Seite 22 von 28 ErsteErste ... 1219202122232425 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 274

Thema: Bin etwas verzweifelt und brauche einen Rat

  1. #211
    Benutzer
    Registriert seit
    25.04.17
    Beiträge
    182

    Standard AW: Bin etwas verzweifelt und brauche einen Rat

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Das was du bei deinem fT3 siehst, sehen wir hier sehr häufig wenn der fT4 noch zu niedrig ist.
    Verstehe deinen Satz nicht wirklich. Könntest du mir das bitte genauer erläutern?

  2. #212
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.095

    Standard AW: Bin etwas verzweifelt und brauche einen Rat

    Die sog. kompensatorische Umwandlungssteigerung ist das, was Janne wohl meint.

    Und ich glaube nicht, dass das hier zutrifft - fT3 wird kompensatorisch höher, wenn fT4 wirklich niedrig (und das TSH wirklich etwas zu hoch) ist. Der Körper wandelt in diesem Fall vermehrt um, um eben genug fT3 zur Verfügung zu stellen. Typischerweise kam so etwas zu Jodmangelzeiten vor. Ich sehe das bei dir nicht.

    Du hast allerdings weder einen wirklich tiefen fT4 noch ein verdächtiges TSH. Warum dein fT3 so hoch liegt - keine Ahnung, dazu wären zumindest deine kompletten Werte vor LT notwendig. Es kann auch sein, dass du zu der 0,25-Percentile gehörst, die bei der Referenzbereich-Statistik außen vor bleibt. Kann natürlich auch sein, dass der Wert in einem anderen Labor wieder anders wäre *seufz* .

  3. #213
    Benutzer
    Registriert seit
    25.04.17
    Beiträge
    182

    Standard AW: Bin etwas verzweifelt und brauche einen Rat

    im Profil kann man meine Werte VOR LT sehen (alles vor dem 28.07.)

  4. #214
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.095

    Standard AW: Bin etwas verzweifelt und brauche einen Rat

    Da gibt es eine einzige komplette Wertekonstellation (mit fT4), vom 24.7. Auch da hattest du keinen tiefen fT4-Wert.

    Wie gesagt, die hier erwähnte Kompensatorik ist eine "Noteinrichtung" des Körpers, um den Stoffwechsel sicherzustellen: Die Dejodasen (Umwandlungsenzyme) werden hochgefahren, wenn Gefahr besteht, dass T4 zur Neige geht, es wird also vermehrt umgewandelt. Aber bei dir ging und geht an der T4-Front nichts wirklich zur Neige, das zeigt der fT4-Wert und auch das TSH. Keine Alarmglocken.

  5. #215
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.095

    Standard AW: Bin etwas verzweifelt und brauche einen Rat

    Noch etwas, Vater74.

    Wurde bei dir Autonomie ausgeschlossen? So ein separat erhöhtes fT3 (auch wenn nur grenzwertig erhöht), ohne dass fT4 ebenfalls hoch ist - und auch ohne dass fT4 zu niedrig ist kann in seltenen Fällen durch einen autonomen Knoten entstehen. Ich glaube das zwar irgendwie eher nicht, aber um dies auszuschließen, wäre vielleicht eine Szintigrafie mit dieser Fragestellung sinnvoll?

    Siehe hierzu:

    http://flexikon.doccheck.com/de/High-T3-Syndrom

    Hier wird teilweise das erklärt, was auch ich dir schrieb, und Autonomie als ein möglicher Faktor erwähnt.
    ******************
    PS
    "Substratüberschuss" = Überschuss an T4, hohes T4. T4 ist ja das Substrat, aus dem T3 durch Dejodierung gewonnen wird.
    Geändert von panna (13.09.17 um 21:55 Uhr)

  6. #216
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.079

    Standard AW: Bin etwas verzweifelt und brauche einen Rat

    @Panna: Du weißt schon, dass wir gerade wieder an dem Punkt sind wo du belegtest Wissen aus dem Forumswissen und anderen zuverlässigen Quellen kategorisch ablehnst?

  7. #217
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.095

    Standard AW: Bin etwas verzweifelt und brauche einen Rat

    Belegtes Wissen? Janne, das, was im Forumswissen belegt sein sollte (es aber nicht ist, weil beide Links nicht funktionieren ;-), ist diese Konstellation:

    eine kompensatorische Umwandlungssteigerung im Falle einer Hypothyreose
    Vater hat nun mal keine Hypothyreose. Dass man in diesem Forum ziemlich freizügig alles Hypothyreose nennt, was bei drei noch nicht auf den Bäumen ist, ist wiederum ... nirgends belegt

    Falls du weitere Quellen hast, her damit ... aber ich glaube, diese Diskussion hat einen langen Bart.

    Es kann keine Kompensatorik am Werk sein, wenn es nichts zum Kompensieren gibt.

  8. #218
    Benutzer
    Registriert seit
    25.04.17
    Beiträge
    182

    Standard AW: Bin etwas verzweifelt und brauche einen Rat

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Noch etwas, Vater74.

    Wurde bei dir Autonomie ausgeschlossen? So ein separat erhöhtes fT3 (auch wenn nur grenzwertig erhöht), ohne dass fT4 ebenfalls hoch ist - und auch ohne dass fT4 zu niedrig ist kann in seltenen Fällen durch einen autonomen Knoten entstehen. Ich glaube das zwar irgendwie eher nicht, aber um dies auszuschließen, wäre vielleicht eine Szintigrafie mit dieser Fragestellung sinnvoll?

    Siehe hierzu:

    http://flexikon.doccheck.com/de/High-T3-Syndrom

    Hier wird teilweise das erklärt, was auch ich dir schrieb, und Autonomie als ein möglicher Faktor erwähnt.
    ******************
    PS
    "Substratüberschuss" = Überschuss an T4, hohes T4. T4 ist ja das Substrat, aus dem T3 durch Dejodierung gewonnen wird.
    Puuuh - kann ich jetzt nicht sagen. Der Doc machte einen Ultraschall der SD und meinte alles ok. Keine Knoten etc und etwas von der Größe unter der Norm.

    Aber jetzt bin ich eh maximal verwirrt.

  9. #219
    Benutzer
    Registriert seit
    25.04.17
    Beiträge
    182

    Standard AW: Bin etwas verzweifelt und brauche einen Rat

    Schade dass jetzt hier ein Streit entsteht......

    Kurz nochmals wegen den Kreatinin Werten: seit Ende 2016 als es mir mies ging bewegten die sich zwischen 0,89 und 1,1 (Bereich < 1,2 laut Labor) Nur zur Info

  10. #220
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.079

    Standard AW: Bin etwas verzweifelt und brauche einen Rat

    BTW: Mach dir keinen Kopf um die Diskussion mit Panna. So was passiert wenn unterschiedliche Meinungen aufeinander treffen. Am besten du schaust dir einfach mal den Hintergrund und die Posts zu den dir Ratenden an. Dann kannst du die Empfehlungen besser einschätzen.

    Das hat mir damals sehr geholfen und ich muss sagen ich bin immer gut damit gefahren. Ich habe damals auch nicht Pannas Rat befolgt sondern mit meinem HA die Dosis erhöht und dann noch T3 dazu bekommen. Panna ist ein Verfechter des "Der TSH muss unbedingt erhalten bleiben". Blöd nur, dass ich Zöliakie und Rheuma habe, da klappt das mit dem TSH nicht...

    Daher verfolge ich Hörmann, Hengstmann, Derwahl etc. und um alles was aus dem Dunstkreis des AKJ kommt mache ich einen großen Bogen, da Jod für meine Zöliakie, die sich auch auf der Haut (Dapson ist für mich keine Alternative!) meldet nicht gut ist, ich Herzrasen bekommen, die SD sich entzündet und der ganze Hals dermaßen schmerzt...

    BTW: Wie sieht es bei dir mit der Muskelspannung aus? Meist ist die bei erhöhten fT3 auch extrem, fast bretthart.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •