Seite 8 von 8 ErsteErste ... 5678
Ergebnis 71 bis 77 von 77

Thema: online Hashimoto Kongress - kostenlos

  1. #71
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.07.13
    Ort
    Nachbarin von Ralf
    Beiträge
    3.245

    Standard AW: online Hashimoto Kongress - kostenlos

    Zitat Zitat von B.Anna Beitrag anzeigen
    nach dem Motto, man muss nur Ernährung Darm und Mikronährstoffe in Ordnung bringen , dann geht die SD in Remission und wächst wieder...(kopfschüttel) und man kann die Hormone absetzen
    Vielleicht geht es noch ganz am Anfang, direkt nach frühzeitiger Diagnose. Aber wenn man schon Jahrzehnte damit rumläuft wird es schwierig. So in der Art hat es S. auch gesagt.

  2. #72
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.654

    Standard AW: online Hashimoto Kongress - kostenlos

    So eine Gruppe hat wohl eine eigene Dynamik, wahrscheinlich auch ähnlich wie es hier im Forum eine starke Dynamik gibt. Interessant finde ich auch die Unterschiede zwischen dem was im Kongress gut gefunden wird, und dem was hier aktuell so los ist.

    Jod, NNS wohl am krassesten.

    Zu Jod habe ich keine Meinung. Ich nehme ja seit Jahren Jod, weil es einfach in meinem Multi drin ist und ich nicht auf das verzichten will. Ob der Nachweis von geringer Jodausscheidung im Urin bei Hashimoto beweisend ist für Jodmangel, da wär ich mir nicht so sicher, und darauf fusst das wohl. Wir hatten ja beim Thema Cortisolmessung im Urin zum Beweis einer NNS mal herausgearbeitet, dass gerade durch die Schilddrüsenunterfunktion die Ausscheidung sinkt. Also das Thema ist ja nicht so meines, aber das ist der Punkt, an dem ich mich frage was stimmt. Und Brownstein und Lugol, da hatte ich ja mal einen Thread zu, in dem für mich eigentlich klar herauskam, dass diese wahnsinnigen Joddosen gefährlich und nicht gut sind.

    Was die NNS angeht, so ist mir im Kongress eigentlich viel klarer geworden, wie sehr die Nebennieren in Mitleidenschaft gezogen werden bei Hashi oder auch Ursache sein können, und wie die Vorgänge zusammenhängen. Für mich ist das gerade wegen meinem Typ-1-Diabetes mit selbst Insulin spritzen irgendwie auch sehr deutlich, dass diese Dinge im Körper passieren, und das hier aktuell Gepredigte einfach große Ignoranz ist - zwar verständlich wegen dem vorschnellen Griff zu Cortisoleinnahme, die ich sehr kritisch sehe, aber es wird halt gleich das Kind mit dem Bade ausgeschüttet.

    Was Gluten und Co und Ernährung angeht, da habe ich irgendwie fast ein Schockerlebnis oder wie soll ich sagen, durch Rebecca Joy - unfassbar die Frau. Sie hat gesagt, dass wir Frutarier sind, und sehr eindrucksvoll belegt, dass das wirklich stimmt. Wenn ich mir dazu noch einen Affen mit einer Banane in der Hand vorstelle wird mir das noch klarer. Ich verstehe nicht, wieso mir diese Aussage noch nie begegnet ist. Bin gerade gedanklich mit dieser Umwälzung beschäftigt.

    Ich wette ihr Video wird morgen eins der beiden, die noch einmal gezeigt werden.

    Ansonsten fand ich das Video von Dr. Rieger auch sehr schön, hat mir gefallen. Er sagt, er sieht gesundende wieder wachsende Schilddrüsen unter SD-Extrakt, aber nicht unter LT/T3 und hat dazu eindrucksvolle Ultraschallbilder gezeigt. Irgendwie schön. Vielleicht streichele ich meine Schilddrüse auch einmal Auch der Bezug zum Vitamin D macht für mich Sinn.

    Jen Fuchs hat mir auch sehr imponiert.

    Viele schöne Infos, hat mir gut gefallen der Kongress, auch weil ich viele der "Experten", die ich irgendwie hier aus dem Forum teilweise schon kenne über Leute die bei ihnen sind, und wo ich teilweise wirklich sehr sehr kritisch bin, nun sehen und hören konnte.

    Also dieser Kongress war für mich schlussendlich ein Highlight, obwohl ich anfangs gar keine Lust hatte reinzuschauen, weil ich von dem amerikanischen Äquivalent mit der übermäßigen Werbung und Personenwerbung irgendwie immer noch geschädigt bin, obwohl das vielleicht unfair ist, weil ich da ebenfalls sehr Wissen draus gezogen habe und den Kongress auch nicht hätte missen wollen.

    Schöne Sache!

    Gefallen hat mir auch, dass es tendenziell bei "Meinung" blieb (anstelle von "so ist es"), es gab sehr verschiedene Meinungen, vielfältig, teilweise auch sich widersprechend. So ist das eben im echten Leben.

    LG Samia

  3. #73
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    4.180

    Standard AW: online Hashimoto Kongress - kostenlos

    Zitat Zitat von Samia Beitrag anzeigen
    Was Gluten und Co und Ernährung angeht, da habe ich irgendwie fast ein Schockerlebnis oder wie soll ich sagen, durch Rebecca Joy - unfassbar die Frau. Sie hat gesagt, dass wir Frutarier sind, und sehr eindrucksvoll belegt, dass das wirklich stimmt. Wenn ich mir dazu noch einen Affen mit einer Banane in der Hand vorstelle wird mir das noch klarer. Ich verstehe nicht, wieso mir diese Aussage noch nie begegnet ist.
    Weil Affen keine Menschen sind? Die menschliche Evolution hat ja mit dem Proteinkonsum zu tun.

    Ich dachte bisher, Frutarier sei ein Ernährungsstil wie vegan oder vegetarisch oder sonstwas, aber anscheinend ist das eher was Naturromantisches? Wie erklärt man sich denn in diesen Kreisen die Fruktose-Unverträglichkeit? Stammt man dann nicht vom Affen ab?

  4. #74
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Gummibaum
    Registriert seit
    09.09.12
    Ort
    Das Glück liegt oft in den kleinen Dingen
    Beiträge
    4.027

    Standard AW: online Hashimoto Kongress - kostenlos

    ... zumal Affen auch Fleisch essen. Sie jagen in Gruppen. Nicht oft, aber ab und zu...

  5. #75
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.654

    Standard AW: online Hashimoto Kongress - kostenlos

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Wie erklärt man sich denn in diesen Kreisen die Fruktose-Unverträglichkeit? Stammt man dann nicht vom Affen ab?
    Sie passt die Ernährung an an die Gegebenheiten, sagt aber mit zunehmender Gesundung kommt man an den Punkt, dass man auch wieder Früchte essen kann, und dass man eben so sehr geschädigt ist, dass man auch Fruktose nicht verträgt.

    Ich glaube nicht, dass es um Naturromantik geht. Wenn man ein Weidetier hat, und sagt es ist eben ein Grasfresser, dann ist das ja auch nicht Naturromantik.

  6. #76
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von riech.reload
    Registriert seit
    27.01.11
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.433

    Standard AW: online Hashimoto Kongress - kostenlos

    Die artgerechte Kost lässt sich durchaus an der Struktur des Gebisses und der Darmlänge grob abschätzen

    Auch nicht explizit jagende oder fischende ( http://www.spektrum.de/wissen/10-gru...n-muss/1404361 ) Affen erwischen mal paar Eier, Insekten, Würmer, Spinnentiere, ... - oder auch nicht-vegan und vermutlich auch nicht-frutarisch: Honig.

    Bei tierischer Kost nicht unbedingt nur an die Fleisch-
    und Wursttheke oder das Milchprodukte-Kühlregal im Supermarkt denken
    Geändert von riech.reload (06.12.17 um 22:49 Uhr) Grund: Makaken <3

  7. #77
    Moderator
    Registriert seit
    21.03.06
    Beiträge
    2.688

    Standard AW: online Hashimoto Kongress - kostenlos


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •