Seite 8 von 8 ErsteErste ... 5678
Ergebnis 71 bis 75 von 75

Thema: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

  1. #71
    Benutzer Avatar von Bonkers
    Registriert seit
    20.06.11
    Ort
    Im Wartezimmer hinten links. (Bitte täglich füttern und 1x pro Woche abstauben.)
    Beiträge
    220

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Eventuell ist bei dem Test was falsch gelaufen?! Hast du irgendwas gemerkt, nachdem dir Synacthen gespritzt wurde?
    Mir wurde direkt kotzübel nachdem das Zeug gespritzt war und ich konnte den ganzen Test über nur liegen. Ging mir richtig dreckig, ich wurde immer mehr müde in der Stunde und war danach drei Tage quasi bettlägerig, am Boden festgeklebt und hatte immer wieder leichte Übelkeit.

  2. #72
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.07.13
    Beiträge
    3.243

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Zitat Zitat von Bonkers Beitrag anzeigen
    Mir wurde direkt kotzübel nachdem das Zeug gespritzt war und ich konnte den ganzen Test über nur liegen. Ging mir richtig dreckig, ich wurde immer mehr müde in der Stunde und war danach drei Tage quasi bettlägerig, am Boden festgeklebt und hatte immer wieder leichte Übelkeit.
    Ja, leider...
    http://leistungsverzeichnis.labor-gaertner.de/entry/851
    Wichtiger Hinweis: Bei einer sicheren NNR-Insuffizienz (M. Addi*son) kann durch ACTH-Belastung eine Addison-Krise aus*gelöst werden!*

  3. #73
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.611

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Zitat Zitat von Mariemoto Beitrag anzeigen
    Samia, ich kenne deine Einstellung zu Cortison. Ich denke, über sek. NNI habe ich ausreichend Wissen, nicht nur in der Theorie.


    Du verstehst von dem Test zu wenig? Aber ich soll mich belesen...
    Warum schreibst Du dann es sei eine Unwahrheit. Es geht dabei doch nicht um eine Einstellung, sondern um einfaches Wissen. Beschreib doch einfach mal, wie es ist?

  4. #74
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.08.06
    Beiträge
    4.489

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Zitat Zitat von Bonkers Beitrag anzeigen
    Ich weiß auch grad nicht - brauche dringend ne ärztliche Zweitmeinung.
    Ja, kann nicht schaden. Aber wie Doro bereits angemerkt hat, war dein Cortisolwert eh schon am Maximum und ACTH völlig normal - jedenfalls nicht erhöht (wie bei primärer NNRI) oder erniedrigt (wie bei sekundärer NNRI). Der ACTH-Test weist eine NNRI nach, wenn der Cortisolwert niedrig ist und nicht adäquat ansteigt. Mit deinem Basalwert gilt die NNRI schon als ausgeschlossen. Und deine Elektrolyte sind auch okay.

    Zitat Zitat von Bonkers Beitrag anzeigen
    Rückkehr zur Ursprungsdosis ist mit den aktuellen Ärzten nicht drin, ich soll (langsam) reduzieren und basta. Nebenwirkungen von HC werden zur Kenntnis genommen und ignoriert. Kontrolltermin dann in 3 Monaten.
    Ich würde das genau so machen. Dir wurde Kortison ohne Notwendigkeit verordnet, der Sammelurin erlaubt keine Aussage über einen Mangel. Du bist m.E. Opfer einer Fehldiagnose und Falschbehandlung geworden. Jetzt geht's dir besch... und deine neuen Ärzte glänzen nicht gerade durch Mitgefühl. Trotzdem - wenn deine NN gesund sind (und es bleiben sollen), wäre es ein Fehler und für deine Gesundheit ein Risiko, die Falschbehandlung weiterzuführen. Vielleicht würde es dir helfen, wieder auf Methylprednisolon umzusteigen und das dann auszuschleichen. Hast du deinem Arzt sowas mal vorgeschlagen? Wenn das Ziel Ausschleichen ist und nicht Weiternehmen, gehen die da eher mit.

  5. #75
    Benutzer Avatar von Bonkers
    Registriert seit
    20.06.11
    Ort
    Im Wartezimmer hinten links. (Bitte täglich füttern und 1x pro Woche abstauben.)
    Beiträge
    220

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Danke für Eure Meinungen!

    Vielleicht würde es dir helfen, wieder auf Methylprednisolon umzusteigen und das dann auszuschleichen. Hast du deinem Arzt sowas mal vorgeschlagen?
    Hab ich getan, das interessiert leider keinen. Nach meinem Eindruck gehen die Ärzte davon aus, dass es nahezu unmöglich ist, HC nicht zu vertragen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •