Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Ein zweites Kind

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.09.10
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.369

    Standard AW: Ein zweites Kind

    Aber so ist das Leben. Man kann leider nicht alles steuern.

  2. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.02.17
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10

    Standard AW: Ein zweites Kind

    paar wichtige Dinge für Schwangere zusammengetragen und in Kurzform gebracht.

    Ich denke, das sollte hier im Forum seinen Platz finden.
    Hashimoto und Schwangerschaft


    1.Werte im ersten Drittel der SS alle 14 Tage messen. Später alle 4 Wochen einschließlich der Stillzeit

    2. Werte im oberen Normbereich halten, so hoch wie möglich, ohne ÜF-Symptome zu bekommen

    3. HCG drückt das TSH = die eigene SD macht weniger. Ist also relevant für Leute, die noch funktionierendes Restgewebt haben

    4. Regelmäßig B-Komplex + Folsäure geben

    5. Vit.D dosismäßig nicht erniedrigen, aber auf täglich verteilen.
    Laut einem Spezialisten ca. 4000IE pro Tag

    6. Progesteron bis einschließlich 16.Woche cremen, danach noch ganz wenig bis zur 24. Woche ausschleichen
    vor dem Ausschleichen den Progesteronwert checken lassen und wenn es zu Beschwerden / vorzeitigen Wehen / Trichterbildung kommt. In diesen Fällen sollte Progesteron weiter gegeben werden bzw damit angefangen werden, ebenfalls bis Ende 36. SSW , wie Magnesium
    Dazu ein Link http://www.progesteron.de/applikation/i ... r-vaginal/

    7. Genug Magnesium bis kurz vor Durchfallgrenze: hält Wehen zurück, deshalb ab der 36. Woche stoppen

    8. Jod über die Nahrung = 2-3x wöchentlich Seefisch essen und gutes Meersalz nehmen, nicht als Nem

    9. Der Bedarf an SD-Hormonen steigt bei Frauen, die Hormone einnehmen, zwischen 30-50% an, also nicht zimperlich mit Steigerungen sein

    10. Immunsystem in guter Verfassung halten, damit möglichst wenig Antikörper vorhanden sind. Die können nämlich auf das Kind übertragen werden

    11. Nach der Entbindung ebenfalls engmaschig kontrollieren und die Hormone ggf. wieder langsam senken.

    12. Ferritin kontrolliern

    13. Bei starker Übelkeit mal den Versuch mit Nux Vomica (Brechnuss )starten. Ist ein homöopathisches Mittel

    14. Ab Ende 36. SSW - Himbeertee trinken, er kräftigt die Gebärmutter , macht das Gewebe weicher für die Geburt

    Update von schmetterling - ihre Gynäkologin empfiehlt in der SS 100 µg Selen in SS und Stillzeit



    Das sind erst mal die wichtigsten Punkte.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.14
    Ort
    Thüringen im Wald
    Beiträge
    359

    Standard AW: Ein zweites Kind

    Echt eine gut zusammengestellte Übersicht mir wurde jetzt schon empfohlen was an NEMs zu nehmen und zwar folgendes:
    5 μg Vitamin D
    7,5 mg Vitamin E
    34 mg Acerola-Frucht-Extrakt
    (entspricht 8,5 mg reinem Vitamin C)
    0,9 mg Vitamin B1
    1,4 mg Vitamin B2
    15 mg Niacin
    1,1 mg Vitamin B6
    200 μg Folsäure
    1 μg Vitamin B12
    50 μg Biotin
    6 mg Pantothensäure
    28 mg Zinkgluconat
    (entspricht 3,6 mg reinem Zink)
    0,22 mg Kupfercitrat
    (entspricht 0,075 mg reinem Kupfer)
    8,4 mg Natriumselenit
    (entspricht 35 μg reinem Selen)
    40 μg Molybdän
    0,3 mg Beta-Carotin
    10 mg Griffonia-Extrakt
    200 mg L-Glutamin
    50 mg Taurin
    Verzehrempfehlung
    2 x täglich 1 Kapsel metacare® Darmfit.

    Was meint ihr dazu?
    Zum Jod wurde mir auch gesagt das ich kein zusätzliches nehmen soll in Form vom NEM da in der Nahrung genug ist bzw soll ich ab und an mal noch jodiertes Salz zusätzlich nutzen

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.14
    Ort
    Thüringen im Wald
    Beiträge
    359

    Standard AW: Ein zweites Kind

    Nun war die Freude groß!
    Schwangerschaftstest war positiv und ich freute mich schon und jetzt hab ich Blutungen der Frauenarzt sagt abwarten und in 14 Tagen zur Untersuchung kommen falls ich da noch das Gefühl habe schwanger zu sein. :-(

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.09.10
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.369

    Standard AW: Ein zweites Kind

    Was ist denn das für eine Aussage?

    Wie wäre es mal, Progesteron und HCG im Blut zu bestimmen?!?

    Vielleicht benötigst du Progesteron und dann wäre ein tatenloses Abwarten nicht angebracht.
    Geändert von feuerfisch (17.03.17 um 12:39 Uhr)

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.236

    Standard AW: Ein zweites Kind

    Zitat Zitat von Invinoveritas Beitrag anzeigen
    Nun war die Freude groß!
    Schwangerschaftstest war positiv und ich freute mich schon und jetzt hab ich Blutungen der Frauenarzt sagt abwarten und in 14 Tagen zur Untersuchung kommen falls ich da noch das Gefühl habe schwanger zu sein. :-(
    Ich hoffe echt, dass du schwanger bist und das Kind auf die Welt will.

    Ich schicke dir viele Glücksbringer!

    Liebe Grüße
    Donna

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.14
    Ort
    Thüringen im Wald
    Beiträge
    359

    Standard AW: Ein zweites Kind

    Danke ich hoffe einfach auch noch etwas!

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    19.02.17
    Ort
    Baden-Würtemberg
    Beiträge
    102

    Standard AW: Ein zweites Kind

    Dann hoffe ich das beste für dich. Ich hatte im vierten Monat Blutungen und musste damals dann sofort Progesteron nehmen.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.744

    Standard AW: Ein zweites Kind

    Schwanger oder nicht? Hoffe für dich aber da keine news denke ich mal dass nicht?

    Bei Blutungen direkt nach Eintreten der SS bzw. in den ersten drei Monaten sollte auf jeden Fall bekannt sein, ob Progesteronmangel vorliegt. Dies kann und sollte man dann schon VOR der SS substituieren, eben um die Frühschwangerschaft zu erhalten. Dann nimmt man es bis zum Ende 3. Monat in der Regel um einen vorzeitigen Abbruch zu verhindern.

    Diese Abwarten-Strategie des Arztes... mag ja OK sein, wenn einem die SS egal ist, man genug Zeit hat, etc. und KEIN P-Mangel vorliegt. Denn natürlich kann der Körper in den ersten Wochen eine als nicht "ausreichend" empfundene Empfängnis noch abstoßen, das ist ganz normal und auch gut eingerichtet von der Natur. Aber wenn der Grund P-Mangel ist, dann ist das eben ganz anders!

    Fehlgeburten in den ersten drei Monaten aufgrund von zu niedriger SD-Werte oder P-Mangel sind keine Seltenheit leider. Dein P-Status sollte bekannt sein.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.14
    Ort
    Thüringen im Wald
    Beiträge
    359

    Standard AW: Ein zweites Kind

    Ich weiß meinen Progesteron Wert nicht und leider ist ja nun nichts aus der Schwangerschaft geworden den Termin beim FA in 2 Wochen brauch ich dann jetzt auch nicht und ich sag mir jetzt beim nächsten mal dann eben vermutlich war da jetzt was nicht richtig und die Natur hat es geklärt!

    Also weiter machen und vielleicht wirds was

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •