Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Starke Gewichtszunahme und verschlechterung der Myxödeme

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.17
    Beiträge
    12

    Standard Starke Gewichtszunahme und verschlechterung der Myxödeme

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe seit 14 Jahren MB und bin damit eigentlich immer gut zurecht gekommen. Nun bin ich aber seit 2 Jahren in den Wechseljahren und habe in dieser Zeit ca.20 kg Gewicht zugenommen. Jegliche Diäten oder Sport helfen nicht. Hinzu kommt, dass sich die Wassereinlagerungen im ganzen Körper sowie die Myxödeme verschlimmer haben. Mein Professor ist leider in Rente gegangen und seine Nachfolgerin doktert nun an meinen Werten rum und es wird immer schlimmer anstatt besser. Ich habe das Gefühl, dass ich stark in der Unterfunktion bin, aber die Ärztin dosiert mein L-Thyroxin weiter nach unten. Zur Zeit nehme ich 75 L Thyroxyn plus 10 Thybon. Kann bitte jemand auf meine Werte gucken und mir sagen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege und meine Dosis erhöhen muss. Ich habe schon bei einem anderen Endokrinologikum einen Termin vereinbart, der ist aber leider erst im Februar 2018. Hier meine letzten Werte, zu welchen meine Ärztin schrieb TSH ist leicht vermindert, deswegen Reduzierung L-Thyroxin von 100 auf 75

    FT 3 = 3,3 Referenzbereich : 1,9-5,1
    FT 4 = 1,5 Referenzbereich : 0,9-1,7
    TSH basal = 0,19 Referenzbereich : 0,27-4,20
    Thyreoperxidase AAK = 11 Referenzbereich : kleiner als 34
    TSH Rezeptor AAK = 40,0 Referenzbereich : kleiner als 1,75
    ACTH = 17,4 Referenzbereich : 7,2-63,3
    Cortisol = 91 Referenzbereich : vormittags 48-19 nachmittags 25-119 achts 0-100
    Vitamin B 12 = 232 Referenzbereich : 197-771
    Vitamin D = 57 Referenzbereich : grösser als 75

    Ich nehme morgens nach dem Aufstehen 75 L-Thyroxin zusammen mit 10 Thybon

    Bin sehr gespannt was ihr dazu sagt. Vorab schon mal Danke
    Geändert von Daggy67 (30.08.17 um 09:14 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.801

    Standard AW: Starke Gewichtszunahme und verschlechterung der Myxödeme

    Wenn die Referenzbereiche dabei stehen würden, könnte man vielleicht etwas dazu sagen. Bitte nachtragen!
    Nimmst Du Thybon gesplittet, wenn ja wie? Wieviel Karenz war damit zur BE?
    LG

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.17
    Beiträge
    12

    Standard AW: Starke Gewichtszunahme und verschlechterung der Myxödeme

    Hallo Amarillis,

    habe nun die Werte ergänzt. Ich werde jetzt alle 4 Wochen kontrolliert und danach neu eingestellt. Habe letzte Woche Donnerstag wieder Blut abgegeben, aber die neuen Werte noch nicht. Diese Werte sind vom 17.07.2018. Ich habe mich mit den Werten bisher nie beschäftigt, da es mir immer gut ging.

    LG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.801

    Standard AW: Starke Gewichtszunahme und verschlechterung der Myxödeme

    Beantwortest Du bitte noch meine Fragen zum Thybon?

    Ich werde jetzt alle 4 Wochen kontrolliert
    Nach 4 Wochen ist nur eine BE viel zu früh. 6-8 Wochen braucht es schon, um aussagekräftige Werte zu bekommen.

    Habe letzte Woche Donnerstag wieder Blut abgegeben, aber die neuen Werte noch nicht.
    Die Werte sind am nächsten Tag normalerweise fertig. Ich würde da anrufen.
    LG

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.17
    Beiträge
    12

    Standard AW: Starke Gewichtszunahme und verschlechterung der Myxödeme

    Ich nehme morgens nach dem Aufstehen zusätzlich zu meiner L-Thyroxin Tablette eine 10er Thybon ein. Wenn ich in der Praxis anrufe bewirkt das gar nichts. Die lapidare Antwort war das dauert 6-8 Wochen und nachdem ich mich bei meiner Krankenkasse beschwert habe bekomme ich die Blutwerte ca. 1,5 Wochen nach Entnahme per Post zugeschickt und die Ärztin hat dann ihren Kommentar handschriftlich darauf verfasst. Deswegen will ich ja auch den Arzt wechseln, aber wie bereits geschrieben, habe ich dort erst im Februar 2018 einen Termin. Hier in Hannover wartet man auf Facharzt Termine Monate. Heute Nachmittag habe ich einen Termin bei meiner Frauenärztin und will wegen der Wechseljahre mal einen Hormonstatus machen lassen. Vielleicht liegt da ja auch etwas im Argen.

    LG
    Geändert von Daggy67 (30.08.17 um 09:48 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.801

    Standard AW: Starke Gewichtszunahme und verschlechterung der Myxödeme

    Ich nehme morgens nach dem Aufstehen zusätzlich zu meiner L- Thyroxin Tablette eine 10er Thybon ein.
    Das hast Du vor der BE nicht genommen hoffe ich. Dann ist der fT3 sonst wesentlich höher zu bewerten.
    Eigentlich ist es für ein gleichmäßigeres Befinden besser, wenn Du Thybon splittest. T3 hat nur eine Halbwertszeit von 19 Stunden, und die Schwankungen die entstehen, wenn Du alles als Einmaldosis nimmst, sind groß.

    Jetzt hast Du ja die Dosis gesenkt und es ist entscheidend was dabei rausgekommen ist. Bei den letzten Werten sehe ich jedenfalls keine UF. Geht es Dir denn jetzt schlechter, als damals? Ich würde vermuten, dass die Ärztin versucht nach TSH einzustellen, und deshalb die Dosis senken ließ.
    Es wäre interessant zu wissen, wie die Werte sonst aussahen, insbesondere vor den Wechseljahren. Öfter ist es schon so, dass man danach weniger Hormone braucht. Und da die Symptome in UD und ÜD sehr ähnlich sind, könnte es auch sein, dass Du falsch interpretierst.
    Wie sind denn Blutdruck, Puls und Körpertemperatur?
    LG

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.17
    Beiträge
    12

    Standard AW: Starke Gewichtszunahme und verschlechterung der Myxödeme

    Oje, so viele Fragen......grins. Ich habe bis Ende 2016 nur L-Thyroxin 150 genommen und mir ging es eigentlich ganz gut. Anfang 2016 wurde ich dann auf 100 runter gestuft und egal was ich gemacht habe, ich habe immer mehr zugenommen. Dann bin ich auf die Glorreiche Idee gekommen, ob mir Thybon zusätzlich nicht helfen würde die Wassereinlagerungen und überschüssigen Pfunde los zu werden. Meine Ärztin meinte dann, man könne das versuchen und hat mir Thybon 10 mg verschrieben. Anfangs wurden meine Füße auch wieder schön schlank und die Atembeschwerden wegen dem extrem aufgeblähten Bauch, vor allen Dingen Abends, wurden besser. Nach ca. 3 Wochen verschlechterten sich aber die Wassereinlagerungen und die Myxödeme rapide und ich passe in keinen Schuh mehr. Aus diesem Grunde hat sie dann das L-Thyroxin reduziert und meinte nach der nächsten Kontrolle könne man sehen, ob Thybon nicht gesteigert werden kann. Darauf warte ich nun. Ich habe aufgrund der starken Schwellungen in den Füssen Schmerzen beim Laufen und die Wassereinlagerungen im gesamten Körper nehmen mich sehr mit. Ich sollte auch vor der letzten Blutentnahme ruhig meine Tabletten einnehmen, was ich auch morgens getan habe und habe mittags Blut abgegeben. Vor den Wechseljahren waren die Werte bei einer Einnahme von LThyroxin 125

    TSH basal 0,17 (0,27-4,20)
    TSH Rezeptor grösser als 40 (Kleiner als 1,75)
    Thyreoperoxidase 11 ( kleiner als 34)
    FT 3 3,0(1,9-5,1)
    FT 4 2,1 (0,9-1,7)
    Vitamin B 12 246 (211-911)
    Vitamin D 37 (75)
    Cortisol 89 (50-250)

    Mich stört am meisten das hohe Gewicht und die Wassereinlagerungen und egal was ich tue ich nehme nicht ab. Ich habe immer bei einer Größe von 174 cm 72 kg gewogen und jetzt wiege ich 94 kg. Mich belastet das sehr

    Blutdruck, Puls und Temperatur kann ich nichts dazu sagen, wurde schon lange nicht Kontrolliert. Ich habe aber nicht das Gefühl das mein Blutdruck und Puls nicht stimmen. Naja und durch die Wechseljahre habe ich halt des öfteren Hitzewallungen. Ich habe auch mehrfach nach einem Rezept für eine Wassertablette gebeten, aber auch das verschreibt mir keiner. Im September habe ich dann einen Termin bei einem Facharzt für die Wassereinlagerungen und Myxödeme, mal sehen was da raus kommt.

    LG
    Geändert von Daggy67 (30.08.17 um 10:29 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.801

    Standard AW: Starke Gewichtszunahme und verschlechterung der Myxödeme

    Oh je!
    Das hier ist ganz schlecht:
    Ich sollte auch vor der letzten Blutentnahme ruhig meine Tabletten einnehmen, was ich auch morgens getan habe und habe mittags Blut abgegeben.
    Deshalb passen Deine Werte auch so überhaupt nicht zum Befinden!
    Von daher würde ich Dir sehr dringend empfehlen, nochmal Werte ohne die Tabletten und dann auch morgens früh zu machen. Am Morgen ist der TSH am höchsten, und die Tabletten verfälschen die Werte nach oben; sie zeigen zu hoch an. Sehr wahrscheinlich liegen dann Deine Werte sehr viel weiter unten.
    Vermutlich hast Du die Tabletten auch sonst immer vor den BEs genommen, sodass dann sowas dabei raus kommt:
    Anfang 2016 wurde ich dann auf 100 runter gestuft
    Und in diesem Zusammenhang auch noch von 150µg auf 100µg!
    Aber was Du auf gar keinen Fall hättest machen dürfen, denn Du schriebst es ging Dir gut,:
    Ich habe bis Ende 2016 nur L- Thyroxin 150 genommen und mir ging es eigentlich ganz gut.
    bei gutem Befinden, die Dosis zu ändern. Das sollte eine ganz eiserne Regel sein! Niemals wenn es einem gut geht an der Dosis zu schrauben. Die Quittung hast Du leider dafür bekommen. Aber nun kann ich nachvollziehen, was und warum es alles so schief läuft.
    Vermutlich wäre die ganze Geschichte mit Thybon eventuell gar nicht nötig und Du müsstest einfach wieder auf 150µg steigern.
    Solche Geschichten sind soooooo traurig.
    LG

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.041

    Standard AW: Starke Gewichtszunahme und verschlechterung der Myxödeme

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Vermutlich wäre die ganze Geschichte mit Thybon eventuell gar nicht nötig und Du müsstest einfach wieder auf 150µg steigern.
    Solche Geschichten sind soooooo traurig.
    LG
    Du hast vielleicht nicht gesehen, wo sie unter 125 LT lag? Dazu nochmal 25 LT darauf und Wechseljahre ...


    Vor den Wechseljahren waren die Werte bei einer Einnahme von LThyroxin 125

    TSH basal 0,17 (0,27-4,20)

    FT 4 2,1 (0,9-1,7)
    Die Frage, ob LT vor oder nach der BE an dem Tag, ist zwar noch unbeantwortet (oder?), aber das wäre auch mit Einnahme und Messen der Hormonspitze heftig. Und ihr gegenwärtiger fT4-Wert ist nicht niedrig (Einnahmemodus fehlt noch - LT vor oder nach der BE).

    Daggy, von zu vielen Hormonen - und unter zu viel Thybon - kann man unter Umständen hervorragend zunehmen.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.08.17
    Beiträge
    12

    Standard AW: Starke Gewichtszunahme und verschlechterung der Myxödeme

    Tja man ist ja Laie und vertraut den Ärzten und wenn die sagen runter stufen, dann macht man das. Ich werde mal ab morgen wieder auf meine 100 L-Tyroxin wechseln und die 10 Thybon erst mittags nehmen. Mal sehen, ob es mir dann besser geht. Ich warte ja immer noch auf mein Blutergebnis von letztem Donnerstag. Und ich werde das nächste mal morgens einen Termin machen und keine Medis einnehmen. Jetzt muss ich erst mal los zu meiner Frauenärztin, mal gucken was sie sagt. Ich danke dir schon mal für die hilfreichen Nachrichten.

    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •