Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Kinderwunsch nach Schilddrüsenentfernung, TSH viel zu hoch, Dosierung Euthyrox

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.03.17
    Beiträge
    5

    Standard AW: Kinderwunsch nach Schilddrüsenentfernung, TSH viel zu hoch, Dosierung Euthyrox

    Hallo zusammen,

    Jetzt ist einige Zeit vergangen und habe heute meine neuen Werte bekommen. Seit 6 Wochen nehme ich 125 Mikrogramm Euthyrox und fühle mich jetzt endlich wieder gut!!!

    Blutentnahme vom 20.10.2017
    TSH 1,29 (0,27-4,20)
    FT3 2,79 (2,50-4,30)
    FT4 18,9 (9,3-17,0)

    Laut meinem Hausarzt und auch laut Nuklearmedizin ist es jetzt kein Problem mehr mit dem schwanger werden. Seht ihr das auch so? Das TSH ist ja wirklich gut, aber passen auch fT3 und ft4? Ft4 ist ja so oder so etwas zu hoch, aber kein Problem laut NUK.

    Danke für eure Antworten!
    Liebe Grüße
    BiLi

  2. #12

    Standard AW: Kinderwunsch nach Schilddrüsenentfernung, TSH viel zu hoch, Dosierung Euthyrox

    Hast du keine Angst wegen der hohen TRAK? die sind plazentagängig und könnten dem Kind schaden.
    Ich würde die auf jeden Fall checken lassen bevor du "es" versuchst..

    Edit: ich sehe du hast die OP jetzt erst vor ein paar Monaten gehabt. Da würde ich persönlich etwas noch abwarten und meinem Körper die Zeit geben, dass die AK sinken und du die gute lt Dosis gefunden hast. Aber das ist nur meine persönliche Meinung

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.054

    Standard AW: Kinderwunsch nach Schilddrüsenentfernung, TSH viel zu hoch, Dosierung Euthyrox

    Zitat Zitat von KeinBlumenkind Beitrag anzeigen
    Hast du keine Angst wegen der hohen TRAK? die sind plazentagängig und könnten dem Kind schaden.
    Ich würde die auf jeden Fall checken lassen bevor du "es" versuchst..

    Edit: ich sehe du hast die OP jetzt erst vor ein paar Monaten gehabt. Da würde ich persönlich etwas noch abwarten und meinem Körper die Zeit geben, dass die AK sinken und du die gute lt Dosis gefunden hast. Aber das ist nur meine persönliche Meinung


    Sehe ich ähnlich. Wenn die TRAK voriges Mal bei ca. 6 waren, vielleicht sind sie inzwischen gesunken, checken würde ich es das nächste Mal jedenfalls. Wenn noch ein klein wenig über der Norm, wäre das dann vertretbar.

    Aber die 125 LT nimmst du gerade erst seit 6 Wochen, erfahrungsgemäß sollte man eine Dosis, die so halbwegs passt, länger sacken lassen. Und bei dir erst recht, denn das TSH passt zwar, aber eigentlich sollten die freien Werte passen. Dein fT4 ist übernormig (BE war nüchtern?), wohl dadurch "passt" das TSH, denn das fT3 ist (wohl infolge des hohen T4) etwas zu kurz gekommen. Ich würde insgesamt schon noch ein wenig abwarten, um zu sehen, ob es dir, erstens, auf Dauer gut geht damit, und zweitens, ob und wie sich Werte und Befinden (und TRAK) nach nochmal 6-8 Wochen einpendeln. Gib der Sache noch dieses Jahr, lass im Dezember erneut prüfen.

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.03.17
    Beiträge
    5

    Standard AW: Kinderwunsch nach Schilddrüsenentfernung, TSH viel zu hoch, Dosierung Euthyrox

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Antworten. Ich habe die TRAK noch nachträglich überprüfen lassen. Sie sind weiter gesunken und liegen bei 3,62 (<1,75). Ich mache mir schon Sorgen wegen der TRAK, aber da hat mein Arzt in der Nuklearmedizin zu den 6,5 schon gemeint, dass das kein Problem für das Kind ist und der Wert anscheinend nicht mehr so hoch sei. In dem Fall ist der doch noch zu hoch für das Kind?

    Er hat außerdem gemeint, dass eine Überprüfung vom TSH in der Schwangerschaft nach 3 Monaten ausreichend ist. Das kommt mir aber etwas lang vor. Wie oft sollte ich die Werte eurer Meinung nach in der Schwangerschaft überprüfen lassen und wann werde ich etwa eine höhere Dosierung der Euthyrox brauchen? Gleich zu Beginn oder erst nach einigen Wochen?

    Danke für eure Antworten!
    Lg, BiLi

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    4.059

    Standard AW: Kinderwunsch nach Schilddrüsenentfernung, TSH viel zu hoch, Dosierung Euthyrox

    Zitat Zitat von BiLi16 Beitrag anzeigen

    Er hat außerdem gemeint, dass eine Überprüfung vom TSH in der Schwangerschaft nach 3 Monaten ausreichend ist. Das kommt mir aber etwas lang vor. Wie oft sollte ich die Werte eurer Meinung nach in der Schwangerschaft überprüfen lassen und wann werde ich etwa eine höhere Dosierung der Euthyrox brauchen? Gleich zu Beginn oder erst nach einigen Wochen?
    Ich würde jedenfalls alle vier Wochen die drei Schilddrüsenwerte testen lassen (und gelegentlich die TRAK) und möglichst in einer Praxis, die die Werte ein, zwei Tage später herausgibt. Das heißt, du brauchst eine zweite Arztpraxis. Geh am besten nochmal vor der Schwangerschaft hin und schau, wie es um die Unterschiede zum Labor des anderen Arztes bestellt ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •