Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 32 von 32

Thema: Hashimoto durch Zufall entdeckt, beschwerdefrei - und jetzt?

  1. #31
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.07.17
    Beiträge
    10

    Standard AW: Hashimoto durch Zufall entdeckt, beschwerdefrei - und jetzt?

    Hallo,

    es gibt ein kleines Update von mir. Ich war heute erneut beim NUK zur Blutabnahme, weil ich ja das Thyroxin nicht direkt nehmen mochte und mein Hausarzt gerne nochmal einen Vergleichswert wollte.
    Ich musste vor der Blutabnahme nochmal kurz zum Arzt rein (es war ein anderer, als damals bei der ersten Untersuchung, das ist eine Gemeinschaftspraxis da) und der hat meine alten Werte gesehen und gemeint, dass die doch eigentlich gut seien und er nicht versteht, warum seine Kollegin direkt 50-L-Thyroxin geben wollte. Hat mich einerseits gefreut, andererseits hätte ich mir diesen ganzen Stress inklusive nun neuerlicher Kontrolle sparen können, wenn ich damals direkt an ihn geraten wäre, statt an seine Kollegin...
    Er meinte, so lange es mir gut geht und die Werte so bleiben oder nicht wesentlich schlechter werden, würde er erstmal gar nichts machen. Zumal das mit dem KiWu ja noch frisch ist. Wenn wir schon 1 Jahr probieren würden, wäre es anders.
    Naja, jetzt heißt es hoffen und bangen, dass meine neuen Werte nicht schlechter sind...

    Mir geht es nach wie vor gut. Hatte zwar gegen Mitte August leider mal einen Durchhänger, wo ich jetzt mit dem Wissen um den Befund an die SD denken musste (war etwas neben der Spur, geistig nicht ganz auf der Höhe), aber das waren nur 2, 3 Tage. Ohne Befundwissen hätte ich dem keine Bedeutung beigemessen.
    Jetzt gerade geht es mir richtig gut. Bin aktiv, gut drauf, starke Nerven.

    Habe die letzte Zeit versucht, Stress zu reduzieren, mit Meditationen begonnen und eine Kurkuma-Kur gemacht. Kurkuma soll sehr stark entzündungshemmend wirken. Zusätzlich habe ich Selen (Cefasel, aber auch aus Paranüssen), Zink + Vitamin D3 supplementiert und auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung geachtet.
    Darüberhinaus Sanddornöl 2x täglich sanft einmassiert. Also das volle alternative Programm
    Wenn meine Werte jetzt im Keller sind, dann sehe selbst ich es ein und lasse gut sein.....aber hoffe natürlich sehr, dass sie es nicht sind und ich erstmal weiter ohne Thyroxineinnahme leben kann.

  2. #32
    Benutzer Avatar von laly
    Registriert seit
    13.04.16
    Beiträge
    217

    Standard AW: Hashimoto durch Zufall entdeckt, beschwerdefrei - und jetzt?

    Naja, für viele ist es ja so eine Art narzisstische Kränkung, wenn mit ihrem Körper irgend etwas nicht stimmt oder er nicht so ganz funktioniert, wie er sollte. Wenn dann mit dem Kind irgendetwas nicht stimmt, dann genauso...


    Hier gibt es auch noch die "Abteilung" Kinderwunsch. Sie haben recht viel Ahnung darüber, wie die Werte sein sollten, damit es nicht zu Komplikationen kommt bzw. das Kind nicht mit Hormonen unterversorgt wird. Zu wenig verfügbare Hormone kann man nicht mit Alternativmedizin behandeln. Leider.

    Die ersten drei Monate sind besonders wichtig, da in dieser Phase bereits alles angelegt wird.

    Aber egal. Schade, dass du nicht damit klar kommst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •