickt. Dort wurden die Befunde ausgewertet und ich bekam den Bescheid, dass ich aufgenommen werden würde. Daraufhin hat mein Neurologe die Klinikeinweisung ausgestellt. Wurde voll von meiner KK (TK) bezahlt. Ich war 6 Wochen stationär in der Klinik und mir hat es sehr geholfen. Es ist jetzt schon über 2 Jahre her und der Tinnitus ist nicht mehr da und knirschen ist auch dank der Bruxane Geschichte.
Du musst einfach deinen Leidensdruck dramatisch genug schildern. Bei mir hat es geklappt.