Seite 4 von 17 ErsteErste 123456714 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 164

Thema: Werte meiner Tochter

  1. #31

    Standard AW: Werte meiner Tochter

    ok also das mit dem Cortisol werden wir auch ansprechen, wobei meine Tochter mit Sicherheit kein Cortison annehmen wird! Sie hat gesehen, wie das bei Ihrer Oma gewirkt hat und wird das bei Ihren momentanen Problemen mit Sicherheit verweigern! Sagt mal, den Termin zur Sono und BE haben wir Nachmittags. Ist das ein Problem? Denn da ist sie ja mit Sicherheit nicht mehr nüchtern! Für den Test der Antikörper war das gar kein Problem, aber wie sieht das mit TSH, Ft3 und Ft4 aus?

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.527

    Standard AW: Werte meiner Tochter

    Da sie noch kein LT nimmt, ist das kein Problem.

  3. #33

    Standard AW: Werte meiner Tochter

    @Imma, du hattest angeregt den HbA1c Wert testen zu lassen. Ich sehe gerade im Mai wurde auch dieser getestet.

    5,10% 4,2-5,7

    da sehe ich noch einen Wert der mir ziemlich hoch vorkommt.
    Homa Index
    2,5 Ratio <1,0
    das ist ja auch ein Zuckerwert. Könnte das eine Verbindung mit dem Gluccosewert haben? Wobei Homa erhöht und Glucose zu niedrig! Passt das? Kann Antibiotikum eigentlich die Blutwerte fälschen? Sie hat gestern Tabletten gegen ihre Akne verschrieben bekommen und das ist ein Antibiotikum. Ich halte eigentlich nicht viel davon, aber wenn diese eine Wirkung zeigen und sie damit schon mal einen Wohlfühleffekt hat, dann freue ich mich momentan halt sehr für sie und nehme diese Tabletten mal hin. Aber eine Dauerlösung ist das ja auch nicht! Zumal sie ja sowieso schon sehr lange unter Durchfall leidet und das ja jetzt nicht gerade gut ist für die Darmflora :-(

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.05.12
    Beiträge
    3.627

    Standard AW: Werte meiner Tochter

    Mit den Werten solltet Ihr mal zu einem Diabetologen gehen; der Homa-Index dient zur (Früh)Bestimmung der Insulinresistenz.

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.527

    Standard AW: Werte meiner Tochter

    Hallo Sophie,

    Cortisol unter der Norm, Akne, Unterzuckerung, HbA1c an der oberen Grenze, Homa Index erhöht, was hast du noch zu melden?

    Jetzt aber wirklich alles, was dir einfällt, auch wenn es dir unwichtig erscheint:

    Periode – seit wann, in welchen Abständen, PMS? Pille (wenn ja, welche?), Haarausfall, übermäßige Körperbehaarung, BMI?
    Vermehrter Durst, Appetit nach Süßem, oder Salzigem?

  6. #36

    Standard AW: Werte meiner Tochter

    Ohhh jaa ich weiss, kommt immer mehr zusammen, aber es ist halt auch viel und ich lese mich gerade rein und dauernd merkt man wieder viele parallelen. War gerade beim Kinderarzt. Da gehen wir ja nicht mehr hin, weil er meine Tochter nie ernst genommen hat. Er hat ihre gewichtsprobleme nie ernst genommen und gemeint das wäre alles normal. Sie ist 1,63 m gross und wiegt momentan ca. 80 KG BMI von 30. Und dieses Gewicht kann sie nur mit Mühe halten! Letztes Jahr hat er dann auf mein drängen hin Blut abgenommen. Am Telefon teilte man mir dann mit ein Wert sei ein wenig erhöht aber man müsse nichts unternehmen. Tja, natürlich meine Schuld, dass ich mich damit zufrieden gegeben hatte, aber ich hatte halt vertrauen! Leider! Hier mal die Werte von April 2016

    Eisen: 77 vom Labor fett markiert (deutlich zu niedrig, oder?)
    Ft3: 4.51 (2,0-4.4) ebenfalls fett markiert vom Labor (ist doch deutlich zu hoch)
    Ft4: 1,53 (0.90-1,70)
    TSH 2.03 (0,27-4,20)

    MAK/TPO wurden damals wohl nicht bestimmt. Aber hätte man damals nicht schon reagieren können?

    Eine Überweisung zum Nuklearmediziner habe ich mir geben lassen. Termin ist im Oktober.

    Pille nimmt sie nicht. Appetit nach süssem hat sie, nach salzigem fällt mir weniger auf. keine übermäßiger Behaarung. Haarausfall ist mir nicht vermehrt aufgefallen, aber trockenes und sprödes Haar, was ich aber ganz gerne aufs Glätteeisen geschoben habe :-) Zyklus muss ich sie mal fragen. Ich weiss aber, dass wenn er regelmässig ist, dann noch nicht lange. War sehr lange sehr unregelmäßig.

    Was sagt ihr zu den Werten? Werde die das nächste Mal mitnehmen zu unserem neuen Hausarzt. Diesen habe ich übrigens auf Empfehlung ausgesucht. Sind Vater und Sohn. Vater ist Allgemeinmediziner und akzeptiert nur die neuen Normwerte und der Sohn hat seine Ausbildung in der Endokrinologie gemacht. Deshalb fühlen wir uns da auch recht gut aufgehoben. Er ist wirklich sehr verständnisvoll und ich denke, dass er ihr auf jeden Fall Hormone verschreibt, wenn er denkt, dass ihr das beim Abnehmen oder für die anderen Symptome schnell helfen würde. Also er ist auf jeden Fall offen dafür.

    Auf den Zuckerwert werde ich ihn ansprechen, aber wenn ich sie jetzt zu einem Diabetologen schleppe, dann sagt er ihr auch das sie dringend abnehmen muss und das weiss sie und dann ist der Frust wieder riesig. Habe jetzt auch nochmal einen Termin bei der Ernährungsberatung gemacht, da geht es dann um Ernährung bei Hashimoto. Da kann ich dann auch noch einiges beachten beim kochen.

    Wenn Sie Heißhunger auf Süsses hat, dann macht sie sich gerne mal eine Tasse Kakao, statt eine Tafel Schokolade. Oder ist eine Handvoll Gummibärchen. Mehr eigentlich nicht.

    Ich muss ihr jetzt Ruhe vermitteln und in 3 Wochen dann weitersehen, wenn es die nächsten Werte gibt.
    Geändert von Sophie2707 (22.08.17 um 20:38 Uhr)

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.527

    Standard AW: Werte meiner Tochter

    Sophie, du hast meine Fragen nach der Periode und so nicht beantwortet.
    Ich weiß, dass du und dein Mädel überfordert seid, aber man kann nicht alle Hoffnungen auf LT setzen.
    Es gibt auch andere (genetische) Erkrankungen, die in Frage kämen.
    Die SD kann nicht für alles hinhalten.

    Bitte sag mir weiter, warum ihre Großmutter HC genommen hat und wie viel.
    Ich weiß, dass du das Status quo mit aller Kraft halten willst und dir das LT als das kleinere Übel erscheint, aber man kann nicht gegen die Natur gehen.
    IR ist bereits vorhanden, dazu noch Cortisol unter Norm. Das ist nicht nur PCOS, sondern auch AGS-verdächtig.

    Jetzt von Mutter zur Mutter: Bitte, bitte nicht panisch werden und das Richtige lesen und beantworten.

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    3.943

    Standard AW: Werte meiner Tochter

    Zitat Zitat von imma Beitrag anzeigen
    Wegen des BZ bitte nachfragen, wie die Probe verarbeitet/gelagert vor, bzw. welches Material es war. Die Glucose wird bei längerer Lagerung in den Erys weiterhin verarbeitet, daher sinkt der Wert ab, wenn nicht korrekt gehandhabt.

    Trotzdem nochmal nachtesten lassen.
    Hi Sophie,

    was den niedrigen Blutzuckerwert betrifft, wird imma mit ihrer Vermutung richtig liegen. Ein Fehler bei der Lagerung ist sehr wahrscheinlich die Ursache.
    Beim Cortisol im Serum würde jetzt vor allen Dingen die Uhrzeit der Blutentnahme interessant sein. Der Referenzbereich beim Cortisol bezieht sich üblicherweise auf bestimmte Tageszeiten. Erst dann kann man beurteilen, ob der Wert zu niedrig ist.
    Nach Insulinresistenz sieht es dagegen wirklich aus, wenn der Homa-Index zu hoch ist. Ganz große Frage wird sein, ob in dem Fall eine Gabe von Thyroxin das Problem lösen kann, zumal ihre SD-Werte ja noch nicht wirklich eindeutig sind. Allzu sehr drauf versteifen solltet Ihr Euch jetzt nicht.
    Der Langzeitzucker ist in Ordnung.

    LG,

    sugarhashi

    Beim Antibiotikum bitte aufpassen, das kann tatsächlich Auswirkungen auf die SD haben, fürchte ich.

  9. #39

    Standard AW: Werte meiner Tochter

    @Donna, also ihre Periode hatte sie schon mit 11. Aber bis sich das richtig eingendelt hat, das dauerte ziemlich lange. Ab 14 kamen dann regelmäßigere Abstände und seit ca. 1 Jahr ziemlich regelmäßig. Meine Mutter hatte Cortison bekommen, während einer Brustkrebstherapie.

    @Sugarhashi Die Blutentnahme war morgens gegen 10 Uhr nüchtern.

    Was denkst du könnten die Akne Tabletten anrichten? Also mit der SD? Zumal sie die Tabletten ja über 12 Wochen nehmen soll.

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.527

    Standard AW: Werte meiner Tochter

    Zitat Zitat von Sophie2707 Beitrag anzeigen
    @Donna, also ihre Periode hatte sie schon mit 11. Aber bis sich das richtig eingendelt hat, das dauerte ziemlich lange. Ab 14 kamen dann regelmäßigere Abstände und seit ca. 1 Jahr ziemlich regelmäßig. Meine Mutter hatte Cortison bekommen, während einer Brustkrebstherapie.

    @Sugarhashi Die Blutentnahme war morgens gegen 10 Uhr nüchtern.

    Was denkst du könnten die Akne Tabletten anrichten? Also mit der SD? Zumal sie die Tabletten ja über 12 Wochen nehmen soll.

    Hab verstanden.

    Krebstherapie ist was anderes, als AGS.

    Wie sieht die Akne aus? Wo genau? Nur im Gesicht, oder auch woanders? Eher harmlos, oder Akne inversa?
    Gibt es andere Vermännlichungssymptome?
    Du kennst dein Kind am besten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •