Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    369

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Alles Klar. Die ÜF ist von Stress verursacht. Das habe ich gedacht. Wenn Du aber reduzierst geht's Dir erste mal auch nicht besser. Es hilft aber wahrscheinlich nichts anderes. Später wenn Du Dich beruhigt hast, kannst Du wieder erhöhen. Ich kenne das, aber es hilft Dir leider nicht. Eigentlich ist Dein ft4 etwas höher als Du brauchst, aber gegen Stress kannst Du nicht viel machen.

    Liebe Grüße
    Peter

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    SHG
    Beiträge
    978

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Ich habe gestern und heute wieder meine alte Dosis von 112 Euthyrox und einer viertel Novo 100, also 137 plus 5 genommen, aber heute hätte man mich echt in die Tonne treten können. Beim Wach werden, noch vor den Tbl. Hatte ich schon Halsdruck und furchtbare Rückenschmerzen die unter den Rippen nach vorne ziehen und mir davon richtig übel wird. Ich kann daher auch nicht mehr Stricken oder viel im Garten machen. Ich konnte heute schlecht sehen, mir war schwindelig und soooo müde das ich viel gelegen habe, aber aus Unruhe nicht schlafen konnte. Essen ging auch wieder kaum, alles ekelt mich. In den letzten Monaten habe ich 6 kg abgenommen und wiege jetzt 55 kg. Strenge ich mich nur etwas an.......ich versuche jeden Tage zweimal eine gute halbe Stunde flott mit meinem Hund zu gehen.....dann bin ich danach so fertig das mir richtig schlecht ist. Außerdem schwitze ich ständig.Mein Mann hatte schon so schön den Tisch gedeckt und ich kann nichts runterkriegen.
    Mein fT4 war jetzt oft bei 1,7, was früher immer absolut zuviel für mich war......und jetzt merke ich am gleichen Tag eine Reduktion von 6,25...... Ich habe dann gleich UF Symptome, aber mein Blutdruck wird etwas normaler und der Puls auch. Würden diese UF Symptome wohl weggehen wenn ich durchhalte ?
    Wie war das bei Euch bei den Reduzierungen die ihr sofort gemerkt habt ? Wann wurde das wieder erträglich ?
    Geändert von Angela (11.09.17 um 19:49 Uhr)

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    430

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Bei mir hat es ca. 4 bis 5 Wochen gedauert bis es mir nach dem Reduzieren etwas besser ging.

    LG

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    SHG
    Beiträge
    978

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Oh, das wird hart.......ich bin heute ganz ängstlich, habe starke Rückenschmerzen und mir ist ganz schlecht davon....dazu noch Kopfschmerzen. Essen kann ich auch wieder nichts.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.477

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Hallo meine liebe,

    Habe mit ähnlichem zu kämpfen.
    Meine Werte sind etwas zu hoch für mich, zudem schlägt bei mir das absetzen der Pille jetzt richtig durch. Also Hormonchaos schlecht hin.
    Bei mir war immer alles gut wenn mein t3 schön mit t4 mitzog . Seit mein TAG allerdings supprimiert, sinkt t3 bei mir und t4 steigt. Ich soll reduzieren. Tat ich auch nur um 6,25.
    Jedoch denke ich dann auch dass es mir etwas schlechter geht. Doch stelle ich mir das so vor:

    TAG supprimiert, heißt, dass sie SD ihre eigenproduktion völlig eingestellt hat. Wahrscheinlich fühlt sich eine ÜD deswegen wie ÜF an.. und wenn man dann reduziert will man ja die freien etwas sinken lassen. Doch TSH springt erstmal nicht so leicht an oder besser gesagt die SD. Wie haben sie ja in den Urlaub geschickt und da fühlte sie sich gut. Deswegen fühlen wie und beim reduzieren erstmal viel schlechter. Ob nun Erhöhung oder reduzierung... wir haben eine Art erstverschlimmerung.

    Ich glaube da muss man durch und ich bin wohl der ungeduldigste Mensch überhaupt.

    Welche Symptome hast du bei zuviel LT.

    Bei mir sind es:

    - Sodbrennen
    - oft magendrücken oder Bauchschmerzen
    - Blähungen und häufiger Stuhlgang
    - nicht schlafen können bzw bin schnell "fit"
    -am Tag jedoch neben mir
    - das Gefühl krank zu sein
    - nachts panikattacken aus dem nichts
    - ständig warm
    - Haarausfall

    Ich wünsche dir alles gute dass es dir bald besser geht!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •