Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Meine aktuelle Lage und Frage zu DHEA Einnahme

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Pierre
    Registriert seit
    26.08.06
    Ort
    Bad Driburg
    Beiträge
    408

    Standard Meine aktuelle Lage und Frage zu DHEA Einnahme

    Hallo Ihr lieben .

    So ich habe die 5 Wochen nach dem Thybon weg lassen nun hinter mir und kann nächste Woche meine Werte bestimmen lassen.
    Mal sehen wie es da aussieht .

    Ich bin seit 3 Wochen aus der Tagesklinik raus und wieder voll im Arbeitsleben.

    Soweit klappt alles ganz gut. Ich habe nur ständig Probleme mit den Lendenwirbel. Häufig schmerzen vor allem nach dem Aufstehen vom Sitzen.
    Das wieder gerade machen fällt schwer.

    Wegen meiner ständigen Benommenheit und der Schlappheit hat mir eine Naturheilerin empfohlen DHEA einzunehmen . 2 x 25mg pro Tag

    Wer hat da Erfahrung mit ? Unabhängig ob die NN Werte gut oder schlecht sind .

    Kann es was beeinflussen bei der LT Einnahme oder ist das unabhängig voneinander ?

    Ich würde es gerne mal versuchen . Würde nur vorher gerne wissen ob man das ohne Schwierigkeiten versuchen kann .
    Wenn da jemand Erfahrung mit hat würde ich mich freuen wenn Ihr mal was drunter schreibt :-)


    lieben Gruß

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.789

    Standard AW: Meine aktuelle Lage und Frage zu DHEA Einnahme

    Ich könnte immer an die Decke gehen, wenn "Naturheiler" oder Heilpraktiker einfach mal so mit Hormonen um sich werfen, weil sie es irgendwo gehört haben... mit Progesteron ist das ganz schlimm, finde ich.

    Also, DHEA ist eine Vorstufe für wichtige Sexualhormone, man nennt es auch die Mutter aller Hormone. Pregnenolon ist noch eine Stufe vorher und wird dementsprechend auch die Großmutter genannt.

    Zunächst einmal solltest du deinen DHEA-S Wert bestimmen lassen um zu sehen, ob du überhaupt einen Mangel hast.

    DHEA wirft man sich nicht einfach so ein, das kann den ganzen Hormonhaushalt durcheinander bringen.

    Bei Mangel bzw. schon bei sub-optimalen Werten, d.h. altersgerecht, aber unter dem, was man haben könnte, kann man es nehmen. Oft bietet sich hier aber eher 7-Keto-DHEA an, ein Metabolit, der nicht weiter zu Sexualhormonen umgebaut wird und daher nicht die befürchteten Nebenwirkungen (Östrogen- bzw. Androgenüberschuss) mit sich bringt.

    Liest du hier: http://www.dr-schulte-uebbing.de/inh...bstitution.pdf

    Generell rate ich: KEINE HORMONEINNAHME OHNE VORHER MAL WERTE ZU BESTIMMEN!

    DHEA hat im übrigen einen Einfluss auf die SD-Hormone, es verbessert die Umwandlung zu T3. Die SD-Dosis muss daher ggf. angepasst werden.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.652

    Standard AW: Meine aktuelle Lage und Frage zu DHEA Einnahme

    Soweit klappt alles ganz gut. Ich habe nur ständig Probleme mit den Lendenwirbel. Häufig schmerzen vor allem nach dem Aufstehen vom Sitzen.
    Das wieder gerade machen fällt schwer.
    Schau mal hier:https://www.liebscher-bracht.com/sch...teren-ruecken/
    das hat hier vor kurzem jemand empfohlen gehabt, und bei mir war es der Durchbruch!
    LG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.07.12
    Beiträge
    489

    Standard AW: Meine aktuelle Lage und Frage zu DHEA Einnahme

    Ama ! Habe ich auch registriert und gleich mit ins Programm aufgenommen . ISG plus Schulter Nacken sind auch gerne meins . Kombiniert mit Blackroll und Physio , kommt langsam Besserung .

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Mag, kann und will nicht mehr!
    Beiträge
    323

    Standard AW: Meine aktuelle Lage und Frage zu DHEA Einnahme

    Diese Übungen habe ich u. a. auch in der Heilgymnastik gelernt. Da ich aber schon gar keinen Rundrücken mehr machen kann (ich sitze als hätte ich einen Stock verschluckt), sind noch andere Übungen dabei. Schon nach ein paar Wochen ist der Schmerz weniger geworden.

    @Pierre:

    Lass dir möglichst Heilgymnastik verschreiben, damit du die Übungen richtig anwenden kannst. (In D heißt es glaube ich Krankengymnastik).

    LG

    Kapsc

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •