Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Mag mal jemand kurz auf meine Geschichte gucken?

  1. #21

    Standard AW: Mag mal jemand kurz auf meine Geschichte gucken?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Schau mal ...



    Ich glaube es dir. Aber nochmal: Es fehlen wesentliche Werte!


    Diese Werte (angenommen "FELGNER" ist auch Frühjahr 2012, es steht leider nicht dabei, genauso fehlt der Normbereich für die TRAK ... du machst es einem nicht leicht):



    Ich geh davon aus, dass auch hier die TRAK-Grenze bei 7 liegt, wissen tu ich es nicht. Das macht einen MB unwahrscheinlicher. Was fehlt, ist der Uptake-Wert bei der Szintigrafie, der ist entscheidend wichtig für die Diagnose "MB oder Hashimoto". Ich helfe dir ja gerne, aber es gibt hier eben keinen Uptake-Wert, beschaffe ihn dir doch!! Das wird in der Praxis noch vorhanden sein.

    Dann 2015:



    ja, eine Überfunktion. Wo ist der TRAK-Wert und ein Szinti-Uptake-Wert ... (nochmal: Die sind entscheidend für die Diagnose).

    Auch bei Hashimoto können kürzere ÜF-Phasen auftreten. Und TPO-AK ist bei MB wie bei Hashimoto üblich. Siehst du - deswegen reicht das alles nicht, wenn die Kerndaten fehlen.

    Uptake-Wert von deinen beiden Szintis, zusammen mit den Hormonwerten zu der Zeit - ja das wäre was. Wobei ich auch dann noch keinen positiven (MB-typischen) TRAK-Wert sehe.

    Ich hab gerade noch die Werte vom Juli 2017 gefunden:

    TSH: 0,756 (0,2 - 2,5)
    FT3: 7,27 (2,76 - 7,37)
    FT4: 15,2 (10,29 - 24,45)
    a-TPO: 57,2 (-35)
    TRAK: <1 (-1)
    TAK: <20 (-55)
    Selen: 75 (50-120)
    Vit D3: 27 (20-30 ng/ml suboptimale VitD Versorgung)

    Danke Euch
    Geändert von kristofer (04.09.17 um 10:06 Uhr)

  2. #22

    Standard AW: Mag mal jemand kurz auf meine Geschichte gucken?

    ich will nur wissen, ob man irgendeine autoimmunerkrankung erkennen kann? im
    bericht von der sonografie stand normal grosse sd mit dem nahweis einer gering ausgeprägten autoimmunthyreoditis. euthyreose, aktuell keine therapeutische konsequenz.

  3. #23

    Standard AW: Mag mal jemand kurz auf meine Geschichte gucken?

    keiner?

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.724

    Standard AW: Mag mal jemand kurz auf meine Geschichte gucken?

    Du hast keine typisch erhöhten Antikörper, die für eine akute Autoimmunerkrankung sprechen würde.
    Die TPO sind leicht erhöht, deshalb der Hinweis auf eine
    gering ausgeprägten autoimmunthyreoditis.
    Dein ft3 ist an der Oberkante, das kann schon mal Symptome bringen.
    Um sicher zu gehen, dass sich da nichts aufbaut, kannst Du versuchen Dein Jodkonsum zu reduzieren.
    lG Karin

  5. #25

    Standard AW: Mag mal jemand kurz auf meine Geschichte gucken?

    im juni war der TPO-Ak (MAK) wert bei 44,2 und sollte <5,61 sein. wie können denn die werte so krass unterschiedlich sein? spricht das eher für einen laborfehler?
    die anderen werte zu dem zeitpunkt waren in ordnung.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.05.12
    Beiträge
    3.480

    Standard AW: Mag mal jemand kurz auf meine Geschichte gucken?

    Wo siehst Du denn da einen krassen Unterschied?

  7. #27

    Standard AW: Mag mal jemand kurz auf meine Geschichte gucken?

    Zitat Zitat von imma Beitrag anzeigen
    Wo siehst Du denn da einen krassen Unterschied?
    dass der wert im juli a- TPO: 57,2 (-35) war und im juni eben 44,2 statt dem referenzwert bis max 5,61. das ist ja prozentual viel mehr als 57,2 in verbindung mit dem referenzwert bis max 35, oder sehe ich das falsch?

    sorry...hab noch nicht so viel erfahrung mit dem tpo wert, da der sonst immer in ordnung war.

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.724

    Standard AW: Mag mal jemand kurz auf meine Geschichte gucken?

    Deine TPO sind leicht erhöht und das bei Dir sind normale Schwankungen.
    Wenn sie im 3-stelligen bereich sind kannst Du langsam nervös werden.

  9. #29

    Standard AW: Mag mal jemand kurz auf meine Geschichte gucken?

    also macht es nichts, wenn der wert mal um das 8-fache erhöht ist? und kann man dann klar von einer autoimmunerkrankung reden?

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.423

    Standard AW: Mag mal jemand kurz auf meine Geschichte gucken?

    Zitat Zitat von kristofer Beitrag anzeigen
    also macht es nichts, wenn der wert mal um das 8-fache erhöht ist? und kann man dann klar von einer autoimmunerkrankung reden?
    Nein, das macht nichts. Es ist oft so, dass hinter unterschiedlichen Referenzgrenzen auch unterschiedliche Messmethoden stehen, die eine ist genauer, die andere nicht so sehr - also messmethodenbedingte Schwankungen sind nicht auch immer notwendigerweise auch reale Schwankungen in deinem Blut. Jedenfalls 8-fach erhöht ist wirklich geringfügig erhöht.

    Statt Autoimmunerkrankung sage ich lieber ein Autoimmungeschehen (das hinter einer Erhöhung steckt). Da nicht jeder, der erhöhte Autoimmunantikörper hat, ist auch manifest krank oder behandlungsbedürftig, scheint mir das zumindest bei einer solchen Personengruppe treffender zu sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •