Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    1.000

    Standard Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Ich wollte meine Dosis von 137 /5 auf 125 / 5 reduzieren......habe schon mehrere Versuche hinter mir, aber schon am ersten Tag geht es mir grauenhaft, auch bei Auslasstagen.
    Kann es sein das man eine Reduktion so schnell merkt ? Heißt das sie war falsch ? Die Überdosierungssymptome habe ich schon fast alle.....
    Geändert von Angela (06.09.17 um 18:38 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.612

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Hallo,

    wurde bei Dir früher NIE der TSH gemessen? Er steht nirgends.

    Deine freien Werte sind quasi unverändert und wenn die vorletzte BE erst nach 14 Stunden Pause zur letzten Einnahme erfolgte, sieht das nach meiner Einschätzung schon nach einer Überdosierung aus.

    Merkwürdig ist natürlich der niedrige Blutdruck und der hohe Puls...

    Bist Du bei einem Arzt in Behandlung? Einem Endo? Was sagt der?





    .

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    1.000

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Der TSH steht ein paarmal dabei. Er ist seit Jahren bei 0,008. Warum geht es mir nur so furchtbar schlecht wenn ich weniger nehme ? Irgendwo hatte ich einmal gelesen das man einige Tage ÜD Symptome bekommt wenn man reduziert......kann das Sein ? Mein Endo sagt zurück auf die andere Dosis.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    684

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Die Werte sehen sehr gut aus, wenn Du Dich damit wohl fühlst. Abends könnten die TSH Werte etwas niedriger anzeigen. Wenn Du Dich wohl fühlst mit diese Werte, dann ist das richtig für Dich. Der Arzt muss nicht aushalten, wenn es Dir schlecht geht. Es geht immer wieder nur um unsere TSH.

    Liebe Grüße
    Peter

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    684

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Hallo Angela,
    wenn Du eine echte ÜF hättest, würdest Du von Reduzierung wahrscheinlich gar nichts merken. Der Körper hätte genug Reserve für die erste Zeit. So war das bei mir. Nur Dein Befinden zählt. Der ENDO muss Dich immer warnen, wenn das TSH supprimiert ist. Ob Du reduzierst oder nicht ist Deine Entscheidung. Du musst aber irgendwie Deine Tabletten kriegen.

    Liebe Grüße
    Peter

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    1.000

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Danke Peter für die ausführliche Antwort ! Ich hätte keine Werte am Abend und nach der sublingualen Einnahme machen lassen sollen......da sieht der fT4 höher aus als er ist.
    Davor hatte ich einmal 137 plus 7,5 genommen und die Werte gefallen mir noch besser. Ich weiß auch das ich unter der Dosis aktiver war und meine Rückenschmerzen Weg waren. Dann hätte ich einige Tage Schwindel und habe T3 reduziert.
    Heute war mir den ganzen Tag übel und schwach, dabei aber auch panisch.....naja, den ganzen Tag allein, da kommt man ins Grübeln. Ich hatte eh starke Kopfschmerzen und habe dann eine Aspirin genommen. Man sagt doch das Aspirin die Hormone pushen.....nichts, keine Wirkung, leider auch nicht gegen die Kopfschmerzen.....
    Ich werde morgen erst einmal wieder 137 plus 5 nehmen. Viele Grüße , Angela

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    1.000

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Ich gehe ja eigentlich von einer Überdosierung bei mir aus. Da Aspirin ja die SD Hormone freisetzt und manche dann eine stärkere Wirkung spüren, wäre das ja bei mir doch nicht so, denn heute nahm ich eine Aspirin und nichts hat sich getan.
    @ Wattwurm : mein Blutdruck schwankt so ziemlich im niedrigen Bereich und ist abends am niedrigsten. Der Puls ist morgens erst ok, dann so 3-4 Stunden nach Tbl. Einnahme geht er hoch . Abends liegt er unter 70.
    Mit höherer Dosis geht der Puls in den Normalbereich und der Blutdruck wird auch normal......komisch, oder ?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.043

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Die sublinguale Einnahme ändert nichts, rein gar nichts an deinem Wert. Sublingual wird vielleicht ein wenig aufgenommen, die Aufbereitung des Medikaments ist schlicht nicht dafür geeignet, nicht dafür gemacht worden. Aber Thyroxin gelangt aus deinem Mund normal mit dem Speichel in deinen Magen und von dort in den Dünndarm, dort wird es aufgenommen. Wenn überhaupt, dann wäre weniger aufgenommen worden an dem Tag - aber auch das ändert nichts, deine Werte sind nicht das Ergebnis deiner letzten Tagesdosis.

    Der Abendwert ist nicht höher, wenn die Einnahme morgens erfolgte. Aber auch wenn er höher *wäre*, was er nicht ist: der Wert ist realistisch, so wie du ihn jeden Abend hast.

    Eine Reduktion kann man am ersten Tag, objektiv gesehen, nicht wirklich merken. T4 hat eine lange Halbwertszeit, am ersten Tag ist dein Hormonspiegel praktisch genauso wie am Tag zuvor.

    Das TSH zeigt am Nachmittag ein klein wenig niedriger an im Vergleich zu morgens früh (am Abend jedoch nicht, da geht es höher). Allerdings ist dieser Rhythmus vor allem dann voll gegeben, wenn jemand kein LT substituiert. Unter Substitution verflacht diese kleine Kurve oder sie verschwindet ganz. Und bei einem so tief supprimierten TSH wie bei Angela kann man mit dem Tagesrhythmus sowieso gar nichts anfangen oder gar erklären.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    325

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Ich merke eindeutig Reduktionen am ersten Tag, auch wenn ich s medizinisch nicht erklären kann. Hast Du mal probiert nur 6,25 zu reduzieren?

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    09.03.14
    Beiträge
    232

    Standard AW: Dosis reduzieren, wie ging das bei Euch ?

    Hallo Angela,

    auch ich spüre Veränderungen in der Hormoneinnahme sofort.
    Deutlich z.B. durch Wortfindungsstörungen.
    Ich glaube aber nicht, daß man daran ablesen kann ob die Änderung richtig oder falsch ist.
    Ich denke, daß Gehirn reagiert einfach darauf, daß es heute weniger/mehr Hormon bekommen hat als gestern, und übermorgen hat es sich schon wieder an das weniger/mehr gewöhnt.

    Deswegen versuch ich Änderungen auszusitzen um zu sehen ob sich durch die langfristig veränderte Hormoneinnahme meine Symptome verbessern.

    Außerdem glaube ich daß es hormonsensiblere Menschen gibt, die diese Veränderungen sofort spüren und andere die eben nicht diese Sensibilität haben. Aus welchen Gründen auch immer.

    LG flow
    Geändert von flow (07.09.17 um 11:49 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •