Seite 6 von 6 ErsteErste ... 3456
Ergebnis 51 bis 57 von 57

Thema: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

  1. #51
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    31.05.13
    Beiträge
    449

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Nein Tabletten. Nehme ja schon Predni Tabletten und HC.

  2. #52
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    31.05.13
    Beiträge
    449

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Nein auf Tabletten. Nehme ja schon Predni und will das was ich in HC Form nehme auch als Predni nehmen.

  3. #53
    Benutzer Avatar von Bonkers
    Registriert seit
    20.06.11
    Ort
    Im Wartezimmer hinten links. (Bitte täglich füttern und 1x pro Woche abstauben.)
    Beiträge
    205

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Hallo London, ich danke Dir für die Infos bezüglich des Tees. Drei Tassen wären für mich sicher auch zuviel für den Anfang, da ich recht sensibel reagiere und generell nicht die großen Mengen an Medikamenten/Wirkstoffen brauche. Ist auf jeden Fall einen Versuch wert!

    Heutzutage wird Cortison nicht mehr häufig verschrieben,
    Das ist auch meine Wahrnehmung. Die Ärzte wehren sich sehr dagegen (kann ich ein Stück weit verstehen), aber dafür gibt es direkt den ganzen Blumenstrauß an Antidepressiva zur freien Auswahl (kann ich widerum nicht verstehen).

    Schnatterinchen:
    Danke auch Dir für die Erfahrungen.

    Sag mal kann Mann einfach so umstellen, also HC weg und dafür die gleiche Menge Predni? Hab jetzt alles geschrieebene nicht gelesen......also falls ich es überlesen habe ....;-)
    London hat es ja schon geschrieben; die Cortisonarten sind unterschiedlich wirkungsstark. Bezüglich Menge kommt es drauf an, welches Prednisolon Du genau hattest. Aber ob Du hinsichtlich der Indikation einfach umstellen kannst, mag ich nicht bewerten. Du hast geschrieben, dass Du HC und Predni für verschiedene Beschwerden bekommst... hmmm.

    Ich hatte Methylprednisolon, was 5x stärker wirkt als HC, d.h. 5 mg HC = 1 mg MP.
    Prednisolon dagegen wirkt 4x stärker als HC. Hier gibt es eine Umrechnungstabelle:

    http://www.klinikmanual.de/page.php?id=43&category=memo

    Sehr interessant was ihr beide geschrieben habt. Von Pregnenolon hatte ich auch gelesen - ich glaube im Buch von Dr. Lee im Zusammenhang mit der Erklärung der Stoffwechselwege von Cortisol, Progesteron, etc. ...

  4. #54
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.06.13
    Beiträge
    809

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    @Bonkers

    Ich habe vor Jahren mal eine Kur mit Süßholzwurzel Tee gemacht oder besser gesagt, ich hatte vor, ihn ständig zu trinken. Die erste Woche ging es mir unter dem Tee sehr gut, ich habe mich richtig beschwingt gefühlt. Nach zirka 3 Wochen bekam ich auf einmal Depressionen, so etwas kannte ich noch gar nicht. Ich habe dann aufgehört, diesen Tee zu trinken und die starke Verstimmung ist dann auch wieder verschwunden.

    Also, der Tee wirkt schon . Ich habe ihn aber auch immer sehr lange ziehen lassen und meistens drei Tassen am Tag getrunken, das war wohl entschieden zu viel.

    LG, London

    Welchen Tee hast du getrunken? Also von welcher Marke? Wieviele Teebeutel auf wieviel Wasser?

  5. #55
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    17.06.13
    Beiträge
    809

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Ich interessiere mich vor allem für HC Creme, die hat mir sehr gut geholfen, meine starken allergischen Symptome sind innerhalb von 4 Tagen völlig verschwunden.

    HC Creme kann man bis 0,5% rezeptfrei kaufen, Predni Creme ist immer rezeptpflichtig. Prednison ist synthetisch und HC bioidentisch, letzteres stellt der Körper her.
    Du hast eine HC Creme als Alternative zu eingenommenem HC benutzt? Ich habe auf Grund von verschiedenen Hautproblemen auch immer wieder HC-Cremes verschrieben bekommen, wäre allerdings nicht auf die Idee gekommen sie so anzuwenden?

    Wie heißt denn das Präparat, dass du genommen hast und wie hast du das angewendet? Hast du damit ähnliche Wirkungen verspürt wie beim Tee? Hast du beide gleichzeitig verwendet? Ich könnte mir schon vorstellen, dass man wenn man zusätzlich zu HC Präparaten auch noch Lakritze/Süßholzwurzel zuführt das eventuell zuviel ist.

    Ist eine depressive Verstimmung eine Nebenwirkung von zuviel Cortisol? Also ähnlich wie vielleicht bei einer Stressreaktion, wenn der Körper über lange Zeit auf Grund von Stress viel Cortisol ausschüttet?

  6. #56
    Benutzer
    Registriert seit
    27.12.16
    Beiträge
    78

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Ja, zuviel Cortisol kann zu depressiven Verstimmungen und psychischen Nebenwirkungen führen:

    http://www.endokrinologie.net/cushing-syndrom.php
    http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Hydr...kament-10.html


    Ich kenne es von mir selbst, da ich hin und wieder eine Cortison-Stosstherapie brauche: Anfangs ist man gepusht und hat eine Art "Hochgefühl" begleitet von etwas Agitiertheit, dann schlägt die Stimmung um ....

    Allerdings nehme ich da immer wesentlich höhere Mengen (80 mg) bzw. bekomme es intravenös verabreicht.

    Natürlich ist die pushende Wirkung verlockend, auf Dauer gesehen halte ich aber, so notwendig, die Behandlung mit einem SSRI (Serotoninwiederaufnahmehemmer) eigentlich für gefahrloser. Da geht es ja auch nur darum, einen Hormonstatus, der gut für einen ist, aufrecht zu erhalten.

    LG
    Lilly76

  7. #57
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Beiträge
    1.069

    Standard AW: Cortisonreduktion - Ich bin am Ende. Bitte, bitte Eure Meinung

    Also von der Cortison Creme merkt man gar nichts, es gehen lediglich die allergischen Symptome zurück. Ich wende die Creme auch nur bei Bedarf an und nehme auch nur ganz wenig.

    Es ist natürlich klar, wendet man größere Mengen an hat man auch eine entsprechend stärkere Wirkung. HC ist ja nur ein schwach wirkendes Cortison, aber auch überaus wirksam.

    @Gedankenpause,
    ich habe die Creme nicht als Alternative genommen und ich wollte auch kein HC nehmen, das brauche ich gar nicht. Den Tee habe ich vor Jahren getrunken, einfach weil ich so viel Positives darüber gelesen hatte. Ich habe zu dieser Zeit sowieso alle möglichen Tees getrunken, mittlerweile trinke ich nur noch grünen und schwarzen Tee, alles hat eben seine Zeit .

    Von dem Süßholzwurzeltee habe ich immer 3 große Tassen getrunken. Für die Teezubereitung habe ich lose Süßholzwurzeln genommen, die waren abgepackt, ich glaube in 100 Gramm Tüten. Ich habe sie mir immer schicken lassen. Es gibt doch viele Firmen die lose Kräuter günstig anbieten. Manchmal habe ich die Wurzeln ein wenig köcheln lassen, damit alle Wirkstoffe richtig freigesetzt werden.

    LG, London

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •