Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Brauche bitte Hilfe wegen meinen Blutwerten

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    08.07.15
    Beiträge
    32

    Standard Brauche bitte Hilfe wegen meinen Blutwerten

    Hallo ihr Lieben,

    ich war nun lange nicht mehr in diesem Forum aktiv. Deshalb nochmal kurz zu mir:

    Kurz nach der Geburt von meinem Kind im Jahr 2014 ging es mir zunehmend schlechter. Dies sowohl körperlich aber insbesondere psychisch. Es wurde eine postpartale Depression sowie eine Angst- und Zwangsstörung (Angst- und Zwangsgedanken) diagnostiziert. Zeitgleich sollte ich meine Schilddrüse abchecken lassen und es wurde Hashimoto diagnostiziert.
    Zunächst wollte ich meine Schilddrüse in den Griff bekommen, in der Hoffnung, dass es mir mit der richtigen Einstellung wieder besser geht. Leider scheint es wohl doch nicht an der Schilddrüse zu liegen. Also nahm ich über ein Jahr Antidepressiva - es ging mir viel besser. Vor einigen Monaten daher abgesetzt und alles war soweit gut. Doch nun, Anfang August kamen die Beschwerden auf einen Schlag zurück. Von heut auf morgen. Ich wollte damals zur BE zu meinem NUK (ist ein neuer Arzt in der Praxis, was ein Glück - der hat mir wirklich mal zugehört) aber habe leider erst einen Termin Ende August bekommen. Zeitgleich wollte ich eine Zweitmeinung und habe am selben Tag Blut beim Endo abgegeben.
    Die Ergebnisse vom Endo sind da. Ich würde euch bitten, mal drüber zu schauen. Bin jetzt gespannt, wie die Werte vom NUK sein werden und was er vorschlägt, diese würde ich dann auch hier reinstellen und euch bitten mal drüber zu schauen.
    Ich weiß, man sollte nicht immer alles auf die Schilddrüse schieben, aber irgendwie ist eben immer wieder die Hoffnung da, dass es nur an der Einstellung (oder eben Nichteinstellung der SD liegen könnte). Vor der Entbindung hatte ich diese Probleme nicht, ich verstehe das Ganze einfach nicht! Mein Arzt hat mir geraten wieder mit den Antidepressiva anzufangen. Jetzt liegt die Schachtel da, aber ich möchte sie nicht nehmen. Ich hoffe immer noch, dass es mir mit der Einstellung der Schilddrüse besser gehen könnte. Jetzt nach ca. 6 Wochen seit meinem Rückfall geht es mir einigermaßen besser. Die Angst ist etwas weniger geworden. Könnte ich vllt. einen Hashischub gehabt haben? Kann man das an den Werten erkennen? Könnte ein Hashischub solche Auswirkungen auf die Psyche haben?
    Vielen Dank im Voraus

    Hier die Werte:

    FT3 2,16 pg/ml (2,2 - 4,2 pg/ml)
    FT4 1,48 ng/dl (0,8 - 1,7 ng/dl)
    TSH 0,281 mIU/l (0,4 - 4,0 mIU/l)
    a-TPO 158,8 IU/ml < 15 IU/ml

    nehme derzeit Eferox 100. Lt. Endo soll ich aufgrund der o.g. Werte reduzieren auf 88.

    Lg
    Geändert von Nepal (07.09.17 um 17:24 Uhr)

  2. #2

    Standard AW: Brauche bitte Hilfe wegen meinen Blutwerten

    Hm, dein FT3 ist unter der Norm und dann LT senken? LT wird ja normalerweise in T3 umgewandelt. Eventuell liegt ja eine Umwandlungsstörung vor....Die erfahren User können sicherlich mehr und genaueres dazu sagen.

    Wie lange nimmst du schon LT 100? Sind die Nebenbaustellen o.k.?
    Geändert von silvestris (07.09.17 um 15:02 Uhr)

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    08.07.15
    Beiträge
    32

    Standard AW: Brauche bitte Hilfe wegen meinen Blutwerten

    Hallo Silvestris,

    nehme LT 100 jetzt seit Anfang Juni. Ich hatte auch mal Prothyrid genommen. Irgendwie ging es mir mit den Prothyrid besser, meine ich. Allerdings hatte ich auch damals noch ein Antidepressiva eingenommen - daher weiß ich nun nicht, was da nun gewirkt hat. Was meinst du mit Nebenbaustellen? Vitamin D und Co.? Der bisherige Nuk wollte mir nicht mal die Werte bestimmen, weil er nichts davon hielt... Bin ich froh, dass es jetzt einen Nachfolger gibt. Werde auch nicht senken, sondern auf jeden Fall auf den Vorschlag vom NUK warten - der kam mir professioneller vor.
    Geändert von Nepal (07.09.17 um 19:38 Uhr)

  4. #4

    Standard AW: Brauche bitte Hilfe wegen meinen Blutwerten

    Das Senken des LT soll wahrscheinlich wegen dem in oberen Bereich liegenden FT4 geschehen. Der FT3 ist aber zu niedrig, so, als wenn nicht umgewandelt werden könnte. Wie sind denn die FT3- und FT4-Verhältnisse beim Prothyrid? Wie viel und wie lange hast du es genommen?

    Ja, Vit.D, Ferritin, B12 meine ich.



    Edit: Schade, dass in deinem Profil nichts nachzulesen ist, das würde es für die User einfacher machen. Vielleicht findest du ja mal die Zeit dazu.

    Gerade mal gegoogelt. Prothyrid 100 LT/10 T3. Wie waren denn da die Werte? Warum wurde es abgesetzt? Seit wann nimmst du das AD nicht mehr?
    Geändert von silvestris (07.09.17 um 15:23 Uhr)

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    08.07.15
    Beiträge
    32

    Standard AW: Brauche bitte Hilfe wegen meinen Blutwerten

    Die Werte der letzten 3,5 Jahre wären vllt. doch zu viel. Aber habe jetzt im Profil die Werte von 2016 bis jetzt eingetragen. Hoffe jemand kann mir helfen bei der Interpretation des Ganzen. Ach ja, der Arzt meinte, dass ich ganz normal vor der BE die Tbl. Nehmen sollte, das hab ich dann auch gemacht. Hab aber auch gelesen, dass man das eigentlich nicht tun sollte. Habe es jetzt mal bei der letzten Kontrolle weggelassen.
    Geändert von Nepal (07.09.17 um 17:06 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.612

    Standard AW: Brauche bitte Hilfe wegen meinen Blutwerten

    Hallo,

    unter Prothyrid sahen Deine Werte ganz gut aus. Ich verstehe nicht, warum das abgesetzt wurde.
    Dein ft3 ist UNTER DER NORM, das kann durchaus die Stimmung in den Keller sausen lassen, habe das selbst erlebt.

    Mein Endo möchte - und die meisten Ärzte der anderen hier auch - dass man morgens zur Blutentnahme nüchtern erscheint, weil sonst nur die Spitze der Hormone gemessen wird, aber nicht das, was Du tagsüber normalerweise zur Verfügung hast. Ich würde also künftig morgens nüchtern zur BE gehen.

    Und wieder mit Prothyrid beginnen, denn wie gesagt, der ft3 sollte hoch!

    LG
    wattwurm

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    08.07.15
    Beiträge
    32

    Standard AW: Brauche bitte Hilfe wegen meinen Blutwerten

    Hallo wattwurm,

    vielen Dank für deine Antwort. Ich meine, dass wegen bestehendem Kinderwunsch die Umstellung erfolgte - warum auch immer nun genau... Mein bisheriger NUK meinte immer, dass ich LT vor der BE nehmen soll. Aber ja, ich habe oft gelesen, dass man das nicht machen sollte. Denke werde es jetzt auch so handhaben. Was meinst du mit nüchtern noch? Also kein LT ist klar, aber meinst du auch kein Kaffee odere Frühstück? Es ist nämlich so, dass ich auch mal mittags oder nachmittags zur BE soll...
    lg

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.612

    Standard AW: Brauche bitte Hilfe wegen meinen Blutwerten

    Mittags oder nachmittags eine BE für Schilddrüsenwerte bringt nichts. Die Werte müssen vergleichbar sein, deshalb immer etwa um dieselbe Uhrzeit abgenommen werden, und man muss dafür morgens absolut nüchtern sein. Es wird morgens sozusagen das gemessen, was Du etwa durchschnittlich an Hormon zur Verfügung hast. Wird tagsüber gemessen, würden die Werte höher ausfallen, weil dann noch eine Horminspitze durch die Mirgeneinnahme mit reinkommt.

    Nüchtern heißt nüchtern. Ein Glas leitungswasser ist okay, alles andere nicht.

    DieMittags- und Nachmittagstermine zur Blutabnahme würde ich aus og Gründen ablehnen.Vielleicht solltest Du Dich nach einem Arzt umsehen, der zumindest diese Basics kennt...

    Bitte lies doch auch mal den thread für Neueinsteiger, ganz oben in der Liste. Da sind alle Basisinfos drin.

    LG
    watti
    Geändert von wattwurm (08.09.17 um 10:24 Uhr)

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.528

    Standard AW: Brauche bitte Hilfe wegen meinen Blutwerten

    Nüchtern heißt nüchtern. Ein Glas leitungswasser ist okay, alles andere nicht.
    Nein, das stimmt nicht. Nüchtern heißt keine LT-Tablette, aber frühstücken dürfte man. Nur für den Fall, dass man das LT hinter her noch nehmen möchte, wäre eine Nüchternheit gut. Für die Blutwerte ist es aber nicht erforderlich. Es gibt auch Patienten die LT an dem Tag der BE einfach weg lassen.
    Im vorliegenden Fall ist es aber ziemlich sinnlos jemanden mit T3 nachmittags zu bestellen, wenn er dazu die Tablette weg lassen muss....
    LG

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.612

    Standard AW: Brauche bitte Hilfe wegen meinen Blutwerten

    Im thread für Neueinsteiger steht ua auch drin, was für Blutwerte hier empfohlen werden zu testen.

    Naja, die Befunde waren untereinander zwar vergleichbar, weil immer unter denselben Bedingungen abgenommen.. also nicht nüchtern... aber "lege artis" war es nicht. Ich würde mich wohl auch nach einem kundigeren Arzt umsehen.

    LG
    watti

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •