Seite 4 von 29 ErsteErste 123456714 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 282

Thema: Thybon ,Klappe ,die erste

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    462

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Was für eine Sch....

    Ja werde morgen einmal LT weglassen und T3 ganz.

    Für mich taugts nicht.

    Immer noch weinende Cactus

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.395

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Cactus

    seit 22.06 hast du um 3µg reduziert , oder war die Reduktion anders ?

    würdest du auf das T3 alleinig reagieren hättest du Früher drauf reagiert , so ca. 3 Tage nach Beginn

    du hattest aber in den ersten Wochen sogar eine positive Wirkung
    ca. 5 Wochen lang

    du kommst leider nicht an deine *richtigen* Werte heran , weil dein Doc im Urlaub ist und die Tresenkraft nicht gewillt sie dir auszuhändigen, ohne Doc-Besprechung

    die Werte die du beim HA machen ließest , zeigen ein 75% Ft4 auf, aber den hattest du auch schon mal mit Mono 106µg
    mi deinen üblichen Symptomen

    das er gestiegen ist , nehme ich auch an , aber um wieviel ?, das können wir erst sehen bei den *richtigen* Werten

    bei mir ist der Ft4 um ca. 22 % angestiegen bei Beginn mit 2,5µg Thybon
    bei vorher immer konstanten Werten ohne SD , auf die konnte ich mich verlassen

    bei dir gibt es aber seit 2011 leider keine Konstante

    es pendelt sich hin und her ,schlussendlich zwichen 106 und 100 µg T4, mit keinem guten Befinden auf Dauer

    100 war dann immer doch zuwenig
    106 dann irgendwann immer zuviel
    also enstand der Kompromis auf 103µg

    ein Ft4 von 75 % kann nicht alleinig solche schlimmen Auswirkungen haben , zumal du ihn schon mal hattest ,nicht nur einmal , zwar mit deinen immer dageswesenen Symptomen , aber nicht so gravierend wie jetzt

    auch die Höhe deines jetzigen Ft3-Wert nach 10 Stunden-Karenz ist nicht das was deine jetzigen Symptome erklären würde , denn den hattest du auch schon mal zwichendurch bei Mono T4

    hast du irgendetwas geändert seit deinem Urlaub ?

    einen anderen Magenschutz ?, oder wann hast du damit angefangen den letzten ?

    anderes Medi ?

    andere Ernährung ?

    oder andere Nem's

    NEM's ? nimmst du wenigstens Mg ?

    eine Verbesserung müsste sich einstellen bei der Reduktion von T4 und weglassen des t3 => schade das du es doch so machst

    so wärest du wieder bei deinem langjährigen Ausgangspunkt

    ich hätte das t3 gelassen , T4 um 6µg reduziert und mir kannenweise Fencheltee eingetrichtert , um die t4 Wirkung abzuschwächen

    wann ist deine Besprechung beim Endo ?

    und nicht weinen , so ein Fitzelchen t3 haut nicht deinen ganzen Körper ins Aus
    das wird schon wieder

    und die Wirkung von der Reduktion müsste sich auch zeigen so langsam

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.027

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von endaksi Beitrag anzeigen
    100 war dann immer doch zuwenig
    Nicht mehr nach Absetzen der weiblichen Hormone. Der Hormonbedarf geht dadurch runter.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.395

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Nicht mehr nach Absetzen der weiblichen Hormone. Der Hormonbedarf geht dadurch runter.
    nur soviel Panna, frage Cactus

    Missverständnisse und falsche Annahmen entstehen immer dann wenn die Infos fehlen

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.027

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von endaksi Beitrag anzeigen
    nur soviel Panna, frage Cactus

    Missverständnisse und falsche Annahmen entstehen immer dann wenn die Infos fehlen

    Dies müsste demnacheine falsche Annahme sein, statt einer Frage:

    Zitat Zitat von endaksi Beitrag anzeigen
    100 war dann immer doch zuwenig



    Ich habe Cactus nämlich bereits gefragt:

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Mir fällt noch etwas auf. Du hast 2014 Gynokadin abgesetzt und danach vermerkt:

    ich bin überdosiert,nach auffüllen der Mängel.
    Ich denke, nicht wirklich wegen "Auffüllung" sondern weil unter Östrogen der Hormonbedarf etwas höher war, nach Absetzen erneut weniger?
    Es ist bemerkenswert, welche Zweifel entstehen, wenn jemand mal zu viel nimmt - und sei es noch so offensichtlich.

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.395

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Dies müsste demnacheine falsche Annahme sein, statt einer Frage:






    Ich habe Cactus nämlich bereits gefragt:



    Es ist bemerkenswert, welche Zweifel entstehen, wenn jemand mal zu viel nimmt - und sei es noch so offensichtlich.
    Panna, ich seh schon du verstehst es nicht was ich dir mitteilen wollte

    auf Rücksicht auf Cactus beende ich hiermit die Diskussion mit dir ,Punkt

    du hast wie immer Recht und du hast wie immer den Einblick

    und Ruhe ist , hoffe ich zugunsten von Cactus

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    462

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Das zitieren klappt im Moment nicht,ich flieg auch dauernd raus.
    Blöd ,habe alles gespeichert

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    462

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Versuchs mal so.
    und ,bitte nicht streiten,ich brauche Hilfe und keinen Zoff.
    .
    Ich nehme außer Magnesium nichts,auch keine Magenmittel,meinem Magen gehts gut seit T3 Einnahme,das ist auch im Moment das Einzigste.

    Ich habe nichts verändert,Ernährung ist gleich.

    5 Wochen gings mir gut ,dann nur noch bergab.

    27.4-Anfang T3
    24.5 BE (Endo),also knapp 4 Wochen.

    20.6 BE beim HA,mit bekannten Werten
    29.6 Wertebesprechung,Arzt in Urlaub ,unwilliges Personal ,wird noch drüber zu sprechen sein.
    Ich zerbreche mir den Schädel ,warum das solche Auswirkungen hat.

    Eins noch .
    Der Endo muss schallen ,ich habe Schluckbeschwerden ,die nicht weggehen wollen.
    HNO Arzt hat schon kontrolliert ,nix gefunden .
    Ich habe bei einem anderen HNO Termin ,weil der letztere so hektisch war.

    Und mir gehts so schlecht wie noch nie.
    Ich bin fertig
    Heute habe ich T3 erst mal weggelassen.
    Morgen nehme ich entweder kein oder nur die Hälfte LT
    Ich grübel noch mit T3.

    Cactus

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.027

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Wenn du dich einloggst, bitte auch immer "Angemeldet bleiben" (auch oben rechts, bei den Login-Eingabe-Feldern) anwählen, dann fliegst du nicht raus.

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    462

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Panna hatte ich gemacht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •