Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Neu: Diagnose M. Basedow

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    30.022

    Standard AW: Neu: Diagnose M. Basedow

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Es gibt vieles was nicht passieren sollte.
    Ja. Zum Beispiel sollte dies

    Einen Tag bevor ich den Befund erhalten sollte, landete ich notfallmäßig wegen Sinustachykardie im Krankenhaus.
    bei eigentlich euthryeoten freien Werten tatsächlich nicht passieren ;-)

    Aber mir ist klar, dass du das gut meinst und Tauriel wird sich sicher vergewissern.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.04.17
    Beiträge
    11

    Standard AW: Neu: Diagnose M. Basedow

    Vielen lieben Dank für Eure Antworten und Tipps! Das hilft mir sehr

    Also die Blutwerte sind nicht vertauscht. Da bin ich mir ganz sicher. Ich war ja jetzt erst stationär und da wurden die Werte auch nochmal bestimmt.

    Ich habe schon nach einem Spzialisten für EO gesucht aber konnte noch niemanden ausmachen in meiner Region. Deswegen habe ich jetzt erstmal einen Termin bei einem normalen Augenarzt, damit der mal guckt. Wenn ihm was auffällt, wird er mich doch sicher weiterschicken, oder?

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    30.022

    Standard AW: Neu: Diagnose M. Basedow

    Zitat Zitat von Tauriel Beitrag anzeigen
    Deswegen habe ich jetzt erstmal einen Termin bei einem normalen Augenarzt, damit der mal guckt. Wenn ihm was auffällt, wird er mich doch sicher weiterschicken, oder?
    Ich würde es so handhaben: Wenn *dir* etwas auffällt, dann suche eine EO-Ambulanz/Augenklinik mit EO-Ambulanz in relativer Nähe. Du bist die erste Person, die eine EO merkt. Was der Augenarzt sehen kann, merkst du selbst auch.

    Lies mal bitte den EO-Infobeitrag durch, oben im MB-Forum angepinnt.

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.04.17
    Beiträge
    11

    Standard AW: Neu: Diagnose M. Basedow

    Ok, so werde ich es machen!

    Im Moment ist auch wieder alles gut mit den Augen. Keine Ahnung was das war. Ich hatte so Missempfindungen von den Augenbrauen bis zur Oberlippe und es betraf dann natürlich auch die Augen. War sehr unangenehm und ich konnte es nicht deuten. Hatte vermutlich gar nichts mit EO zu tun. Jetzt habe ich jedenfalls keine Beschwerden mehr.

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.04.17
    Beiträge
    11

    Standard AW: Neu: Diagnose M. Basedow

    Heute habe ich meine Blutwerte erfahren nach nicht ganz zwei Wochen Carbimazol.

    Habe die und die vorigen Werte in einen Rechner eingegeben. Da es sich ja um verschiedene Labore handelt ist es so einfacher die Werte zu vergleichen.

    Anhang 10153

    IMG_9572.JPG

    Ist das ok, wie die Werte gesunken sind oder hätte es mehr sein müssen? Habe da überhaupt keine Vorstellung.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.504

    Standard AW: Neu: Diagnose M. Basedow

    den Anhang kann man nicht öffnen ??
    Aber echte Werte mit Ref. bereiche wäre besser als Prozentwerte

    einfach die Werte hier in das Posting schreiben...oder noch besser in das Profil

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.04.17
    Beiträge
    11

    Standard AW: Neu: Diagnose M. Basedow

    Die echten Werte stehen schon im Profil

    Noch ein Versuch

    IMG_9573.PNG

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    30.022

    Standard AW: Neu: Diagnose M. Basedow

    Nette Grafiken und so, dankeschön, aber ...

    • BE vom Krankenhaus 06.04.17 OHNE BEHANDLUNG

    TSH <0,05 0,27 - 4,20

    FT3 14,80 2,00 - 4,40
    FT4 3,39 0,93 - 1,70

    • BE am 18.04.17 UNTER 20 MG CARBI SEIT 7.4.2017

    TSH <0,01 0,27 - 4,20

    FT3 12,0 3,6 - 6,4
    FT4 31,1 12,3 - 20,2

    (Carbimazol auf 15 mg reduziert)
    Immer etwas schwierig, Werte aus unterschiedlichen Labors zu vergleichen - auch deswegen sind deine Grafiken zwar schön, aber ... sie verschleiern .

    Also zwar schwer vergleichbar, aber ich denke, bei den weiterhin doch sehr übernormigen freien Werten würde ich nicht reduzieren. Sehe dafür keinen wirklichen Grund, weil nämlich deine Anfangsdosis sowieso nicht wirklich hoch war, im Verhältnis zu den Werten.

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.04.17
    Beiträge
    11

    Standard AW: Neu: Diagnose M. Basedow

    Die Anfangsdosis hat mich ehrlich gesagt auch gewundert, weil ich da schon von ganz anderen Dosierungen gelesen hatte. Der Nuk hatte sogar nur 15 mg vorgeschlagen und Reduzierung nach 2 Wochen. Die Ärzte in der Klinik haben sich für 20 entschieden noch bevor sie den Befund vom Nuk gelesen haben. Der Hausarzt hat jetzt reduziert, weil er sagt, dass man das Carbi nicht so lange so hoch nehmen soll. Also irgendwie sind sich da ja alle einig. Kommt auch nicht so oft vor

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.504

    Standard AW: Neu: Diagnose M. Basedow

    Also 15 mg Carbimazol entspricht in etwa 10 mg Thiamazol.....Diese Dosis habe ich 15 Monate lang genommen.

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •